Exkursion nach Vilnius (03. 2019)

Exkursion nach Luxemburg (03. 2019)

Tag offenen Justiz (10. 2018)

Nordsee-Exkursion (09. 2018)

Spende für den Sonnenstrahl e.V. (19. 6. 2018)

White Horse Theatre am WHG (20. 03. 2018)

Traditions-Volleyballturnier (23. 09. 2017)

Sportfest 2017

Tag der Naturwissenschaften - 01. 12. 2016

Traditions-Volleyballturnier (24. 09. 2016)

Show ohne Grenzen (18. 05. 2016)

Studienfahrt nach Paris (10. 2015)

Festtage 50 Jahre vertiefte Ausbildung

Erster Schultag 2015/16

Sportfest 2015

Fächerverbindender Unterricht 2015

Tag der offenen Tür - 30. 01. 2015

Traditionsturnier 2017

 

Wie in jedem Schuljahr kehrten am 23. September 2017 die ehemaligen Absolventen unserer Schule an ihre alte Wirkungsstätte zurück zu kehren und den besten Jahrgang im Volleyball zu ermitteln. Das Turnier fand wegen Terminüberschneidungen diesmal in kleinerem Rahmen statt. Das Teilnehmerfeld wurde mit den Jahrgangsstufen 11 sowie 12 aufgefüllt. Der 1973er Jahrgang  kam mit nur 4 aktiven Spielerinnen und Spielern angereist und war damit auf die Mithilfe anderer Sportler angewiesen. 6 Teams wurden gebildet.

 

Trotzdem wurde das Turnier pünktlich angepfiffen. Jeder spielte gegen jeden nach Zeit, zwei mal 10 min., aber bei 25 war definitiv Schluss. Die spielfreien Mannschaften stellten das Kampfgericht, so dass wir wieder ein wunderschönes entspanntes und ruhiges Turnier durchführen konnten. Groß war die Überraschung am Schluss, als bei gleichem Punkt- und Satzverhältnis von 7:3 die kleinen Ballpunkte über Platz eins und zwei entschieden. Mit einer Balldifferenz von +29 siegte der „verstärkte“ 1973er Jahrgang, vor dem zukünftigen Abgangsjahrgang 2019, die +15 Ballpunkte auf ihrem Konto hatten. Beide erhielten einen wunderschönen Preis (kleines Sporthandtuch) vom Förderverein unserer Schule. Diesen Mannschaften folgten mit 6:4 der 2013er Jahrgang, mit einem ausgeglichenem Satzverhältnis von 5:5 der 2005 er, mit 4:6 der 2004er und Platz sechs ging mit nur einem Satzgewinn an den 2018er Abiturjahrgang.

 

Alle haben sich positiv geäußert und wollen im nächsten Jahr wiederkommen. Vielleicht können wir ja auch dann noch viele andere Jahrgänge begrüßen.