Startseite

Aktuelles

Unsere Schule

GTA

Neues aus dem Schullalltag

Elternrat

Förderverein

Kontakt

Impressum

Login-Logout

Startseite

Unsere Projektwoche vom 22. bis 26. April …

… lautete „Ab ins Grüne-raus in die Natur“. Die Schüler konnten sich auf eine aufregende Woche mit vielen Aktivitäten, die besonders das Bewusstsein für die Natur und den Naturschutz schulen sollte, freuen.

Allerdings hieß es am ersten Tag der Projektwoche nicht ab ins Grüne, sondern ab ins Weiße.

Anstatt des Frühlings war der Winter zurückgekehrt und es schneite. Nach langer Debatte entschieden wir uns dann aber doch, den ersten Tag draußen zu verbringen, da sich so viele freiwillige Helfer (bestehend aus Eltern, Großeltern, GTA-Mitarbeiter oder auch Lehrkräfte) Ideen zu den unterschiedlichsten Themen für die verschiedenen Stationen ausgedacht hatten. Die Schüler wurden in Gruppen eingeteilt (von Klasse 1 bis 4 gemischt) und machten sich mit einer Begleitperson auf eine Schnitzeljagd rund um die Schule. Bei manchen Stationen ging es sportlich zu, an anderen Stationen wurde Neues über Tiere oder Pflanzen gelernt. Selbst Hand anlegen durften die Schüler bei der Kunststation, wo „LandArt“ (großflächige Werke aus Naturmaterialien) entstand oder als sie einen Adlerhorst bauen konnten. Weitere Stationen waren die Sinne, Messen mit Naturmaterialien, ein Naturquiz oder das Beobachten der Vögel durch das Fernglas. Trotz kalter Hände und manch durchgefrorener Zehe hatten alle eine tolle Zeit draußen in der Natur.

 

Am Dienstag und Mittwoch verbrachten die Schüler je einen Tag am Landgut Kemper und Schlomski, wo alle an einer Naturolympiade teilnehmen konnten. Lesen Sie dazu den Extrabericht. Dies war für viele unserer Schüler und Schülerinnen wahrscheinlich ein großes Erlebnis und Highlight der Woche. Da dies so vielfältig und aufregend war, gibt es dazu einen Extrabericht.

 

Am Donnerstag beschäftigten sich die Kinder der 1. und 2. Klasse mit dem Thema Müll. Es ging raus in den Wald, Richtung Stadt, aber auch ins Badgelände. Dort wurden Gegenstände gesammelt, die nicht in die Natur gehören. Aber auch Dinge, die im Wald zu finden sein sollten, wurden gesammelt. Es ist schon schockierend wie viel Müll (von Bonbonpapier, über Zigarettenenden bis hin zu Metallstangen und alten Glasflaschen) gefunden wurde.

Zum zweiten Teil des Tages hatten wir als Grundschule für die Schüler ein Mitmachtheater mit dem Thema „Die Geheimnisse des Waldes“ von Ellen Heimrath gebucht. Dort konnten die Schüler ihr erlerntes Wissen aus den letzten Tagen gut anwenden und die Schauspieler beeindrucken. In diesem Stück wurde den Schülern nochmals auf eine künstlerische Art die Wichtigkeit der Natur gezeigt.

 

Und dann war die Woche so schnell rum und es war Freitag. Zwar waren alle sehr geschafft, aber nichtsdestotrotz freuten sich alle auf das bevorstehende Schulfest. Nachdem das Wetter über die Woche hinweg immer wärmer und angenehmer wurde, hatten wir tatsächlich ein sonniges und regenfreies Schulfest. Die Eltern, der Hort und Kindergarten, aber auch der Förderverein und Kooperationspartner der Grundschule hatten Großartiges geleistet und sehr viele Stände aufgebaut und organisiert. Es gab genug zu essen und zu trinken, von der Bratwurst zur Waffel bis hin zu alkoholfreien Cocktails fand jeder etwas für seinen Geschmack. Niemand ging leer nach Hause, denn zur Freude der Eltern gab es ein Glücksrad sowie einen Trödelmarkt. Außerdem konnten die Schüler basteln, Buttons gestalten, sich Tattoos kleben oder die Gesichter anmalen lassen.

Die Kinder hatten mit Frau Futterschneider auch ein tolles Programm einstudiert. Ganz viele Tiere, vom Papagei über den Wolf bis hin zum Känguru waren an diesem Nachmittag zu Gast an der Grundschule. Wer das Programm gern nochmal sehen möchte oder es zum Schulfest verpasst hat, bietet sich dafür am 1. Juni gegen 18 Uhr zum Liebstädter Jubiläumsfest eine Gelegenheit.

 

Es war für alle, Groß wie Klein, eine aufregende, lehrreiche und spannende Projektwoche. Wir wollen uns auf diesem Weg nochmal bei ALLEN bedanken, die in irgendeiner Weise dazu beigetragen haben, dass diese Woche ein Hit mit den Kindern war.

 

Die Mitarbeiter der Benjamin-Geißler-Grundschule Liebstadt