2005 - Dresden

Bericht zur 10. Informatiklehrerkonferenz in Sachsen

(12.11.2005 - TU Dresden)

Am 12.11.2005 fand an der TU Dresden die jährliche Informatiklehrerkonferenz der GI-Fachgruppe IBSn statt. Mehrere Versuche, wieder einen Firmenbesuch zu organisieren, scheiterten leider. So blieb nur die TU Dresden als Veranstaltungsort und es konnte erst kurzfristig eingeladen werden. Die Teilnehmer wurden durch hervorragende Beiträge belohnt.

Dr. Wobst gab im Hauptvortrag einen sehr interessanten Einblick in die Theorie und Praxis der Kryptographie.

Nach der Mittagspause fanden in bewährter Weise drei verschiedene Workshops statt:

  • Der Workshop "Kryptographie im Unterricht" von Herrn Rainer Gürth stellte die Beziehung zur Schulpraxis her. Alle Teilnehmer konnten am Computer mit dem auch für die Schule sehr gut geeignetem Werkzeug "CrypTool" (http://www.cryptool.de/) arbeiten und die von Herrn Gürth für den Unterricht vorbereiteten Materialien (s. Anhang) u.a. zum RSA-Algorithmus nutzen. So war dieser Workshop für alle Teilnehmer ein großer Gewinn.

Im Workshop "Datenbanken im Unterricht" von Dr. H. Rohland standen didaktische Aspekte des Unterrichts an Mittelschulen im Vordergrund. Hier die wesentlichen Inhalte als .PDF.

  • Der Workshop "Astro-Informatik" widmete sich der Vorbereitung des Profilunterrichts in Klasse 9/10. Dieser enthält anspruchsvolle Informatik-Themen, die anhand konkreter Inhalte des Profilunterrichts zu behandeln sind. Konkretes Ergebnis sind Überlegungen und Ansätze zur Astra-Datenbank, in Anlehnung an die bekannte Terra astronomische Inhalte thematisiert.