oscz 

Startseite

Schule

Unterricht

Berufsberatung

Elternrat

Schülerrat

Förderverein

Schulintern

Projekte

Archiv

Schulessen La Ola Zentralküche

Impressum

Startseite

Herzlich Willkommen auf der WEB-Seite der Oberschule "Clara Zetkin" Freiberg

Für weitere Beiträge zu unserer Schule siehe auch...

Aktuelle Infos vom Schülerrat                         https://instagram.com/oberschule_clara.zetkin

 

 

 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jugend trainiert für Olympia

Zetkinschule ist Vorreiter beim Digitalen

Herr Kirsch im Interview mit der Freien Presse.       

                                                                    Zum Beitrag

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Informatikwettbewerb 1. Stufe

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien stellten sich 15 Schülerinnen und Schüler den Aufgaben der 1. Stufe des Sächsischen Informatikwettbewerbes. Neben dem Beantworten von Theoriefragen ging es auch um das Lösen praktischer Aufgaben. Die Anforderungen gingen dabei über den im Unterricht vermittelten Wissen hinaus.          

hier die Platzierungen

 

 

 

Talentewettbewerb

Es fehlt 1 Tor!

Auch im Fußball die Nummer 1!

Unsere Klasse 8b verbrachte die Wandertagswoche im Zelt

 

 

Vom 20. August bis zum 23. August war die Klasse 8b der Oberschule Clara Zetkin im Erlebnisbad Mulda zelten. Alle trafen sich um 8 Uhr an der Schule um das Gepäck in die Autos der Eltern zu laden und danach gemeinsam zum Bahnhof zu laufen.                                                                          weiterlesen

 

 

 

 

Auszeichnung für Absolventen mit hervorragendem Abschluss an Oberschulen...2018

Am 25. Juni 2018 wurden im Plenarsaal des Sächsischen Landtages Schüler mit besonders guten Schulabschluss ausgezeichtet. Maxim Naumann von unserer Schule war dabei. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Das spektakuläre Highlight des Schuljahres

Die Wandertagswoche (23.04.18-27.04.18) der Oberschule Clara Zetkin

In diesem Zeitraum findet die Englandfahrt für die 8./9. Klassen statt. Die Schüler, die nicht an der Fahrt teilnehmen, haben mit ihren Klassenlehrern andere Aktivitäten geplant. Hier ist ein Beispiel für diese Aktivitäten von der Klasse 8a: Am Montag ist ein Besuch im Museum geplant. Am Dienstag gibt es geplante Betriebsbesichtigungen. Am Mittwoch ist es der Besuch bei der Bundeswehr in Marienberg geplant. Am Donnerstag gehen die Schüler in das Jump House in Dresden.

Unser Ausflug zum Landtag in Dresden

Heute möchte ich euch von unserem Ausflug zum Landtag in Dresden erzählen, welchen wir am Montag, den 23.04.2018, also dem ersten Tag unserer Wanderwoche, gemacht haben. Morgens haben wir uns alle um 7:50 Uhr am Bahnhof in Freiberg getroffen und sind dann mit dem Zug nach Dresden gefahren. Dort angekommen, machten wir uns zu Fuß auf den Weg zum Landtag, dies dauerte ungefähr eine halbe Stunde. Unterwegs erfreuten wir uns an den Frühlingsblumen im Park und an einem See. In der Eingangshalle des Landtages gaben wir unsere Tasche ab, da im Landtag bestimmte Sicherheitsregeln gelten. In der Halle wartete dann auch schon eine junge Frau auf uns, welche uns herumführte. Zuerst ging es in einen Bereich, in den sonst nur die Abgeordneten hin dürfen, dort sind die Büros und Konferenzräume. Die Frau erklärte uns auch an einem Modell des Landtages viele interessante Details über das Gebäude und seine Geschichte. Danach ging es in einen großen Raum - den Plenarsaal - der von außen wie ein Schiff aussieht. Dort werden viele wichtige Entscheidungen von den Abgeordneten getroffen und es wird über ausschlaggebende Dinge diskutiert. Schließlich durften wir auch auf den Plätzen der Abgeordneten sitzen, das fanden wir sehr cool. Während die Frau uns unter anderem etwas über den Ablauf einer Plenarsitzung erzählte, wurden wir durch Fragen mit einbezogen. Nach dem Ende der Führung durften wir noch in der Stadt bummeln gehen. Dies war ein schöner Tag und wir sind der Meinung, dass der Landtag ein interessantes Ausflugsziel in Dresden ist.

 

V.B., Klasse 9c

Spaß, Spannung und Neues

Der Ausflug der neunten Klassen nach Leipzig

Die Schüler der 9. Klassen, die nicht nach England gefahren sind, besuchten am 25.04.2018 das Jumphouse in Leipzig. Früh gegen 8 Uhr war der Treff am Zug, mit dem wir ca. 90min unterwegs waren. Nachdem wir eine Führung zu den Attraktionen des Hauses bekommen hatten, blieb noch genügend Zeit zum Springen. Der Besuch des Jumphouses hat den meisten viel Spaß gemacht, wir waren begeistert und für manche von uns hat sich sogar ein Kindheitstraum erfüllt. Danach nutzten wir die Zeit für einen Besuch im Panometer. Dort erwartete uns ein riesiges Panoramabild der Titanic. Und so erhielten wir auf spannende Art und Weise neue und eindrucksvolle Informationen zur Geschichte der legendären Titanic und deren tragischen Untergang.

 

C. Wernecke, 9c

Englandfahrt 2018 - schön, aber mit Hindernissen

Am 22.04.2018 versammelten sich Schüler der achten und neunten Klassen und drei Lehrer 17:30 Uhr am Busbahnhof, um eine Sprachreise nach England anzutreten. Ich stieg mit gemischten Gefühlen in den Bus ein. Einerseits freute ich mich darauf ein neues Land kennenzulernen, andererseits war ich sehr aufgeregt, welche Gastfamilie mich aufnehmen würde. Während dieser langen Fahrt hörte ich Musik, redete mit Anderen oder schlief. Mein Schlaf wurde nur immer durch die Fahrpausen unterbrochen, die der Busfahrer aber einhalten musste. Nach ca. elf Stunden Busfahrt erreichten wir Calais. Von dort aus ging es zwei Stunden mit der Fähre nach Dover. Das Erste was ich von der Fähre aus sah, waren die schönen Kreideküsten von Dover. Unser Ziel an diesem Tag war Canterbury. Dort konnten wir durch die Gassen schlendern und shoppen gehen. Am Nachmittag fuhren wir weiter nach Hastings. Hier hatten wir noch einmal Freizeit, um uns die Stadt anzuschauen. Um ca. 18:30 Uhr wurden wir von unseren Gastfamilien abgeholt. Meine Freundin und ich kamen in eine indische Gastfamilie. Wir bekamen ein sehr kleines Zimmer, überall war es schmutzig und es hat undefinierbar gestunken. Wir informierten die Lehrer und hofften, schnellstens die Gastfamilie wechseln zu können. Am nächsten Tag wurden wir von unserem Gastvater zu einem der „Pick-up-points“ gebracht. Dort war unser vereinbarter Treffpunkt. Das Ziel war an diesem Tag London. Mit dem Bus machten wir eine Stadtrundfahrt und später durften wir mit dem berühmten „Londoneye“ fahren, dem größten Riesenrad Europas. Der Ausblick war fantastisch. Danach konnten wir in einem 4D-Kino einen Kurzfilm über London ansehen. Aber trotz der ganzen tollen Eindrücke, musste ich immer daran denken, wie schlimm es wäre, wenn wir noch einmal in die indische Gastfamilie zurück mussten. Doch am späten Nachmittag kam ein Anruf von „Senlac-Tours“, unserem Reiseveranstalter, mit der Nachricht, dass wir eine neue Gastfamilie bekommen. Als wir am späten Abend unsere neue, saubere und nette Gastmutter erreichten war ich erschöpft aber glücklich. Am Mittwoch stand die Kreideküste von Brighton auf dem Plan. Aber auch dieser Tag begann nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte, denn der Busfahrer übersah uns und fuhr an unserem „Pick-up-point“ vorbei. Also musste ein Mitarbeiter von „Senlac-Tours“ mit uns dem Bus hinterherfahren, damit wir dann endlich in den Bus einsteigen konnten. In Brighton war es sehr windig, aber die Landschaft war wunderschön mit ihren endlosen Wiesen und den steilen Klippen. Wir wanderten ein paar Kilometer an der Küste entlang, bis wir dann am Nachmittag noch in Brighton in die Stadt gehen konnten. Gegen 18:30 Uhr kamen wir zurück zu unserer Gastmutter, von der wir mit dem Abendessen empfangen wurden. Am nächsten Tag ging es erneut nach London. Wir fuhren zuerst mit einer Seilbahn über die Themse und anschließend mit der S-Bahn, um zum „Covent Garden“, einer riesigen Einkaufsmeile, zu gelangen. Dort kann man in vielen Läden shoppen gehen, sich in eins der zahlreichen Cafés setzen oder den Straßenkünstlern zusehen. Am späten Nachmittag fuhren mit der U-Bahn zu einem Musicaltheater. Ich bin davor noch nie U-Bahn gefahren und möchte es auch nicht mehr wieder tun, denn es war sehr stickig und eng. Wir erlebten das bekannte und mitreißende Musical „Mamma Mia“. Müde, aber voller positiver Eindrücke, kamen wir zu unseren Gasteltern erst 01:30 Uhr in der Nacht zurück. Dafür mussten wir uns am nächsten Tag erst 09:30 Uhr treffen. Das war der Tag der Abreise (Freitag). Um ca. 10:30 Uhr traten wir mit dem Bus die lange Heimreise an. Am Samstagmorgen gegen 05:00 Uhr kamen wir wieder in Freiberg am Busbahnhof an. Es war eine schöne, anstrengende und beeindruckende Reise.

 

L.S.

 

 

Erste Hilfe - so wird`s gemacht

Am Mittwoch, dem 25.03.2018, haben wir, die Klasse 9c, unseren Erste- Hilfe- Kurs mit Frau Rößler vom DRK in der Schule absolviert. Dabei war unsere Klassenlehrerin Frau Schulz. Der Unterricht begann mit der Unterweisung im Verhalten bei Unfällen, z.B die Warnweste tragen und das Warndreieck etwa 100m vor der Unfallstelle positionieren. Das haben wir praktisch auf dem Hof der Schule ausprobiert. Als Nächstes übten wir mit einem Partner die stabile Seitenlage, die wichtig ist, wenn jemand in Ohnmacht fällt. Wir lernten Mund-zu-Mund-Beatmung, die wir alle mit Brayden Manikin ausprobieren konnten. Außerdem erklärte uns Frau Rößler Weiteres mit Hilfe von Filmen. Wie man Wiederbelebungsmaßnahmen richtig durchführt und in Notsituationen entsprechend reagiert, möchte ich hier am Beispiel der Herzdruckmassage kurz darstellen:

• Neben dem Betroffenen in Höhe des Brustkorbs knien.

• Den Ballen einer Hand auf das untere Drittel des Brustbeins platzieren (= Mitte des Brustkorbs).

• Den Ballen der anderen Hand auf die erste Hand aufsetzen.

 

Zuletzt übten wir noch einmal in Gruppen die Mund-zu-Mund-Beatmung, stabile Seitenlage, Wiederbelebungsmaßnahmen und allgemeines Verhalten bei Unfällen. Am Ende erhielt jeder das Zertifikat über den erfolgreich absolvierten DRK-Lehrgang, den wir z.B. für den Führerscheinlehrgang gut gebrauchen können. Wir haben vieles gelernt, natürlich auch Spaß gehabt und bedanken uns herzlich bei Frau Rößler vom DRK.

 

Issa Al Masalma, 9c

Theaterstück im Unterricht

Ein ganz normaler Deutschunterricht in der Klasse 9c und plötzlich kommt ein Flüchtling bei uns in die Klasse. Am 22.3.2018 präsentiert sich im Deutschunterricht ein Theaterstück, was unsere Lehrerin geplant hat, ohne dass wir davon etwas wussten. Sie wollte, dass wir einen neuen Blickwinkel auf das Thema Flüchtlinge und Asylbewerbern bekommen.

 

Wir sitzen im Unterricht und plötzlich kommt ein Flüchtling bei uns in die Klasse rein und sagt zu uns, dass ihn drei Leute verfolgen würden. Er fängt an zu reden und fragt ein Mädchen aus unserer Klasse, ob sie auch die drei Typen auf dem Hof sehen würde. Sie schaut aus dem Fenster und sagt nein. Daraufhin erzählt er uns seine Lebensgeschichte, von wo er kommt und warum er hier ist. Er erzählt uns die Geschichte und malt an unserer Tafel den Weg, wie er nach Deutschland gekommen ist. Er ist sehr angespannt und läuft die ganze Zeit durch unser Klassenzimmer. Er fragte uns, ob wir ihn hier behalten wollen bei uns in Deutschland oder ob er abgeschoben werden soll und gibt uns fünf Minuten Zeit um uns zu entscheiden, ob wir ihn hier behalten wollen oder nicht. Nachdem er kurz das Zimmer verlassen hat, kommt er ziemlich angespannt zurück und erfährt, dass die meisten ihn nicht abschieben wollen. Daraufhin löste Dirk Strobel, der Leiter des Theaterpädagogischen Zentrum Sachsen e.V. die ganze Sache auf und sagte uns, dass das alles geplant war. Danach setzte sich die Klasse mit dem Schauspieler zusammen und diskutierte über das Geschehen.

 

Dustin Philipp, Pascal Lange 9c

Vorlesewettbewerb

Wer wird unsere Schule als bester Vorleser vertreten?

Die Teilnehmer der 6. Klassen

von rechts nach links:

 

Toni Knauf 6b

Marlene Rauner 6a

Leonora Steuer 6a

Annika Müller 6b

Alina Thielemann 6c

Anna Henning 6c

 

zum Beitrag

 

 

 

 

Sieg im Mittelsachsen - Finale Volleyball

Unser Siegerteam:

 

von links nach rechts:

Paul Kaden,

Luis Wernecke,

Lucas Hanitsch,

Luigi Nestler,

Vincent Scheidewig

 

 

zum Beitrag

Klasse Handball - Turnier

Die Jungen der WK II um den Spielführer Florian Böttcher aus der Klasse 10a haben gezeigt, dass in unserer Schule nicht nur Volleyball oder Fußball gespielt werden kann.

Der 2. Platz beim Mittelsachsenfinale in Brand- Erbisdorf war ein Erfolg, der nicht unbedingt zu erwarten war.                       zum Beitrag

 

 

Wir sind dabei! - Sportfreundliche Schule -

Unsere Schule gehört

zu den 10 mit dem

Titel "Sportfreundliche Schule"

ausgezeichneten Schulen 2017

 

 

zum Beitrag

Fest der Kulturen - 27.9.17

Am 27.9.17 fand am Nachmittag ein traditionelles Fest statt - das Fest der Kulturen. Gefeiert wurde auf dem Schulhof und in der Frühlingsetage.                              zum Beitrag

Schüleraustausch nach Walbrzych vom 21.-24.9.17

Traditionell in jedem Jahr besucht eine Delegation unserer Partnerschule aus Walbrzych (Polen) unsere schöne Stadt Freiberg oder wir reisen in unser Nachbarland. In diesem Jahr fuhren 14 Schüler und Schülerinnen vom 21.-24.9.17 nach Walbrzych.                        zum Beitrag

Herbstcrosslauf - 12.09.2017

Am Start
kurz vor dem Zieleinlauf

Am Dienstag, den 12.09.2017 fand unser traditioneller Herbstcrosslauf statt. Alle Altersstufen liefen eine ausgewählte Runde um das Waldbad. Bei kaltem aber trockenem Wetter kämpften die Schüler um gute Plätze und Zeiten.                                                                                                              Hier unsere Sieger

 

 

 

 

 

Rückblick auf die Abschlussfeier der 10ten Klassen im Tivoli Freiberg

Am 21.06.2017 fand im Tivoli Freiberg die feierliche Schulentlassung der 10. Klassen mit Realschulabschluss sowie der 9. Klasse mit Hauptschulabschluss statt. Hier einige im Bild erfasste Momente von diesem Abend. Bilder bereitgestellt von Florian Gyovai         zu den Bildern

 

 

 

 

 

Soccerspektakel auf unserem Schulhof

 

Am 30.März diesen Jahres waren wir Gastgeberschule für die "Sparkassen Fairplay Soccertour" in Freiberg.

Da eine Vielzahl an Manschaften unserer Schule teilnahmen, bekammen wir als Dankeschön am 08.06.2017

eine Fußballhüpfburg auf unseren Schulhof.          

                                                                                                     weitere Bilder

 

 

Sportfest der Klassen 7 und 8 am 16.05.2017

Heute absolvierten die Klassen 7 und 8 bei besten Wetterbedingungen ihr Sportfest. Die sportlichen Leistungsvergleiche fanden im Mehrkampf (Lauf, Ballwurf und Weitsprung), Staffellauf und 800m-Lauf statt. Die Schüler der Klasse 9c waren tatkräftige Helfer an den Stationen

 

Sieger und Bilder zum weiterlesen:                Klasse 7                     Klasse 8

 

 

 

 

 

 

AK 17

04.05.2017. Endlich - der letzte Schultag (mal von den Prüfungen abgesehen)!

Mit viel Lärm, Anmalerei und Süßigkeiten für die "Kleinen" startete der letzte Schultag.

Einer schönen Tradition folgend, gab es dann ein Frühstück für die Lehrer. Nachdem das Schulhaus

weitestgehend gereinigt war, mußte natürlich den Freibergern auch kundgetan werden, dass heute

ein besonderer Tag ist.     zu den Bildern

 

 

 

 

 

 

Wandertagswoche vom 24.04.17 - 28.04.17

In der Wandertagswoche waren einige Klassen auf Klasenfahrt z.B. Klasse 10a am Gardasee,

die Klassen 10b und c in Hamburg oder die 9. Kassen in London. Andere Klassen hatten

unterschiedliche Tagesziele in der Region.                                   weiterlesen

 

 

 

 

Unsere Partnerschule in Walbrzych

Unsere Partnerstadt Walbrzych liegt in Niederschlesien. Sie hat eine Fläche von 84,80 km²und ca. 116 069 Einwohner. Unsere Partnerschule besteht aus einer Grund- und Mittelschule und Schüler der Klassen 1 – 10 besuchen sie. Das Besondere an unserer Partnerschule ist, dass sie eine Integrationsschule ist. Das bedeutet, es werden Therapien angeboten, z .B. Krankengymnastik und Sensorische Integrationstherapien. Außerdem gibt es eine Theatergruppe. Toll sind die großen Sportanlagen für Fußball, Volleyball, Tennis usw. Die Schule ist eine sehr sportliche Schule und hat zahlreiche Erfolge aufzuweisen . Viele Pokale beweisen das. Auch pflegen sie viele besondere Traditionen, eine davon ist der Valentinstag, das Fest der Liebe. Bunte Briefe, Herzen und Süßigkeiten werden an diesem Tag verteilt, damit ein schönes Gefühl entsteht. Moiz Gaaloul, Julian Haase, Klasse 8b weiterlesen

Ergebnisse vom Talentewettbewerb (Dezember 2016)

Viele Talente und 1 Gewinner!

Am 14.12.16 fand der Talente Wettbewerb von vielen Klassen in unserer Schule statt.
Es gab die Kategorien Hip Hop, Instrumental, Gesang mit Begleitung & Gesang. Wir,
Jennifer und Louisa waren dabei! Und wir persönlich fanden die Geigenspielerin am
besten. Und gut waren auch die Klavierspieler. Außerdem war es faszinierend dem
Akkordeonspieler zuzuhören und ihm bei seinem Spiel zuzusehen. Auch wenn sich
der eine oder andere verspielt hat oder man mal nichts verstanden hat, war es trotzdem
super, dass sich so viele getraut haben!

 

Jennifer & Louisa 8b

Unser Herbst - Crosslauf

Startvorbereitung
Am Start
An der Strecke
Durstlöscher

 

Crosslauf 2016

Am Dienstag, dem 13.09.2016 war es wieder soweit, der Herbst - Crosslauf stand auf dem Programm. Alle Schüler von Klasse 5 bis 10 trafen sich am Soldatenteich, um einmal um den Teich zu laufen. Es war ein sehr schöner sonniger, heißer Tag. Den Anfang machten die Mädchen aus den 5. Klassen, sie starteten 8:30 Uhr. Zum Schluss liefen die Jungen aus den 9. und 10. Klassen um 11:30 Uhr. Wir, die Altersklasse 2000, sind 11:00 Uhr gestartet - es war sehr anstrengend.

 

Um die Sieger der jeweiligen Jahrgangsstufe zu sehen gehe in die Rubrik Schule / Sport/ Schulinterne Veranstaltungen.

 

Erstellt von Julian Haase (Kl. 8b) und Fabian Wolf (Kl. 8a)

 

 

Und hier die Rekorde und Sieger:

 

Die absolut Schnellsten auf einer Runde – Mädchen:

 1. Talina Otto     10c AK16/17 7:22 min SCHULREKORD !!!

 2. Luisa Patzig        8c AK13 7:50 min

 3. Jessica Schymik 5b AK10 8:01 min

 

Die absolut Schnellsten auf einer Runde – Jungen:

 

 1. Nico Böhme 9c AK15 6:33 min SCHULREKORD !!!

 2. Niclas Weinhold   9d AK15 6:34 min

 3. Uwe Recknagel    8a AK13 6:42 min

 

Die absolut Schnellsten auf zwei Runden – Jungen:

 

 1. Memetcan Sevi      10a AK16/17 15:47 min

 2. Mehdi Kazemi     DAZII AK16/17 17:28 min

 3. Nathanael Einert    10b AK16/17 17:30 min

 

Schulrekord: Max Goldstein, Kl. 10a, AK16-18, 13:41 min (gelaufen am 12.9.2013)

 

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner, aber auch an all diejenigen, die einfach ihr Bestes gegeben haben.

 

Die Sportlehrer – 13.9.16

Englandfahrt 2016

Englandfahrt vom 21.08.16 – 27.08.16

Am 21.08.2016 um 18:00 Uhr trafen sich die Klassen 9a und 9c am Busbahnhof in Freiberg zur jährlichen Fahrt nach England. Um 18:30 ging es dann endlich mit dem Bus Richtung Frankreich. Als wir dann ganze 12 Stunden Busfahrt hinter uns hatten, fuhren wir nochmal 1h30min mit der Fähre Richtung England. Nachdem wir auch dies gemeistert hatten, ging es weiter nach Hastings. Nach einem kurzen Aufenthalt am Strand lernten wir endlich unsere Gastfamilien kennen. Damit ging ein anstrengender, aber auch zugleich aufregender Tag zu Ende.

Am nächsten Morgen fuhren wir schon zeitig nach London, denn uns erwartete eine Stadtbesichtigung, in der wir den Buckingham Palace, den Piccadily Circus und das London Eye besuchten. Am Mittwoch, unserem 3. Tag in England, fuhren wir in die Küstenstadt Brighton , die wir in kleinen Gruppen erkundeten. Die rustikalen Häuser mit ihren kleinen urigen Läden luden zum Bummeln und Verweilen ein. Im Anschluss ging es dann auf eine 1- stündige Wanderung an der Küste entlang. Am Donnerstag führte uns unsere Reise erneut nach London. Wir besichtigten den 0- Meridian in Greenwich und stiegen später in ein Boot auf der Themse, um die Stadt vom Wasser aus kennen zu lernen. Freitag, am 5. und letzten Tag, mussten wir uns schweren Herzens von unseren Gastfamilien verabschieden und die Heimreise antreten. Wir kamen am Samstag , dem 27.08.2016, nach 17h30min Fahrt erschöpft, aber gleichzeitig glücklich in Freiberg an. Uns wird eine spannende Woche mit tollen Erlebnissen und vielfältigen Momenten in Erinnerung bleiben .

 

Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die uns diese Reise ermöglicht haben, ganz besonders an die uns begleitenden Lehrer Frau Kreis , Frau Kaltschmidt und Herrn Dornbusch, sowie an unsere Gastfamilien.

 

Weitere Bilder siehe Projekte / Englandfahrt

 

Anna-Lena Weißgerber 9a Moritz Hübler 9a

Nach oben