Schule im Porträt

Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.

Johann Wolfgang von Goethe

 

Dieser Spruch unseres Namensgebers ist für unsere Schule Leitbild.

 

Wir wollen nicht nur Wissen vermitteln, die Schüler sollen dieses auch anwenden. Das geschieht zum Beispiel in differenzierten Unterrichtsformen und Praktika. Unsere Schule führt beide Bildungsgänge. Ab Klasse 7 können Schüler im Hauptschulbildungsgang bis zur Klasse 9 und im Realschulbildungsgang bis zur Klasse 10 lernen.

 

Damit die Schüler auch wollen, müssen sie sich in unserer Schule wohl fühlen. Sportfest, Schulfest, Wandertage und Klassenfahrten sollen das Zusammengehörigkeitsgefühl unserer Schüler fördern und dazu beitragen, dass sie gern in unsere Schule kommen.

 

Das Tun unserer Schüler zeigt sich im motivierten Lernen und sozialen Handeln. Um das zu entwickeln, brauchen wir die Unterstützung unserer Eltern. Bei Elternabenden und beim Elternsprechtag suchen die Lehrer unserer Schule das Gespräch und den Gedankenaustausch mit den Elternhäusern.

 

Unsere Oberschule „Johann Wolfgang von Goethe“ Pirna soll ein Haus des Wissens und verantwortungsbewussten Handelns sein.                                                


N. Bergmann
Schulleiterin

 

Das ist unser neuer Schulflyer.

 

Quelle: Foto-AG