Schulsozialarbeit

SCHULSOZIALARBEIT? – 

Was ist das eigentlich und was machen wir?

 

Ein SCOUT (engl.) ist im engeren Sinn ein Pfadfinder.

SCOUTen bedeutet umgangssprachlich u.a. die Suche nach neuen Wegen.

Das Projekt SCOUT hat sich zur Aufgabe gemacht, bei der Suche nach individuellen Lösungen in schwierigen Lebenssituationen Wegbegleiter zu sein.

 

Am Anfang steht im Allgemeinen ein GESPRÄCH.

Hier wird gemeinsam über die weiteren Schritte entschieden: Wann, wie und mit wem wird das Thema weiter bearbeitet.

Zu den wichtigsten Arbeitsprinzipien gehören:

FREIWILLIGKEIT (eine Zusammenarbeit erfolgt nur dann, wenn die betreffende Person dies wünscht) 

VERSCHWIEGENHEIT (§ 203 StGB verpflichtet zur Wahrung von Privatgeheimnissen)

NEUTRALITÄT (Objektivität in Angeboten von SCOUT)


Thematische Abende