GTA

Wettbewerbe

Kultur macht STARK

Theaterprojekt mit dem Staatsschauspiel Dresden

Sport

Schulfahrten

Bewerbung Titel "Klimaschule"

Theaterprojekt mit dem Staatsschauspiel Dresden

Theaterprojekt der 8. Klassen in Kooperation mit dem Staatsschauspiel Dresden

2084 - ein digitales Diktaturmanöver von Mirko Borscht

Ziele …der Kooperation Theater und Schule, welche sich besonders in der Projektwoche verwirklicht werden sollen:

 

  1. Kompetenzentwicklung (Stärkung Selbstbewusstsein, Stärkung Verantwortungsbewusstsein, Empathie, Toleranz, Teamfähigkeit)
  2. Beitrag zur ästhetischen Bildung (Wahrnehmungsvermögen, Gestaltungsmöglichkeiten, Kreativität, Kritikfähigkeit)
  3. Theater entdecken als Impulsgeber, Ort des Austauschs, Lebenshilfe, Arbeitsplatz
  4. Beitrag zum lebendigen Unterricht (Projektorientierung, fächerverbindendes und praxisnahes Lernen)

 

Im Vorfeld der Projektwoche vom 30.01.-05.02.2020 haben die Schüler der 8. Klassen die Inszenierung "2084" im Staatsschauspiel besucht.

 

Unter Anleitung von Expert*innen aus Schule und Theater konnten die Schüler in sieben verschieden Workshops Aspekte (Schwerpunkte: Digitalisierung, Zukunft) der Inszenierung „2084“ erforschen und künstlerisch umgesetzen.

  • (K)ein Drama der Zukunft!
  • Welches Licht wird 2084 scheinen?
  • Zukunftsspiel(er).
  • Smombieacopalypse
  • Dokumentation de Zukunft
  • Klänge der Zukunft   (Total Digital - Dratem-Fassung D. Kosel)
  • Vorhang auf!      (Comic zur Enstehung des Bühnenvorhangs)

 

Eine Art Notizbuch wurde zu Beginn der Woche ausgehändigt und war ein Begleiter des eigenen Forschungsprozesses, indem es individuelle Aktivitäten und Erkenntnisse dokumentiert. Die Aufzeichnungen ermöglichen eine Reflexion.

 

Am Ende der Projektwoche präsentierten die Schüler ihre Ergebnisse. Es gab zusätzlich eine umfangreiche Präsentation zum Abend der offene Tür.