Oberschule Königstein 

FvU Schuljahr 2017/ 2018

In diesem Schuljahr fand der fächerverbindende Unterricht vom 05. bis 09. Februar statt. Jede Klassenstufe beschäftigte sich auf zum Teil individuelle Weise mit einem bestimmten Thema:

 

Klasse 5: Grenzübergreifend - der Nationalpark Sächsische Schweiz

Die 37 Schüler der Klassenstufe 5 beschäftigten sich mit einem Thema, dass quasi vor unserer Haustür liegt: dem Nationalpark "Sächsische Schweiz". An den 5 Tagen lernten sie Dinge, die sie vorher noch nicht wussten. Sie beschäftigten sich grenzübergreifend mit den tschechischen Teil, lernten die geografischen Besonderheiten genauer kennen, besuchten das Nationalparkzentrum in Bad Schandau und beschäftigten sich intensiv mit den heimischen Tieren und Pflanzen.

 

Erlebnisreich, spannend und "mal nicht wie normale Schule" - so lautete das Urteil unserer Schüler. Also ein voller Erfolg.

 

Vielen Dank an die Mitarbeiter des Nationalparkzentrums in Bad Schandau - für die Betreuung, die Filme und ihr Engagement!

Klasse 6 - Papier und Schrift

 

Es ist mittlerweile zur schönen Tradition geworden, dass im Rahmen des Unterrichtes, mit Hilfe einer kleinen Abordnung von Lehrlingen und Praktikanten der Papierfabrik Louisenthal/ Werk Königstein unter Leitung von Herrn Rödel mit unseren Sechstklässlern Papier schöpfen. Dieser aufwendige Prozess führte zum Nachdenken über die Verwendung und Verschwendung von Papier in unserer Zeit und über Recyceling.

 

Zum Abschluss wurden mit aus Pappkartons gefertigten Figuren selbst erdachte Geschichten  zum Thema in einer kleinen Vorführung und mit großem Applaus dargestellte.

 

 

 

 

 

 

Klasse 9: Urbanes Leben

 

Sicher doch, Königstein ist eine Stadt. Aber wie städtisch ist sie?

 

Die neunten Klassen untersuchten im fvU die Geschichte des Städtischen (inklusive der fedrigen Komposition einer Stadturkunde in Sütterlin), befassten sich mit Stadtplanung und informellen Kommunikationswegen (Geocaching und Installation eines geheimen Briekastens).

 

Sie griffen aktiv in die Gestaltung ihres Stadtlebensraums "Schule" ein, indem sie leider allzu vergängliche Street-Art-Projekte zum Thema "Stadt und Nationalpark" installierten.

 

Und sie drehten einen Videoclip, der Königstein die bissige Frage stellt, wie diese Stadt ihre Jugend integriert. Fazit: wir bleiben hungrig auf mehr Stadt, denn willst du in der Stadt sein darfst du nicht satt sein.

 

Vielen Dank an unseren Bürgermeister Herrn Kummer und die Druckerei Karl Liebner, für die Unterstützung zur Erstellung und Veröffentlichung der durch die Schüler angefertigten "Stadturkunden" der Stadt Königstein.

 

 

 

Vor Schülern angefertigte Abschriften Stadturkunde Königstein mit Stadtsiegel (mit Unterstützung der Druckerei Liebner)