Kasachstan 2019

Tansania 2019

Kasachstan 2018

Tansania 2018

Tansania 2017

Tansania 2016

Tansania 2015

Tansania 2014

Run for Tanzania 2014

Sponsorenlauf am 30.09.2013

Besuch in Riesa im Mai 2012

Fotos aus Tansania

Elternbrief

Tansania 2014

Erlebnisbericht von Marina

Am 25. August 2014 hob der Flieger nach Tansania in Deutschland ab. Annemarie Oßmann, Maria Odoj und Marina Keil saßen in der Maschine mit rund 8000 € Spenden im Gepäck. Sie waren auf dem Weg zur Kome Secondary School. Diese liegt auf einer kleinen Insel im Viktoriasee, welche nur mit dem Boot zu erreichen ist. Seit 2004 ist die Kome Secondary School die Partnerschule unseres Gymnasiums. Auf der Insel herrschen Verhältnisse, die wir uns in Deutschland nur noch schwer vorstellen können. Es gibt kein fließend Wasser, keinen Strom, und die Tische und Stühle sind von schlechter Qualität. Für fast 500 Schüler stehen nur 10 Lehrer zur Verfügung. Dadurch sind die Lernbedingungen nicht mit unseren zu vergleichen und dadurch leidet die Bildung der Schüler und Schülerinnen.


Die Reise von Annemarie, Maria und Marina startete in Daressalam, der Hauptstadt von Tansania. Dort lernten sie viel über die Kultur Tansanias und gewöhnten sich langsam an das feucht-warme Klima in Tansania. Nach ein paar Tagen führte ihr Weg unter anderem auch zum Mikumi National Park. Nun sollte der Hauptteil der Reise beginnen. Annemarie, Maria und Marina machten sich auf den Weg Richtung Norden. Denn dort liegt der Viktoriasee mit Kome Island, auf der sich die Kome Secondary School befindet.

Das Schulgelände der Kome Secondary School ist sehr groß. Es enthält z.B. ein Fußballfeld, ein Netballfeld, einen Schulgarten und die Lehrer leben mit ihren Familien mit auf dem Schulgelände. Dort sind sie eine Woche geblieben. „Der Empfang auf der Insel war sehr herzlich. Wir wurden sofort begrüßt und gut untergebracht“, erzählte Marina Keil. Ziel war es, einen Workshop mit den Schülern durchzuführen, in dem sie die Arbeit mit der Kamera kennen lernen und einen Film für die deutschen Schüler zu drehen, der ihre Schule vorstellen soll. Dieser ist unter dem Absatz Schulpartnerschaft, Tansania 2014 auf unserer Website zu finden.

Die Spendengelder werden für die Erweiterung der Bibliothek genutzt, denn diese besteht nur aus einem sehr kleinen Raum mit zumeist alten Büchern. „Die meisten Bücher waren schon einige Jahre alt. Außerdem bot der kleine Raum, in dem die Bücher aufbewahrt werden keinen Platz zum Arbeiten. So soll nun ein altes Klassenzimmer zur Bibliothek mit Arbeitsplätzen umgebaut werden“, so Marina Keil. Mit Spendengeldern aus vorhergegangenen Jahren konnte bereits eine Solaranlage installiert und eine bessere Schulausrüstung gekauft werden.  Mit der Solaranlage können die Schüler auch noch lernen, wenn es dunkel ist, denn dann haben sie Licht. Mit der neuen Bibliothek haben die Schüler und Schülerinnen nun auch neuere Bücher und können somit besser lernen. Als Geschenk an die Schule von unserem Gymnasium gab es zusätzlich noch ein Fotobuch mit Fotos von Schülern, Lehrern und dem Schulhaus in Riesa.

Nach dieser erlebnisreichen und spannenden Woche endete der Tansaniabesuch von Annemarie, Maria und Marina auch schon bald. Am 14.09.2014 landeten die drei mit einer Menge neuer Eindrücke und Erfahrungen wieder in Deutschland.

Präsentation der Klasse 7a (2014/15)

 

Projekt Tansania

 
 
 

Besuch in Tansania

Marina Keil und Annemarie Oßmann besuchten im Sommer 2014 unsere Partnerschule und überbrachten Spendengelder in Höhe von 8000 Euro.

Einige ihre vielzähligen Eindrücke haben die beiden in einem selbstgedrehten Video über das Schulleben in Tansania festgehalten.

 

 

Hier der Link zum Video:

 

 

 

Rücklaufgelder vom sozialen Tag

Wir beantragen in jedem Jahr Rücklaufgelder vom sozialen Tag. Hier der aktuelle Bericht: