Berufsorientierungs-konzept

Eine wichtige Säule der Berufsorientierung an der F.-A.-W.-Diesterweg-Oberschule ist die enge Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern aus der Wirtschaft, Bildungsträgern sowie mit der Agentur für Arbeit. Sie erarbeiten gemeinsam mit den Schülern Berufsbilder, zeigen individuelle Stärken auf und unterstützen die Lehrer durch Fachvorträge im Unterricht. Die Schüler der höheren Klassen werden aus unternehmerischer Sicht über berufliche Möglichkeiten in der Region, sowie deren Zugangsvoraussetzungen informiert. Gleichzeitig werden Möglichkeiten zur praktischen Erprobung angeboten (z.B. Praktika).

Zu den Kooperationspartnern zählen aktuell neben der CVAG (Chemnitzer Verkehrs- und Aktiengesellschaft) und der Agentur für Arbeit Chemnitz, auch Bildungsträger wie der VBFA (Verein zur Beruflichen Förderung und Ausbildung e.V.), die HWK (Handwerkskammer Chemnitz) und die BWC (Bildungs-Werkstatt Chemnitz gGmbH). Diese unterstützen die Schüler zusätzlich mit verschiedenen BO-Projekten. Hierzu zählen beispielsweise die Praxisberater in den Klassenstufen 7 und 8 (VBFA), die Berufseinstiegsbegleitung für abschlussgefährdete Hauptschüler ab Klasse 8 (VBFA), die Werkstatttage in Klasse 8 (HWK) und das BO-Projekt in der Klassenstufe 9 (BWC).

Neben der Zusammenarbeit mit den verschiedenen Kooperationspartnern aus der Wirtschaft, leistet die Schule selbst einen großen Beitrag zur Berufsorientierung.

Ab Klasse 5 werden in diversen Unterrichtsfächern wie z.B. Deutsch, Gemeinschaftskunde und WTH entsprechende BO-Inhalte thematisiert. Des Weiteren erhalten die Schüler regelmäßig Informationen über aktuelle BO-Veranstaltungen unserer Region. Dies erfolgt durch Elternbriefe, Aushänge in einem Schaukasten, sowie einem Aufsteller im Schulhaus. Zur Teilnahme am „Tag der Bildung“ und an „SCHAU REIN! – Woche der offenen Unternehmen“ werden die Schüler der Klassen 7 bis 10 besonders motiviert.

Zu Beginn des Schuljahres erhält jeder Schüler der Klassenstufe 7 einen Berufswahlpass. Er dient nicht nur als Lern- und Arbeitsmaterial sondern bis zum Schulabgang auch als Sammelordner für alle wichtigen Unterlagen, welche im Rahmen der Schulzeit in Zusammenhang mit der Berufsorientierung erstellt wurden. Bis zum Ende der Schulzeit soll der Berufswahlpass die Schüler dabei unterstützen, den Prozess der Berufsorientierung strukturierter, planbarer und transparenter werden zu lassen.

Darüber hinaus unterstützen ab Klasse 7 die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit sowie seit dem Schuljahr 2019/2020 Praxisberater die individuelle berufliche Erstorientierung der Schüler. Die Schüler der Vorabgangs- und Abgangsklassen werden fortführend individuell bei der Suche nach geeigneten Ausbildungsplätzen durch die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit unterstützt. Sie erhalten zu regelmäßigen Sprechzeiten die Gelegenheit zu einem persönlichen Beratungsgespräch in der Schule, sodass die durchgängige persönliche Berufsorientierung gewährleistet ist. Ausgewählte Schüler der Hauptschuljahrgänge erhalten zusätzlich Unterstützung durch Berufseinstiegsbegleiter.

Alle Maßnahmen, welche an der F.-A.-W.-Diesterweg-Oberschule im Rahmen der Berufsorientierung durchgeführt werden, verfolgen das Ziel, die Schüler individuell auf ihrem  Weg zur Berufswahl zu unterstützen und sie somit gleichzeitig für einen erfolgreichen Schulabschluss zu motivieren.