Französisch

Bonjour, Salut et Coucou!

 

Du möchtest eine der schönsten Sprachen der Welt lernen, die von weltweit insgesamt ca. 230 Millionen Menschen, darunter ungefähr 80 Millionen Muttersprachler gesprochen wird? Du möchtest deine zukünftigen Berufschancen erhöhen, indem Du eine Sprache erlernst, die offizielle Landessprache vieler wirtschaftlich starker Länder und die Arbeitssprache der UNO, EU, UNESCO, NATO, des IOCs, des Internationalen Roten Kreuzes und einiger internationaler Gerichtshöfe ist? Du möchtest andere Kulturen kennen- und besser verstehen lernen?

 

Dann ist FRANZÖSISCH genau das, was Du gesucht hast!

 

Am Werner-Heisenberg-Gymnasium wird die französische Sprache als 2. Fremdsprache neben Latein von der 6. bis zur 12. Klasse unterrichtet: in der Sekundarstufe I als Hauptfach mit 3-4 Wochenstunden und in der Sekundarstufe II fakultativ als Kurs auf grundlegendem Niveau (drei- bzw. zweistündig).

 

Damit sich unsere Sprachenlerner überall auf der Welt aktiv mündlich und schriftlich spontan, fließend und strukturiert auf Französisch verständigen können, ist das wichtigste Ziel des Französischunterrichts die Fähigkeit, mit anderen zu kommunizieren, d.h. durch Lesen, Hören, Sehen und Sprechen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden im Unterricht Wortschatz und Grammatik kontinuierlich erlernt und in den unterschiedlichsten authentischen Gesprächssituationen angewendet. Spannende Projekte, französische Filme im Unterricht und in Besuchen der Schulkinowoche Cinéfête, Musik, Literatur und Theater, aber auch verschiedene Sprachspiele werden hierbei eingebunden und sollen Freude am Sprachenlernen und Sprachgebrauch vermitteln und motivieren, auch außerhalb der Schule Erfahrungen mit der Fremdsprache zu machen.

 

Neben der kommunikativen Kompetenz werden im Französischunterricht Methodenkompetenzen (z.B. die Kenntnis der Operatoren, Lernstrategien, Textsorten etc.) erworben, die auch in den anderen Unterrichtsfächern nützlich sind. Aber auch die interkulturelle Kompetenz, d.h. das Verstehen, Akzeptieren und Agieren im Umgang mit einer anderen Kultur wird in unserem Unterricht vermittelt.

 

Der Unterricht orientiert sich inhaltlich an den vorgegebenen Themen des sächsischen Lehrplans, die sich aus der Lebens- und Erfahrungswelt der Lernenden ergeben. Um diese Inhalte medial zu unterstützen, verwenden wir im Unterricht die Lehrbuchreihe À plus! von Cornelsen. Natürlich können auch unsere Schülerinnen und Schüler nach persönlichen Interessen ihre sprachlichen, kommunikativen, methodischen und interkulturellen Kompetenzen an frei gewählten, fakultativen Materialien erweitern.

 

Damit unsere Sprachenlerner ihr Wissen und Können außerschulisch trainieren und dabei die französische Lebensart genießen können, bieten wir verschiedene Ausflüge und Exkursionen, wie im Schuljahr 2018/19 nach Lyon und Avignon, an. Zudem beraten wir gerne zu extern organisierten Austauschprogrammen des Deutsch-Französisches Jugendwerk DFJW, wie beispielsweise dem Brigitte Sauzay oder dem Voltaire Programm.

 

Wir, die Französischlehrer, freuen uns auf Euch und eine gemeinsame tolle und spannende Zeit beim Erlernen dieser wunderschönen Sprache, die Euch die Welt ein Stück weiter öffnen wird!

 

À bientôt! Au revoir et Salut!

 

Madame Popp, Madame Schwarz, Madame Letalik et Monsieur Zill