Lessing-Gymnasium Hoyerswerda 

Start

Sommerferien und Bildungsangebote

22.06.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

 

wie Sie den Medien bereits entnommen haben, können die Schulen in den Sommerferien besondere Bildungsangebote machen.

 

In einem Schulleiterbrief des Herrn Staatsministers Piwarz vom 17.06.2020 heißt es dazu: „Mir ist bewusst, dass die Sommerferien seit jeher eine Zäsur zwischen den Schuljahren darstellen, die allen Beteiligten vor allem zur Erholung dient. Daran soll sich auch in diesem Jahr nichts ändern. Andererseits haben wir hier einen sechswöchigen Zeitraum, in dem ein gewisser Teil auf freiwilliger Basis genutzt werden kann – bspw. zum Lernen, zum Üben oder zur Entwicklung von Lernstrategien. Deshalb bitte ich Sie, die Schulleiter …., ein besonderes Bildungsangebot für ihre Schüler – vorzugsweise in der ersten und in der fünften Woche der Sommerferien – als schulische Veranstaltung zu schaffen, das sich an den örtlichen Bedürfnissen und Möglichkeiten orientiert.“  

Im dazugehörigen Eckwertepapier heißt es: „… sollten die Schulen gezielte freiwillige Angebote in den Sommerferien für die Schüler machen. Angestrebt wird ein ergänzendes Bildungsangebot, insbesondere mit Förder- und Übungsmöglichkeiten. Die Angebote werden in zwei Wochen während der Sommerferien mit freiwilliger Beteiligung der Lehrkräfte der Schule und bedarfsgerecht ergänzt durch weitere Vertretungslehrer durchgeführt. Diese Bildungsangebote können jedoch nur ergänzenden Charakter haben und ersetzen nicht den verpflichtenden Unterricht während des Schuljahres.“ Weiter heißt es: „Die Sommerferien dienen in allererster Linie der Erholung der Schülerinnen und Schüler sowie den Lehrkräften für Ihren Erholungsurlaub.“

 

Die Zeit, in der ausschließlich zu Hause gearbeitet wurde wie auch die jetzige Organisation mit halben Klassen ist für Lehrer und Schüler im gleichen Maße anstrengend (gewesen). Wir schließen uns der Meinung an, dass alle an Schule Beteiligten Urlaub benötigen, um das neue Schuljahr mit ausreichend Kraft angehen zu können. Wir sind uns einig, dass liegengebliebene Unterrichtsthemen nur bei vollständiger Anwesenheit aller Schüler aufgearbeitet werden dürfen. Insofern ist ein Bildungsangebot in den Sommerferien schwierig. Es darf kein Schüler benachteiligt werden, der ein Angebot aus welchen Gründen auch immer nicht wahrnimmt!

 

Wir werden sehr zeitnah bei verschiedenen Bildungsträgern wie auch bei unseren Lehrern nachfragen, ob es Bereitschaft und Ideen zur Umsetzung der Vorstellungen von Herrn Piwarz gibt. Auch Sie, liebe Eltern, dürfen sich natürlich gern einbringen. Der Freistaat zahlt ein Honorar von 35 € für eine 45-minütige Unterrichtsstunde. Bitte melden Sie sich bis zum 30.06. bei uns.

 

Aus allen Angeboten erstellen wir eine Liste zu den einzelnen Fächern, Themen und Zeiten, für das Sie dann Ihr Kind verbindlich anmelden können. Mit der Übergabe der Zeugnisse erhalten Sie dann die entsprechende Bestätigung zum Besuch der angewählten und dann verpflichtend zu besuchenden Lehrveranstaltungen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Schulleitung

 

Elternabend für die neuen 5. Klassen

16.06.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

 

aufgrund der Corona-Beschränkungen findet der verangekündigte Elternabend der neuen 5. Klassen nicht statt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Die Schulleitung

 

 

Corona (COVID-19) - 8. Schreiben

03.06.2020

 

Sehr geehrte Eltern,

 

unsere Schülerfirma Pupils On Stage hat in den letzten Tagen den Rückkauf der Karten des ausgefallenen Benefizkonzertes vorgenommen.

 

Am Dienstag, dem 16.06.2020 in der Zeit von 13:30 bis 14:30 Uhr im Raum E1.11 findet der letzte Rückkauf dieser Eintrittskarten statt.

 

Wir bedanken uns im Namen aller Beteiligten für die Spenden bei Nichtnutzung dieser letzten Rückkaufmöglichkeit.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ingeborg.bormann@les-gym-hoy.lernsax.de.

 

Mit freundlichen Grüßen

F. Koch

Stellv. Schulleiter

 

 

 

Corona (COVID-19) - 7. Schreiben

09.05.2020, 10.30 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

 

vor einigen Tagen wurde bereits in den Medien von einer Schulöffnung berichtet. Am Freitagnachmittag (08.05.2020) wurde nun die Schulleitung offiziell durch das zuständige Sächsische Staatsministerium für Kultus informiert. In den Schreiben des Ministers und untergeordneter Bereiche sind Termine und allgemeine Regularien benannt worden, die nun umgesetzt werden müssen.

Für uns als Schulleitung war vor allem der Zeitpunkt der Schulöffnung überraschend zeitig (18.05.2020), da wir mitten in die mündliche Prüfungsphase der Abiturienten hineingeraten, die organisatorisch ihre eigene Herausforderung darstellt. Zusätzlich hatten wir einen Unterrichtsplan für die nachfolgende Jahrgangsstufe 11 entwickelt, der bis zum 20.05. ging und nun überdacht werden muss.

Immer wieder wird in den offiziellen Schreiben der Behörden auf die strikte Einhaltung der Hygienemaßnahmen verwiesen; darin liegt offensichtlich die höchste Priorität. Dass die Umsetzung in einer Schule nur bedingt möglich und auch bei bester Planung nur bedingt leistbar ist, dürfte jedem, der das Schulleben kennt, bekannt sein.

Aus dieser Forderung resultiert, dass die Anzahl der Personen, die sich täglich in der Schule aufhalten können, gering sein muss. Raum- und Flurgrößen, damit zur Verfügung stehende Sitzplätze, für den Unterricht einsetzbares Personal, Laufwege, Pausenzeiten etc. stellen begrenzende Faktoren dar. Inwieweit eine Pausenversorgung einschließlich Mittagessen möglich ist, muss erst ermittelt werden.

Die Schulleitung wird sich am Anfang der kommenden Woche der vertieften Planung zuwenden und Sie dann so schnell wie möglich informieren. Dazu wird dann auch auf der Homepage im Bereich Unterricht der Button „Vertretung“ wieder aktiviert. Wir hoffen, spätestens am Donnerstag Stellung beziehen zu können.

Unser Ziel ist es, dass jeder Schüler die Möglichkeit hat, mindestens einmal pro Woche für einen kompletten Schultag ins Gymnasium kommen zu können.

Wenn Sie aufgrund von Erkrankungen/Vorerkrankungen der Kinder oder in der Familie oder wegen anderer Bedenken von einem Schulbesuch Ihrer Kinder absehen wollen, dürfen Sie das. Sagen Sie bitte nur rechtzeitig (spätestens bis 8.00 Uhr am Unterrichtstag) Bescheid. Das Sekretariat erreichen Sie unter 03571 / 6076560.

 

Die Herausforderungen werden nicht kleiner. Wenn alle am Schulleben Beteiligten aber weiter so gut zusammenarbeiten wie bisher, werden wir auch das meistern.

 

Bleiben Sie gesund.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Corona (COVID-19) - 6. Schreiben

17.04.2020, 17.00 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

 

aufgrund der Informationsfülle, die mit dem beginnenden Abitur und der Weiterführung der Lernzeit im Zusammenhang steht, wurde die Verzeichnisstruktur unter dem Ordner „Unterricht“ geändert.

Der Button „VERTRETUNGSPLAN“ wurde deaktiviert, dafür gibt es jetzt zwei neue Unterordner mit den Namen „ABITUR 2020“ und „LERNZEIT“. Die Zugangsdaten (Schülerzugang) bleiben erhalten und sind damit für beide Ordner gleich.

 

Bitte beachten Sie, dass der Durchführung des Abiturs schulorganisatorisch alles untergeordnet wird. Der Aufwand zur Durchführung der Prüfung ist durch die vielen Auflagen so groß geworden, dass vor allem die Fachlehrer der Jahrgangsstufe 12 zeitlich sehr stark gebunden sind.

 

Wie Sie sicher bereits der Presse entnommen haben, ist geplant die Jahrgangsstufe 11 ab 04.05.20 wieder in die Schule kommen zu lassen. Weitere Informationen liegen der Schulleitung auch nicht vor. Wir informieren Sie selbstverständlich, sobald wir Genaueres wissen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Corona (COVID-19) - 5. Schreiben

11.04.2020, 08.00 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

 

wie Sie sicher der Presse bereits entnahmen, hat sich Staatsminister Christian Piwarz zur Wiedereröffnung der Schulen und zur Durchführung des Abiturs geäußert: https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2020/04/09/sachsens-abitur-fahrplan-steht/.

 

Die Schulleitung arbeitet momentan an einem Sonderplan für die Abiturienten für die Tage vom 20.04. bis zum 22.04.2020. Die Schülerinnen und Schüler werden Kontaktstunden mit ihren Fachlehrern bekommen, wobei den Prüfungsfächern natürlich Priorität eingeräumt wird. Im geschützten Schülerbereich der Homepage wird dieser Plan spätestens Mitte nächster Woche veröffentlicht.

 

Die Schülerinnen und Schüler dürfen in diesem Jahr entscheiden, ob Sie die Erst- oder Zweittermine für Ihre Prüfungen wahrnehmen wollen. Im Erlass des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Durchführung der Abiturprüfung 2020 an allgemeinbildenden Gymnasien und Beruflichen Gymnasien vom 9. April 2020 heißt es dazu:

„Für die Abiturprüfungen stehen zwei Prüfungstermine zur Verfügung. Der Ersttermin ist der reguläre Termin der Erstprüfung und der Zweittermin ist der bisherige Termin, der für die Nachprüfung gemäß VwV Bedarf und Schuljahresablauf vorgesehen ist.

Die Teilnahme am Ersttermin ist für die Prüfungsteilnehmer freiwillig. Bei Nichtteil­nahme am Ersttermin hat dies der Prüfungsteilnehmer dem Vorsitzenden des Prüfungsausschusses spätestens am Prüfungstag vor Prüfungsbeginn elektronisch, schriftlich oder fernmündlich mitzuteilen. Eine Begründung für die Nichtteilnahme ist nicht erforderlich.“

Entscheidet ein Schüler den Zweittermin wahrzunehmen, kann aber aus wichtigem Grund (z. B. attestierte Krankheit) nicht teilnehmen, wird ein weiterer Termin zur Verfügung gestellt.

Weiter heißt es im Erlass: „Schüler, die aus einem wichtigen Grund an der Prüfung zum Zweittermin nicht teilneh­men konnten und die Prüfung nicht nachholen möchten, können auf Antrag die Jahr­gangsstufe wiederholen und die Abiturprüfung im Anschluss daran ablegen. Die Wie­derholung dieser Jahrgangsstufe wird nicht auf die Verweildauer angerechnet.“

 

Organisatorisch ist eine Entscheidung über eine Prüfungsteilnahme seitens des Abiturienten erst am Prüfungstag unheimlich problematisch. Wie sollen wir Prüfungsräume, Aufsichten, Experimente, … planen, wenn wir nicht wissen, wer eigentlich kommt?

Deshalb ergeht die eindringliche Bitte, eine Entscheidung spätestens am Vortag, bis 12.00 Uhr zu fällen. Kontaktieren Sie dazu bitte die Oberstufenberaterin Frau Große über die E-Mail-Adresse marina.grosse@les-gym-hoy.lernsax.de (in Kopie an sek1@les-gym-hoy.de) bzw. das Sekretariat über die Telefonnummer 03571/6076560.

 

Termine für die schriftlichen Prüfungen entsprechend des Schuljahresablaufplanes sind:

Soweit eine Vorinformation seitens der Schulleitung zum Abitur. Wir möchten darauf aufmerksam machen, dass eine endgültige Rechtsverordnung erst kommende Woche erscheinen soll und dass das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt auch noch eine Allgemeinverfügung für die Zeit ab dem 20.04.2020 erarbeiten muss.

 

Eine Aussage, wann die Jahrgänge 5-11 wieder in die Schule dürfen, liegt uns nicht vor.

 

Vor uns stehen weiterhin große Herausforderungen, aber auch die werden wir gemeinsam meistern.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

 

Corona (COVID-19) - 4. Schreiben

23.03.2020, 18.15 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

 

mit sofortiger Wirkung wird die vom Landesamt für Schule und Bildung verhängte Schutzquarantäne aufgehoben.

 

Es gelten damit für alle Lehrer und Schüler, die nicht durch das Gesundheitsamt in Quarantäne gesetzten wurden, die in der Allgemeinverfügung deklarierten Ausgangsbeschränkungen (Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 22. März 2020, Az. 15-5422/10). Bitte lesen Sie die genauen Festlegungen in der Verfügung selbst nach. 

 

Wie Sie den Medien sicher bereits entnommen haben, wurde die Plattform LernSax am Wochenende auf technisch belastbarere Füße gestellt. Wir hoffen, dass die Nachrichten und Aufgaben jetzt schneller ihre Adressaten erreichen.

Zusätzlich haben wir aber auch für die Lehrer der Sekundarstufe II die Möglichkeit geschaffen, auf dem geschützten Schülerbereich der Homepage Aufgaben zu hinterlegen.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

 

Corona (COVID-19) - 3. Schreiben

 

17.03.2020, 12.00 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern, 

 

wie Sie der Presse sicher bereits entnommen haben, werden ab Mittwoch, dem 18.03.2020 die Schulen geschlossen. Grundlage dafür ist die Allgemeinverfügung - Vollzug des Infektionsschutzgesetzes - Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie, die am 16.03.2020 veröffentlicht wurde.

Schülern wird es damit ausdrücklich untersagt, die Schule zu betreten.

 

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass weiter die Pflicht zur Information der Schule über meldepflichtige Krankheiten – im Falle der Corona-Infektion auch die Information über den Status des Kindes (Verdachtsfall/erkrankt/Kontaktperson/Quarantäne) gilt.

 

Das Sächsische Staatsministeriums für Kultus hält weiter am Terminplan zur Durchführung der Abiturprüfungen fest. Deshalb werden wir weiter die Priorität der Aufgabenversorgung auf die Abiturienten legen.

 

Für die Jahrgangsstufe 12 endet das Kurshalbjahr 12/II am 18.06.2020 (VwV Bedarf und Schuljahresablauf 2019/2020). Unterricht kann bei Notwendigkeit damit bis zum 12.06.2020 erfolgen, also auch noch nach Abschluss der mündlichen Prüfungen. In dieser Zeit können die noch offenen Leistungen (Klausuren, sonstige Leistungen) erbracht werden, die zur Berechnung der Kurshalbjahresnote notwendig sind. Entsprechende Pläne werden rechtzeitig veröffentlicht; wir werden sorgsam mit den möglichen, zusätzlichen Belastungen umgehen.

 

Für die Sekundarstufe I:

Aufgaben für die Lernzeit zu Hause wurden bereits durch die Fachlehrer bzw. Klassenleiter zugestellt. Wiederholt kommt es aber zu Problemen, die technisch bedingt sind.

Deshalb verweisen wir erneut auf den geschützten Bereich „Schüler“ auf unserer Homepage, wo ggf. jeden Montag neue Aufgaben veröffentlicht werden. Es bleibt aber dabei, dass Lernaufträge auch über die Lehrer direkt an Sie oder die Kinder versandt werden können.

Falls Ihnen die Zugangsdaten abhandengekommen sind, schauen Sie bitte heute, spätestens morgen auf die Vertretungspläne der Indiware-App.

 

Für die Sekundarstufe II:

Die Aufgaben werden weiter durch die Lehrer versandt. Der geschützte Bereich wird nicht genutzt.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung

Corona (COVID-19) - 2. Schreiben

 

15.03.2020, 18.00 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern, 

 

um der von der LaSuB geforderten Kontrolle der Anwesenheit/Abwesenheit von Schülern nachkommen zu können, ist es zwingend erforderlich, dass Sie den notwendigen Betreuungsbedarf für Montag und/oder Dienstag per E-Mail anzeigen. Nutzen Sie dazu bitte eine der folgenden Adressen: sek1@les-gym-hoy.de oder sek2@les-gym-hoy.de. Geben Sie unbedingt den Vor- und Nachnamen Ihres Kindes sowie die Klasse an. 

Eine separate Abmeldung ist nicht notwendig, sie ergibt sich aus der fehlenden Anzeige des Betreuungsbedarfs.  

Bitte denken Sie daran, das Essen abzubestellen. 

 

Die Kinder, die morgen in die Schule kommen müssen, gehen bitte in die Unterrichtsräume entsprechend ihres Stundenplanes. Dort werden sie von den entsprechenden Fachlehrern empfangen. Sollte ein Lehrer nicht vor Ort sein, bitte – wie gewohnt – im Sekretariat melden. 

 

Die Beaufsichtigung Ihrer Kinder erfolgt im Zeitraum von 7.30 Uhr bis 13.00 Uhr. Stellen Sie bitte sicher, dass das angegebene Zeitfenster nicht überschritten wird. 

 

Bei Abreise von der Schule sollte auch an die Leerung der Schließfächer gedacht werden. Ihre Kinder brauchen ihre Arbeitsmaterialien zu Hause, da das Aussetzen der Schulpflicht nicht bedeutet, dass die Ferienzeit beginnt, sondern die Lernzeit nach Hause verlagert wird. 

Auch für die der Schule ansonsten fernbleibenden Schüler sollte innerhalb der zwei kommenden Schultage (16./17.03.) die Abholung der Schulsachen organisiert werden.  

 

Wie die Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern genau ablaufen wird, um Aufgaben zu übermitteln, muss noch besprochen werden. Wir gehen davon aus, dass bereits bestehende Netzwerke (E-Mail-Kontakte, Moodle, WhatsApp-Gruppen, …)  weiter genutzt werden. Außerdem sollte der auf der Homepage geschützte Bereich „Schüler“, der eigentlich für Vertretungspläne reserviert ist, regelmäßig kontrolliert werden. 

Haben Sie bitte Verständnis, dass die diesjährigen Abiturienten Priorität bei der Aufgabenversorgung genießen. Das sächsische Abitur soll nach dem vorgegebenen Zeitplan ablaufen – so die Aussage des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus. 

 

Für die Eltern der Klassenstufe 9: 

Das Betriebspraktikum wird gestrichen. Bitte geben Sie den Betrieben selbständig Bescheid. 

 

Leider, aber notwendigerweise wird auch unser Benefizkonzert ausfallen. Natürlich werden die Eintrittsgelder zurückerstattet. Wir bitten um Geduld, damit dieser Vorgang organisiert werden kann. 

 

Weiterhin machen wir darauf aufmerksam, dass alle Ganztagsangebote und andere zusätzlichen Bildungsangebote ab sofort gestrichen sind. Auch Wandertage und andere Exkursionen müssen abgesagt werden; darum kümmern wir uns. 

 

Sollte eine vollständige Schulschließung angeordnet werden, wird es eine ausgewiesene Betreuungs-
schule geben, die Schüler verschiedener Schulen aufnimmt. Die genauen Angaben und Regularien hierzu werden später bekanntgegeben. 

 

Hoffen wir, dass wir durch diese Maßnahmen dafür sorgen können, dass viele Menschen gesund bleiben. Für jeden Einzelnen lohnt sich der Einsatz. Vielen Dank für Ihr Verständnis. 

 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihre Schulleitung 

 

Corona (COVID-19)

 

15.03.2020, 07.00 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

 

aufgrund eines Erlasses des Sächsischen Staatsministerium für Kultus wird ab Montag, dem 16.03.2020 bis auf Weiteres unterrichtsfreie Zeit angeordnet.

Während dieser Zeit besteht keine Schulpflicht mehr, d. h., Ihre Kinder sollten nach Möglichkeit nicht in die Schule kommen.

Die Schule bleibt vorerst geöffnet, so dass Ihre Kinder hier betreut werden können. Es wird also in keiner Klassen- bzw. Jahrgangsstufe Unterricht gehalten. Ebenso werden festgelegte Leistungsermittlungen wie z. B. Klassenarbeiten und Klausuren nicht durchgeführt.

 

Da in der nächsten Zeit mit einer Schulschließung zu rechnen ist, sollten Sie sich auf die Betreuung Ihrer Kinder im häuslichen Umfeld einstellen.

 

Sie erhalten über die Homepage weitere Informationen, bitte sehen Sie von weiteren Nachfragen bei den Lehrern ab.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Schulleitung