Andrè Schietzold zu Besuch

Exkursion zur Burg Gnandstein

Londonfahrt

Exkursion Kletterwald

Exkursion Zoo Leipzig

Anti-Drogen-Cup

Tag der offenen Tür am 09.02.2019

Weihnachtsprogramm in der Sahnschule

Londonfahrt

Londonfahrt

 

 

Die diesjährige Tour der Sahnschule nach London fand vom 31.3. bis 5.4. statt. Wir, 42 Schüler der Klassen 9 und 10 starteten mit 4 Lehrern spätabends an unserer Schule.

Alle waren sehr aufgeregt und anfangs konnte noch keiner schlafen.

Später jedoch haben alle versucht etwas zu schlafen.

Am nächsten Morgen, so zwischen 9 und 10 Uhr sind wir in Calais angekommen.

Von dort aus ging es dann mit der Fähre Richtung Dover.

Nachdem wir mit der Fähre in Dover angelegt hatten, sind wir nochmal ungefähr 2 Stunden mit dem Bus in Richtung London gefahren.

Nach der Ankunft in Greenwich haben wir uns den Nullmeridian und ein altes Teeschiff, die Cutty Sark angesehen und sind anschließend mit einem Boot Richtung Westminster auf der Themse gefahren. Da bekamen wir schon mal einen ersten Eindruck von London und haben viele interessante Gebäude gesehen.

Am Ende der Bootstour besichtigten wir noch kurz das London Eye. Dann sind wir mit dem Bus zum Treffpunkt mit unseren Gastfamilien gefahren, wo diese uns dann empfangen haben. Jeder fuhr dann mit seiner Gastfamilie zu deren Haus und lernte diese kennen.

Am zweiten Tag unserer Londonreise sind wir schon gegen 8 Uhr zu unserer Stadtrundfahrt aufgebrochen.

Wir trafen uns um 9 Uhr mit unserer deutschen Stadtführerin Gabriele. Vor dem Start wurden uns Fragebögen ausgeteilt. Die Antworten zu den Fragen erhielten wir während der Stadtrundfahrt.

Wir starteten mit dem Bus entlang den Houses of Parliament, Westminster Abbey und allen sonstigen interessanten Sehenswürdigkeiten. (Diese aufzuzählen würde diese Seite sprengen)

Während der Stadtrundfahrt wurde uns alles sehr schön von Gabriele erklärt. Wir mussten etwas genauer zuhören, da wir unsere Fragen nicht aus den Augen verlieren sollten.

Nach über zwei Stunden war unsere „Londonrundreise“ mit dem Bus beendet. Danach wurden unsere Quizbögen eingesammelt.

Anschließend ging es weiter nach Windsor. Dort konnten wir uns bis 16.45 Uhr in Gruppen selbständig alles anschauen.

Um 17 Uhr sind wir zurück zum Treffpunkt mit unseren Gastfamilien gefahren. Auf der Rückfahrt wurden die besten drei Quizchampions geehrt. Diese erhielten jeweils einen Preis.

Dann ging es wieder in unsere Gastfamilien.

Am Mittwoch, den 03.04.2019, sind wir um 8.00 Uhr mit dem Bus losgefahren. Etwa zwei Stunden später erreichten wir Beachy Head. Alle sind direkt auf die Wiese gegangen und haben die Aussicht genossen bzw. fotografiert. Kurz danach begannen wir mit der Wanderung. Am Anfang war es kalt und nebelig, aber später begleitete uns strahlender Sonnenschein auf unserem Weg. Die Aussicht von den Kliffen aufs weite Meer war atemberaubend schön. Anschließend ging es weiter zur Stadt Brighton, die wir ungefähr eine Dreiviertelstunde später erreichten. Dort angekommen hatten wir ausreichend Freizeit um uns die Stadt anzuschauen, und natürlich auch um einzukaufen. Wir hatten aber auch genügend Zeit um am Meer entlang zu schlendern. Gegen 17.00 Uhr ging es zurück Richtung London und zur letzten Nacht in unseren Gastfamilien.

Donnerstag, 04.04.2019 – das letzte Mal London. Nachdem wir uns von unseren Gasteltern verabschiedet hatten und unser Gepäck in den Bus verladen war fuhren wir mit der U-Bahn zur St Paul’s Cathedral. Von ganz oben hatten wir einen unglaublichen Ausblick auf ganz London. Danach ging es weiter zum Natural History Museum, wo wir viele interessante Fakten über Meerestiere, Dinosaurier, Erdbeben … erfuhren. Letzter Stopp war dann noch der Bahnsteig 9 ¾, der aus den Harry Potter Filmen bekannt ist. Hier konnte man noch Fotos machen oder Fanartikel kaufen.

Danach ging es zurück zum Bus und auf eine lange Heimreise, wieder mit der Fähre, und dann durch Belgien weiter Richtung Crimmitschau. Am Mittag war das geschafft und alle waren froh, wieder zuhause zu sein. Es bleiben die Erinnerungen an eine tolle Woche in London und viele tolle gemeinsame Erlebnisse.