Restaurantfachmann

Restaurantfachmann / -frau

Als Restaurantfachmann oder -frau bedienen und verwöhnen Sie Ihre Gäste insbesondere in Restaurants, Hotels und Cafés, aber auch in Restaurants auf Schiffen, in Bewirtschaftungsbetrieben von Kongresshallen und Kantinen oder in Dienstleistungsbetrieben wie Catering und Party-Service. Dort sind Sie im Servicebereich, im Gastraum, an der Bar und im Etagenservice tätig.

Sie arbeiten eng mit dem Küchenpersonal zusammen, denn Sie müssen bei Fragen der Gäste fähig sein, Auskunft über Herkunft der Rohstoffe, enthaltene Allergene und Zubereitungsarten zu geben. Außerdem müssen Sie am Ende der Ausbildung in der Lage sein, kleinere Gerichte zuzubereiten und ansprechend anzurichten.

 

Zu Ihrem Kerngeschäft gehört die Gästebetreuung, bestehend aus Empfang, Beratung, Bedienung, Kassierung und Verabschiedung. Außerdem bereiten Sie besondere Veranstaltungen vor und sorgen für einen reibungslosen Ablauf. Auch die Büroorganisation und -kommunikation, Werbung und Verkaufsförderung sowie das Erstellen von Speise- und Menükarten gehört zu Ihren Aufgaben.

 

Ihre Arbeitszeiten sind ebenso wie die Ausbildung abwechslungsreich, denn die Gäste wollen natürlich auch außerhalb ihrer Arbeitszeiten bewirtet werden.

 


Sie sollten Restaurantfachfrau/-mann werden, wenn …

  1. Gästebetreuung Ihnen richtig Spaß macht.
  2. Sie gerne Getränke und Speisen schön und kunstvoll anrichten.
  3. Offenheit und Freundlichkeit zu Ihren guten Eigenschaften zählen.

 

Sie sollten auf keinen Fall Restaurantfachfrau/-mann werden, wenn …

  1. die Kommunikation mit fremden Personen Ihnen Schwierigkeiten bereitet.
  2. feste Arbeitszeiten und freie Abende Ihnen total wichtig sind.
  3. Sie nicht gut organisieren können.

Darf es noch ein Espresso sein?

Ein Film über den Beruf Restaurantfachmann/-frau