Start

Zeitplan

Geschichte

Meinungen

Kontakt

Impressum

Der Informatikwettbewerb in Sachsen

Der unter Schirmherrschaft des Sächsischen Staatsministers für Kultus stehende Sächsische Informatikwettbewerb richtet sich an alle Schüler von allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen, die Interesse an der Informatik haben.

Der Wettstreit soll das Interesse der Schüler an informationstechnischer und informatischer Ausbildung wecken und fördern. Der Leistungsvergleich zwischen einzelnen Schülern und Schulen soll angeregt werden. Auch Aktivitäten zur schulischen und außerschulischen Begabtenförderung auf dem Gebiet der Informatik werden unterstützt.

Träger des Sächsischen Informatikwettbewerbes ist der Landesverband Sächsischer Jugendbil­dungswerke e.V. Der Wettbewerb wird durch verschiedene internationale und regionale Wirtschaftsunternehmen unterstützt.

Der Sächsische Informatikwettbewerb findet in zwei Stufen statt. Die erste Stufe wird an den Schulen bzw. an außerschulischen Einrichtungen im Dezember durchgeführt. In der zweiten Stufe im März werden die Landessieger ermittelt. Die Aufgaben für alle Teile und Stufen werden von zentralen Aufgabenkommissionen erarbeitet und veröffentlicht.

Auszeichnungsveranstaltung 2018

Am Sonnabend, 23. Juni 2018 findet die Auszeichnungsveranstaltung für die Sieger des Sächsischen Informatikwettbewerbes an der Hochschule Mittweida statt.

Die 30 besten sächsischen Junginformatiker wurden gefunden. Sie werden gemeinsam mit ihren Eltern, Lehrern und Gästen ab 10 Uhr ein abwechslungsreiches Programm erleben und ab 12:30 Uhr in einer Festveranstaltung geehrt.

Herzlichen Dank an die Organisatoren der Hochschule Mittweida für die Vorbereitung der Veranstaltung.

Wir bedanken uns bei ...

... sowie bei den sächsischen Informatiklehrern, Fachberatern und vielen Einzelpersonen, die den Wettbewerb unterstützen.