Nachrichtenarchiv

Liebe Klasse 10H

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klasse 10H,

Sie bauen alle darauf, am Ende des Schuljahres Ihren Abschluss geschafft zu haben. Vor Ihnen liegen intensive Wochen des Lernens und Vertiefens zur Vorbereitung auf Ihre Abschlussprüfungen. Eine Zeit, die für alle Abschlussjahrgänge von Anspannung, Aufregung und Sorgen geprägt ist. Seit fast einem Jahr müssen Sie aber aufgrund der Corona-Pandemie unter besonders schwierigen Bedingungen lernen.

Dafür brauchen Sie zu allererst guten Unterricht. Auch wenn viele Lehrerinnen und Lehrer mit großem Engagement und viel Aufwand die häusliche Lernzeit gestalten, ist der Wissenserwerb doch mit dem Präsenzunterricht nicht vergleichbar. Ab dem 18. Januar 2021 beginnt deshalb für Sie wieder der Unterricht mit der Präsenzpflicht in der Schule.

Der Unterricht konzentriert sich auf die Sicherung des Wissenstandes. Auch soll ermittelt werden, wo und in welchem Umfang Sie Unterstützung benötigen. Bis zum Beginn der Konsultationen am 17.Mai 2021 wird Ihnen Gelegenheit geboten, Ihr Notenbild abzurunden. Sie sollen die Chance erhalten, Ihr Wissen unter Beweis zu stellen und Ihre Noten zu verbessern.

Das Halbjahreszeugnis wird am 10. Februar 2021 ausgegeben.

Schülerinnen und Schüler, die den Hauptschulabschluss oder den qualifizierten Hauptschulabschluss erwerben wollen, können bis zum 26. Februar 2021 insgesamt drei Fächer, in denen keine mündliche Prüfung erfolgen soll, abwählen.

Ab 3. Mai 2021 konzentriert sich der Unterricht ausschließlich auf die schriftlichen und die gewählten mündlichen Prüfungsfächer.

Ihre Prüfungen sollen planmäßig stattfinden. Für die Abschlussprüfungen stehen zwei Prüfungstermine zur Verfügung. Der Ersttermin ist der reguläre Termin. Eine Nichtteilnahme am Ersttermin ist nur aus wichtigem Grund möglich.

Um pandemiebedingte Nachteile auszugleichen, wird außerdem für alle schriftlichen Prüfungen eine Arbeitszeitverlängerung von jeweils 15 Minuten gewährt.

Schülerinnen und Schülern, die die Abschlussklasse dennoch freiwillig wiederholen wollen, soll dies gewährt werden. Die Wiederholung gilt in diesem Falle nicht als Wiederholung wegen Nichtversetzung und wird der Verweildauer an der Schule nicht angerechnet.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bitte seien Sie achtsam und tragen Sie mit der Einhaltung aller Hygieneregelungen an Ihrer Schule und im Privaten dazu bei, dass Sie kontinuierlich gemeinsam mit Ihren Mitschülern und Lehrern im Präsenzunterricht arbeiten können. Halten Sie insbesondere Abstand und tragen Sie, wo nötig und geboten, eine Mund-Nasenbedeckung.

Die Schulleitung und Ihre Lehrerinnen und Lehrer sind intensiv bestrebt, die schulischen Anforderungen und Abläufe möglichst gut an die vorgegebenen Regularien wie auch die örtlichen Gegebenheiten anzupassen. Und alle werden Sie weiterhin nach Kräften unterstützen.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg auf Ihrem Weg zum Schulabschluss!

Mit freundlichen Grüßen

 

Christian Piwarz

Nach oben