1. Oberschule Kamenz 

Ausgangslage

Ausgangslage

Unsere Schule befindet sich im Stadtzentrum, in unmittelbarer Nähe des Marktes und des Bahnhofes.

Das historische, über 170 Jahre alte Schulgebäude wurde 2005 – 2007 umfassend saniert und zu einer modernen zweizügigen Mittelschule ausgebaut. Der Landkreis Bautzen ist Träger unserer Schule.

Als sogenannte „Forstfestschule“ bzw. „grüne Schule“ steht sie im Blickfeld der Kamenzer Einwohner und deren Gästen. Durch die zentrale Lage zu Bus und Bahn haben wir verstärkt Schüler aus dem Umland. Der Einzugsbereich umfasst die Kamenzer Innenstadt sowie deren Ortsteile Bernbruch, Deutschbaselitz, Lückersdorf, Gelenau, Hennersdorf, Schiedel, Thonberg, Wiesa und Zschornau. Auch aus den Gemeinden  Haselbachtal, Neukirch, Nebelschütz, Oßling,  Ralbitz – Rosenthal, Räckelwitz, Schönteichen, Schwepnitz, Wiednitz und den Städten Elstra, Bernsdorf und Königsbrück kommen Schüler zu uns.

Die Schüler sind es auch, die im Mittelpunkt des schulischen Alltags stehen.
Eine Vielzahl von modernen Fach- und Klassenräumen ermöglichen nicht nur das Lernen sondern auch das Wohlfühlen am Lern- und Lebensort Schule. Ausgehend vom Schulprogramm, dem Schuljahresarbeitsplan, den Arbeitsplänen der verschiedenen Mitwirkungsgremien, dem Berufsorientierungskonzept und dem Fortbildungskonzept formulieren die Klassenleiter im Klassenleiterplan die jährlichen Ziele und deren Umsetzung durch konkrete Maßnahmen.

Unsere Schule ermöglicht den Kindern und Jugendlichen eine Entwicklung im Haupt- oder Realschulbildungsgang. Dem entsprechend verlassen unsere Schüler die Einrichtung nach Klasse 9 mit dem Hauptschulabschluss oder dem qualifizierenden Hauptschulabschluss bzw. nach Klasse 10 mit dem Realschulabschluss.

Ab Klasse 6 besteht die Möglichkeit als 2.Fremdsprache Russisch zu lernen.

Seit 2007 besitzt die Schule das Gütesiegel für Berufs- und Studienorientierung.