Parkschule Auerbach 

Altpapiersammlung

Altpapier-Wettbewerb erfolgreich angelaufen

 

 

Dass Altpapier wertvoll ist, haben die Kinder der Parkschule schon lange verstanden. Altpapier wirft man nicht einfach weg. Man bringt es zu Sammelstellen oder lässt es von Recyclingunternehmen abholen. Wer fleißig sammelt, kann mit Altpapier sogar richtig „Knete“ machen. Unsere Einnahmen kommen allen Kindern zugute. Wir können mit dem Geld Anschaffungen realisieren und schöne Projekte auf die Beine stellen. Je mehr wir sammeln, um so größere Wünsche können wir uns erfüllen. Vergangenes Jahr konnten wir mit dem Erlös einen großen Teil des Zirkus-Projektes finanzieren.

 

Damit sich für unsere Kinder das Altpapiersammeln auch lohnt, haben wir wieder zu einem Altpapier-Wettbewerb aufgerufen, bei dem es ganz tolle Preise zu gewinnen gibt. Bis zu den Herbstferien hatten die Schüler unsere Schule immerhin schon 2.184 kg Altpapier zusammen getragen. Damit ist der Altpapier-Wettbewerb bereits in vollem Gange.

 

Im Altbau sammeln die Kinder der Klassen 1 bis 4. Gut verschnürt oder in Beuteln und Tüten verpackt, schleppen sie fast täglich alte Zeitungen, Kataloge und Prospekte herbei. Alles, was aus Papier ist, darf in die Blaue Tonne. Kleinere Mengen werden von den Klassenlehrern abgewogen. Größere „Anlieferungen“ nimmt unser Hausmeister entgegen.

 

Im Neubau kämpfen die Kinder und Jugendlichen der Klassen 5 bis H10 um den Sieg. Da der Champion des Vorjahres – die frühere Klasse 6 mit ihren fast unglaublichen 8.659 kg – inzwischen geteilt ist, wird mit besonderer Spannung erwartet, ob es einer der anderen Klassen im Neubau gelingt, den erfolgreichen Sammlern der 7a und 7b den Sieg streitig zu machen.

 

Der Wettbewerb läuft wieder bis zum Ende des Schuljahres. In den Eingangsbereichen zum Alt- und Neubau haben wir Wettbewerbstafeln aufgehängt, wo die Zwischenstände alle zwei Monate erfasst werden. So können die kleinen und großen Sammler immer sehen, wo sie mit ihrer Klasse gerade stehen. – Hier auf der Homepage werden wir zum Halbjahr wieder über den Altpapier-Wettbewerb berichten.