Auszeichnungs-veranstaltung (5. 7. 2019)

Sportfest (4. 7. 2019)

Was tun bei einer Fahrradpanne? (07. 2019)

White Horse Theatre am WHG (28. 03. 2019)

Exkursion nach Vilnius (03. 2019)

Exkursion nach Luxemburg (03. 2019)

Tag offenen Justiz (10. 2018)

Nordsee-Exkursion (09. 2018)

Spende für den Sonnenstrahl e.V. (19. 6. 2018)

White Horse Theatre am WHG (20. 03. 2018)

Traditions-Volleyballturnier (23. 09. 2017)

Sportfest 2017

Tag der Naturwissenschaften - 01. 12. 2016

Traditions-Volleyballturnier (24. 09. 2016)

Show ohne Grenzen (18. 05. 2016)

Studienfahrt nach Paris (10. 2015)

Festtage 50 Jahre vertiefte Ausbildung

Erster Schultag 2015/16

Sportfest 2015

Fächerverbindender Unterricht 2015

Tag der offenen Tür - 30. 01. 2015

Festtage 50 Jahre vertiefte Ausbildung

Festtage - 50 Jahre vertiefte mathematisch-naturwissenschaftliche Ausbildung am Werner-Heisenberg-Gymnasium Riesa

Einige Impressionen der Festtage vom 30.09. - 03.10. 2015...

 

Klicken Sie auf die Bilder, um zu einer vergrößerten Ansicht zu gelangen.

 

Kultur am Gymnasium (KiG) (30. 09. 2015 abends)

Diese Tradition existiert nun schon seit einigen Jahren an unserer Schule. Dabei geht es darum, dass wir Schüler eine kulturelle Veranstaltung organisieren und leiten.
Ob musikalisch, malerisch, sportlich oder einfach nur unterhaltsam, viele unterschiedliche Beiträge aus unterschiedlichen Themenbereichen waren vorhanden. Dabei stellten nicht nur die älteren Schüler etwas auf die Beine, auch die jüngeren lieferten hochwertige Beiträge.
Hinter der Bühne stand unser großes Team aus Schülern und Lehrern, welches sehr viel Spaß bei der Organisation hatte und dafür sorgte, dass alles beinah reibungsfrei funktionierte.
Durch die Arbeit der verschiedenen Altersgruppen miteinander lernten sich alle näher kennen, was den Zusammenhalt untereinander stark förderte.
Insgesamt war es ein sehr gelungenes Ereignis, weshalb die Tradition zukünftig weiter fortgesetzt werden muss.
Vielen Dank an alle Organisatoren, Teilnehmer und Zuschauer!   

 

Tom Scheuer, 11/3

 

Projekttag (01. 10. 2015 vormittags)

Der Vormittag des 2. Tages unserer Festwoche stand in erster Linie im Zeichen der Naturwissenschaften.

Unsere Schülerinnen und Schüler konnten entsprechend ihrer Jahrgangsstufe zwei Vorträge aus 44 Angeboten wählen. Diese wissenschaftlichen Vorträge umfassten Themen der Chemie, Biologie, Physik, Mathematik, Medizin, Astronomie und des Sports. Man konnte sich z. B. über Betäubungsmittel, Leukämie, Klimawandel, Nanopartikel, Polymere, die Mathematik zur Zeit von Adam Ries oder ein Austauschjahr in Frankreich informieren. Daneben fanden die Kurse zur „1. Hilfe“, „Halt dich fit“ und „Erstellen eines Persönlichkeitsprofils“ bei unseren Schülern großes Interesse.

Die Vermittlung von theoretischem Wissen war oft mit praktischer Anschauung verbunden.  

26 Referenten – Naturwissenschaftler der TU Dresden und der Universität Leipzig, Ärzte der Elblandkliniken Riesa und von privaten Praxen, Mitarbeiter der Berufsakademie und der Stadtwerke Riesa, Mitglieder des Vereins „Sternenfreunde“ Riesa und viele weitere Personen - unterstützten unser Vorhaben. 

Viele Referenten äußerten sich begeistert über das Interesse der Schülerinnen und Schüler an naturwissenschaftlichen Themen.  

 

 

B. Thomas, I. Töwe

Arbeitsgruppe „Vorträge“         

 

 
 

Benefizspiel gegen Dynamo Dresden (01. 10. 2015 nachmittags)

Der Weg zum Benefizspiel

In einer Deutschstunde im Schuljahr 2014/15 sind Karl Heidenreich und Leon Heyer in einer Diskussionsrunde auf die Idee gekommen, ein Benefizspiel zu veranstalten. In den folgenden Wochen arbeiteten wir mit Pascal Zurlo sehr hart an diesem Projekt. Zuerst haben wir eine Jugendmannschaft der SG Dynamo Dresden angeschrieben, doch die Antwort kam erst nach einem zweiten Schreiben. Wir haben uns über die Antwort der Dynamos gefreut und wussten sofort, jetzt geht es los. Zusammen mit Frau Zeibig konnten wir dieses Projekt zu einem absoluten Highlight der Schule verwandeln. Außerdem war Frau Richter eine große Hilfe in Sachen Rechtschreibung und Grammatik. Wir 3 bedanken uns bei der Hilfe jeder einzelnen Person, aber vor allem bei Frau Zeibig die uns viel Vertrauen und diese Chance gegeben hat. Mitwirkende waren Leon Heyer, Karl Heidenreich, Pascal Zurlo, Frau Zeibig, Frau Richter und alle Spieler die bei dem Spiel gespielt haben. Besonderer Dank geht auch an die Spieler von Dynamo Dresden für die tolle Unterstützung.

 

Pascal Zurlo, 8a

 

 

Die Fußballmannschaft des WHG Riesa erzielte zwei Tore gegen die Jugendmannschaft des Dynamo Dresden. Der Erlös aus diesem denkwürdigen Spiel geht an die Partnerschule in Tansania.

 

 

Festveranstaltung (02. 10. 2015 nachmittags)

Am 2.10.2015 fand in unserem Gymnasium die Festveranstaltung anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der MINT-Schule statt, welche die drei vorangegangenen Festtage abgerundet hat. Das Programm der Veranstaltung war jedoch keineswegs rein naturwissenschaftlich, sondern höchst kulturell geprägt. Schüler von der sechsten bis zur zwölften Klassenstufe engagierten sich einzeln und in Gruppen mit dem Spielen von Flöte und Klavier sowie mit Gesang. Zum Schluss standen alle Beteiligten gemeinsam auf der Bühne und führten ein Lied auf.
Doch es gab nicht nur Zeit zum Genießen, sondern auch zum Nachdenken. So wurden Parabeln über Leistungsdruck und Erziehung vorgelesen. Natürlich lohnte es sich auch, den Festreden von Herrn Jähnel und Frau Mebus zuzuhören, die einen Einblick in die Geschichte und die weiteren Aufgaben unserer Schule gaben, sowie den Ansprachen der geladenen Gäste.
Es war ein sehr schöner Nachmittag, der uns die Schule auch noch einmal von einer anderen Seite gezeigt hat.
Vielem Dank an alle Beteiligten!


Rahel Höpner, 12/1

 

 
 

Traditionstreffen (02. 10. 2015 abends)

"So jung trifft man sich nicht wieder." Das sagten sich wohl die etwa 120 ehemaligen Schülerinnen und Schüler des WHG, die sich mit ihren früheren und zurzeit noch unterrichtenden Lehrern zu einem gemütlichen Beisammensein am 2.10.2015 trafen.

Besonders zahlreich vertreten waren dabei die Jahrgänge ab 2010.
Die Schüler der Jahrgangsstufe 12 sorgten für das Wohl der Gäste und gute Stimmung verbreitete die Schülerband "Beatless", die die Ehemaligen mit peppiger und erfrischender Musik unterhielt.
In der Aula konnte man anhand von Fotoprojektionen alte Erinnerungen auffrischen und in trauter Runde zusammensitzen.
Ein gelungener Abend mit überraschenden Begegnungen und angenehmen Gesprächen.

 

Spannende Spiele zum Tag der Deutschen Einheit (03. 10. 2015)

Am Ende der Festwoche fand am 3.10.2015 in unserer Turnhalle das Traditionsvolleyball-Turnier 2015 des Werner Heisenberg Gymnasiums mit 8 Mannschaften statt.

Die Auslosung ergab zwei Vorrundengruppen.

Gespielt wurden zwei Gewinnsätze bis 15.

 

Gruppe 1: 2012/13, 2014,2015 und 2004

Gruppe 2: 1973/74, 2017, 2016 und die Lehrermannschaft

 

In der ersten Gruppe wurden alle Spiele in zwei Sätzen entschieden. Für das Halbfinale qualifizierten sich ohne Niederlage die ehemaligen 2004er Absolventen sowie mit einer Niederlage der Jahrgang 2012/13. In der zweiten Gruppe ging es enger zu. Bei drei Spielen musste ein dritter Satz die Entscheidung bringen.

So traf im ersten Halbfinale 1973/74 auf 2012/13 und verlor 7:15 sowie 8:15. Im zweiten setzte sich 2004 gegen 2016 mit 15:9 sowie 15:6 durch.

Anschließend sicherte sich die Lehrermannschaft gegen den 2015er Jahrgang mit zwei Mal 15:7 den 5. Platz. Im Spiel um Platz 7 gewann der Jahrgang 2017 gegen den schwach aufgestellten, aber stark kämpfenden 2014er .

Den Abschluss bildeten die spannenden Finalspiele. Jeweils erst im dritten Satz fiel die Entscheidung. Mit 14:16, 15:11 sowie 15:12 sicherte sich 2016 den dritten Platz gegen 1973/74. Parallel gab 2004 den ersten Satz 14:16 gegen 2012/13 ab, gewann aber 15:8 und 15:10 den zweiten sowie dritten. Damit stand mit dem Jahrgang 2004 der diesjährige Sieger des Traditionsvolleyballturnieres fest.

 

K. Döhren