Biologie-Olympiade der Klassenstufe 7

Internationale Biologie-Olympiade (IBO)

Internationale Junior Science Olympiade (IJSO)

Besondere Lernleistung (BELL)

Karl-von-Frisch-Preis

Biologie einmal anders

Biologie einmal anders

Zum Lernen nach Berlin am 14. 3. 2019

In der vorigen Märzwoche nahmen alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 7s an einem 2-tägigen Praktikum im Fachbereich Mikrobiologie an der BEUTH-Hochschule in Berlin teil.


Unter fachkundiger Anleitung erlernten sie typische Arbeitstechniken wie das sterile Arbeiten, die Bestimmung der Anzahl lebender Keime in einer Probe oder die Überprüfung einer Probe auf Reinheit. Die Schüler testeten auch, inwieweit Händewaschen bzw. Desinfizieren tatsächlich die Anzahl an Keimen auf der Haut reduziert.


Fasziniert waren alle bei der Auswertung der in der Schule bzw. auf dem Schulgelände gewonnenen Luftkeim-Proben. Vielfältig und bunt präsentierten sich die verschiedenen Bakterien und Pilze unter dem Mikroskop bei 400 bis 1000 facher Vergrößerung.
Zur Beruhigung: Es wurden keine besorgniserregenden Keime gefunden.

Als die Laborzeit zu Ende war, wollte noch niemand gehen. Es gab noch so viele Fragen zu stellen und so viele interessante Proben zu mikroskopieren...
An dieser Stelle bedanken wir uns bei der Laborleiterin Axinja Heydolph und der Studentin Elisa Luthardt für die kurzweiligen, lehrreichen und interessanten Stunden.

Abgerundet wurde die Laborarbeit dann durch den Besuch des Fernsehturms und des Naturkundemuseums.
 

 

-- Thomas Luthardt

 

 


  • „Treffpunkt Nanowelten“
  • Bio-Exkursion der 6s auf den Bauernhof nach Marksiedlitz im Herbst 2011
  • Schülerarbeiten der 10s zum Thema „Vielfalt“ --> mehr hier ...