Regionalcross

Beim diesjährigen Crosslauf der Schulen wetteiferten in diesem Jahr nicht ganz so viele Schülerinnen und Schüler um die begehrten Medaillen. Einsetzender Regen und kalte Temperaturen schreckten den einen oder anderen Läufer wahrscheinlich vom Start ab. Auf dem anspruchsvollen Kurs mussten je nach Altersklassen Strecken von 1000 m, 1500 m und 2000 m gelaufen werden. Die 3 Erstplatzierten jeder Altersklasse fahren am 1.10. wieder nach Grimma zum Regionalfinale. Dort messen sie dann ihre Kräfte mit den Besten aus den anderen Leipziger Bereichen. Abgesichert haben die Veranstaltung in altbewährter Form wieder die Kampfrichter des SV Fortschritt Oschatz und die Schüler des Neigungskurses Sport der Robert-Härtwig-Schule Oschatz.

(O. Weber)