Aktuelles

    Wichtige Informationen zum Start nach den Osterferien

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,


    unter Berücksichtigung der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung gelten die folgenden Regelungen für den Unterrichtsbetrieb.

    Es erfolgt weiterhin eine Unterrichtung im Wechselmodell in je zwei Klassengruppen. Für die Klassenstufen 5, 7 und 9 erfolgt Präsenzunterricht montags und donnerstags sowie mittwochs in der A-Woche. Für die Klassenstufen 6 und 8 erfolgt Präsenzunterricht  dienstags und freitags sowie mittwochs in der B-Woche. Der Schwerpunkt im Präsenzunterricht liegt auf den schriftlichen Prüfungsfächern. In allen weiteren Fächern werden Aufgaben für die häusliche Lernzeit bereitgestellt. Die Klassenstufe 10 wird überwiegend im Präsenzunterricht beschult. 

    Schülerinnen und Schüler, vertreten durch ihre Personensorgeberechtigten, können sich von der Teilnahme an der Präsenzbeschulung schriftlich abmelden. Die Abmeldung muss durch Belange des Infektionsschutzes motiviert sein; ein etwaiges Ab-und Anmelden für einzelne Wochentage kommt nicht in Betracht. Die Kinder oder Jugendlichen können dann die Lernzeit zuhause verbringen und werden mit Lernaufgaben versorgt. Mit einer vollumfänglichen Betreuung der Schülerinnen und Schüler durch Lehrkräfte, wie im Präsenzunterricht, kann allerdings nicht gerechnet werden.

    Mit der neuen Corona-Schutz-Verordnung wird die Testpflicht für Schülerinnen und Schüler auf zwei Mal wöchentlich und auch auf die Schülerinnen und Schüler der Primarstufe ausgedehnt. Die Regelung für das Schulpersonal bleibt wie bisher bei zwei Mal pro Woche. Die Testungen erfolgen jeweils montags, dienstags, donnerstags und freitags zu Unterrichtsbeginn für die Klassenstufen fünf bis neun sowie montags und donnerstags für die Abschlussklassen. Damit macht sich auch eine erneute Einwilligungserklärung zur Selbsttestung erforderlich. Diese erhalten die Schüler am ersten Präsenztag bzw. kann schon ausgefüllt am ersten Präsenztag mitgebracht werden. Ein negatives Testergebnis kann auch durch eine qualifizierte Selbstauskunft ebenfalls zwei Mal wöchentlich nachgewiesen werden. Diese ist mit Betreten des Schulgeländes vorzulegen. Auf formlosen Antrag eines Personensorgeberechtigten kann die Schule mittels eines Formblattes die Personensorgeberechtigten unterstützen, zutreffende Selbstauskünfte über die in der Schule von minderjährigen Schülerinnen und Schülern durchgeführten Selbsttests zu geben. Dieser formlose Antrag ist jeweils für jeden Testtag separat zu stellen.

    Die Einwilligungserklärung finden Sie hier.

    Die qualifizierte Selbstauskunft finden Sie hier.

    Ab Klassenstufe fünf müssen Schülerinnen und Schüler fortan eine medizinische Gesichtsmaske oder FFP2-Maske oder vergleichbare Atemschutzmaske (zum Beispiel KN95/N95), jeweils ohne Ausatemventil auch im Unterricht tragen. Weiterhin gilt: Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, sonstiges Personal und Eltern müssen auf dem Gelände der Schule und im Schulgebäude eine der genannten Masken tragen. Die Maskenpflicht gilt nicht auf dem Außengelände der Schulen, wenn ein ausreichender Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird. Zur Glaubhaftmachung einer Befreiung von der Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund- Nasen-Schutzes muss ein ärztliches Attest vorgelegt werden.

    Für alle weiteren Personen ist der Zutritt auf das Schulgelände ist nur möglich, wenn ein Nachweis einer für die Abnahme des Test zuständigen Stelle oder eine qualifizierte Selbstauskunft vorliegen.

    Die derzeitige Situation stellt uns alle - Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte - vor große Herausforderungen. Die Schulleitung  und das Kollegium der Oberschule bemühen sich um eine bestmögliche Präsenzbeschulung unserer Schüler. Dabei  sind wir auch weiterhin auf Ihre Unterstützung  unter den derzeitigen Bedingungen angewiesen.

     

    K. Hennig
    Schulleiter

     

     

    Aktualisierung Hygieneplan vom 08.04.2021

    Im Login-Bereich unter Informationen für die Eltern finden Sie den aktualisierten Hygieneplan vom 08.04.21.

     

    Mit frdl. Gruß

     

    K. Hennig

    Schulleiter

     

     

    Informationen zu den Selbsttestungen ab 17.03.21

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

     

    in der Elterninformation des Kultusministers vom 10.03.2021 wurde auf regelmäßige Testungen verwiesen. Ab dem 17.03.2021 ist eine ausreichende Anzahl von Testkits für Selbsttestungen an der Schule  vorhanden und somit erfolgen Testungen.

    Das Verfahren wurde ebenfalls im o.g. Schreiben erläutert. Es erfolgt ein Abstrich im vorderen Nasenbereich.

     

    Ein Erklärvideo zur Handhabung der Selbsttests durch Schülerinnen und Schüler ist unter folgendem Link  abrufbar:        

     

    YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=8P-izXYIvBQ

    Alternativer Download: https://my.hidrive.com/lnk/djruy66Q                  

     

    Für die Durchführung des Tests in der Schule ist die Einwilligung der Sorgeberechtigten notwendig. Bitte beachten Sie, dass die Einwilligungserklärung  zur Durchführung der Selbsttests Ihrem Kind unterschrieben mitzugeben ist. Die ersten Tests finden am Mittwoch (Klassenstufen 6, 8 und 10)  bzw. am Donnerstag (Klassenstufen 5, 7 und 9)  in dieser Woche statt. Die Information über die Erhebung personenbezogener Daten zur Durchführung  eines Corona-Schnelltests und Einwilligungserklärung finden Sie hier.

     

    Im Sinne eines einheitlichen Verfahrens und umfassenden Infektionsschutzes  wird die Testung ab Klassenstufe 5 notwendig. Schülerinnen und Schüler, die weder an der Testung teilnehmen noch eine ärztliche Bescheinigung über ein aktuelles negatives Testergebnis (nicht älter als eine Woche)  vorlegen, sind vom Präsenzunterricht ausgeschlossen und dürfen das Schulgelände nicht betreten. Diesen Schülerinnen und Schülern werden Aufgaben über Lernsax erteilt.

     

    Der SMK-Blog enthält weitere Informationen zur Thematik:  https://www.bildung.sachsen.de/blog/index.php/2021/03/11/faq-tests/

     

    Die derzeitige Situation stellt uns alle - Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte - vor große Herausforderungen. Die Schulleitung  und das Kollegium der Oberschule bemühen sich um eine bestmögliche Präsenzbeschulung unserer Schüler. Dabei  sind wir auch weiterhin auf Ihre Unterstützung  unter den derzeitigen Bedingungen angewiesen.

     

     

    gez. K. Hennig

    Schulleiter

     

     

    Elterninformation vom 11.03.2021

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

     

    ab 15.03.2021 (B-Woche) erfolgt eine Unterrichtung im Wechsel zwischen Präsenzzeit und häuslicher Lernzeit.  Die Präsenztage für die Klassenstufen 5,7 und 9 sind Montag und Donnerstag sowie mittwochs in der A-Woche. Die Präsenztage für die Klassenstufen 6 und 8 sind Dienstag und Freitag sowie mittwochs in der B –Woche.

    In den Fächern, in denen in der Woche keine Präsenzunterrichtung erfolgt, werden weiterhin Aufgaben über Lernsax für die häusliche Lernzeit bereitgestellt. Über unsere Homepage sind ab Freitag (12.03.) die Stundenpläne einsehbar. Beachten Sie bitte die geänderten Stunden- und Pausenzeiten. Die Präsenzbeschulung erfolgt in geteilten Klassen mit festen Gruppen in den Klassenstufen fünf bis neun.

    Nehmen Sie in diesem Zusammenhang auch den aktualisierten Hygieneplan der Schule im Login-Bereich unter Informationen für die Eltern zur Kenntnis.  Beachten Sie bitte, dass derzeit nur noch der Zugang mit einem medizinischen MNS erfolgen kann. Die Schülerinnen und Schüler werden am ersten Präsenztag durch den Klassenlehrer bzw. Stellvertreter zum aktuellen Hygieneplan belehrt.

    Die Mittagessensversorgung (La Ola) kann ab 15.03.2021 erfolgen. Nehmen Sie ggf. Änderung an der Essensteilnahme bzw. eine Abmeldung vor.

    Am 15.03.2021 erfolgt in der Zeit von 9.00 Uhr bis 10.00 Uhr die freiwillige Antigen-Schnelltestung (POC) in der Mensa bei den Schülerinnen und Schülern, deren Eltern diesen Test nach Abfrage in der  8. KW gewünscht haben. Per Post (Postausgang 10.03.21) haben  die Eltern die notwendigen Informationen sowie die Einwilligungserklärung erhalten.

    Bei Vorhandensein einer ausreichenden Anzahl von Testkits für Selbsttestungen an der Schule besteht eine wöchentliche Testpflicht für Schülerinnen und Schüler sowie die Testpflicht für Lehrkräfte. Näheres entnehmen Sie bitte dem Elternbrief Präsenzunterricht und Testungen bzw. dem Muster Einwilligungserklärung Schüler.

    Generell ist Personen der Zutritt zum Gelände der Schulen untersagt, wenn sie nicht durch einen Negativtest auf SARS-CoV-2, der nicht länger als eine Woche zurückliegt (bzw. eine ärztliche Bescheinigung), nachweisen, das keine Infektion besteht.

    Die Schulleitung und das Kollegium der Oberschule wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in die beginnende Präsenzbeschulung.

     

    K. Hennig

    Schulleiter

     

    Bestätigung der Schule über die Notwendigkeit der Anschaffung eines digitalen Endgerätes

    Sehr geehrte Eltern,

    Schüler, die leistungsberechtigt im Sinne des SGB II sind, können die Anschaffungskosten für Drucker nebst Zubehör sowie digitale Endgeräte geltend machen. 

    Weitere Informationen und Voraussetzungen finden Sie im Login-Bereich unter Informationen für die Eltern.

     

     

    Information zur freiwilligen Testung mittels Corona-Schnelltest für die Klassenstufen 7 bis 9

    Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

     

    im Zusammenhang mit einer möglichen weiteren stufenweisen Aufnahme des Schulbetriebes an sächsischen Schulen in den kommenden Wochen ist wiederum eine freiwillige einmalige Testung von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften mittels Corona-Schnelltests vorgesehen.

    Dies betrifft diejenigen Schülerinnen und Schüler (Klassenstufen 7 bis 9) sowie Lehrkräfte, die bislang im Distanzunterricht beschult wurden bzw. unterrichteten und denen deshalb noch kein Angebot zur Schnelltestung unterbreitet wurde. Die Schnelltests sollten unter Mitwirkung des DRK und weiterer Hilfsorganisationen, niedergelassener Ärzte und Apothekern möglichst an den Stammschulen, (in Ausnahmen auch an zentralen Testorten) der Standortbereiche des Landesamtes für Schule und Bildung durchgeführt werden.

    Wir bitten Sie daher uns bis zum 24.02.2021 um 18.00 Uhr mitzuteilen, ob Ihr Kind getestet werden soll oder nicht. Die Rückmeldung erfolgt bitte direkt ans Sekretariat per E-Mail oder Telefon (auch Anrufbeantworter). Auch wenn die Testung nicht gewünscht wird, bitten wir um eine Rückmeldung.

     

    K. Hennig

    Schulleiter

     

     

    Informationen zur häuslichen Lernzeit ab 15.02.21

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern der Klassenstufen 5 – 9,

     

    wie ihr/ Sie sicher aus der Presse entnommen haben, wird die häusliche Lernzeit ab 15.02.2021 bis voraussichtlich 07.03.32021 fortgesetzt.

    Damit erhalten die Schülerinnen und Schüler weiter Aufgaben über Lernsax. Zusätzlich werden Videokonferenzen angeboten.

    Die Termine findet ihr/ finden Sie in Lernsax im Kalender der jeweiligen Klasse.

     

    Eure/ Ihre Schulleitung

     

     

    Information zum Schulbetrieb nach den Winterferien

    Nach den Winterferien ab dem 8. Februar 2021 haben weiterhin nur Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen Präsenzunterricht.

    Alle übrigen Kinder und Jugendlichen verbleiben in häuslicher Lernzeit.

    Schulen, Schulinternate und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung bleiben bis zum 14. Februar geschlossen.

    Wir wünschen allen Schülern, Eltern und Lehrern unserer Oberschule erholsame Winterferien.

     

     

    Schulanmeldung neue 5.Klassen

    Die Schulanmeldung der neuen fünften Klassen für das Schuljahr 2021/2022 erfolgt vom 10.02. bis zum 26.02.2021 in einem kontaktarmen Verfahren.

    Alle Informationen dazu finden Sie hier.

     

     

    Eltern- und Schülerinformation zum Schulbetrieb im Januar und Februar 2021

    Ab 18. Januar 2021 erfolgt Präsenzunterricht in geteilten Klassen für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10.

    Für alle anderen Klassenstufen wird die häusliche Lernzeit bis 29. Januar 2021 verlängert.

    Ab Montag, den 8. Februar 2021 soll die Schule im eingeschränkten Regelbetrieb öffnen, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt. Somit findet ein Wechselmodell zwischen Präsenzzeit und häuslicher Lernzeit Anwendung.

    Deshalb erfolgt eine Anpassung der Ferienzeit.

    Die Winterferien 2021 finden in der Woche von Samstag, den 30.01.2021 bis Samstag, den 06.02.2021 statt. Die Osterferien 2021 werden verlängert. Ferienbeginn wird der 27. März 2021 sein.

     

    Alle Informationen finden Sie nochmal hier.

     

     

    LernSax- Seminar für Eltern

    Sehr geehrte Eltern,

    viele Eltern haben sich für das Onlineseminar angemeldet. Aufgrund der sehr großen Resonanz bei den Eltern hat jetzt der Volkshochschulverband Tutorials – kurze Erklärvideos - für die wichtigsten Funktionen des Systems produziert.

    Auch die gesamte Basisschulung für Eltern gibt es jetzt als 50 minütigen Lehrfilm anzusehen. So können jetzt alle Eltern das Weiterbildungsangebot zu LernSax nutzen. 

    Die Tutorials sind in Youtube abrufbar unter:
    https://www.youtube.com/playlist?list=PL5VZSv2gQqH2Lro5HzFSbNUlGtx94mpLo 

     
    K. Hennig

    Schulleiter

     

    Information neuer Beginn Weihnachtsferien

    Mit dem Erlass des Sächsischen Staatsministerium für Kultus zur Änderung der VwV Bedarf und Schuljahresablauf 2020/2021 wurde der Beginn der Weihnachtsferien auf den 19. Dezember 2020 festgeschrieben.

     

     

    Neue Information zu Covid-19 und aktualisierter Hygieneplan

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

    leider wurden auch an unserer Schule erste Schüler positiv auf COVID-19 getestet. Aus diesem Grund befinden sich die Schüler Klassenstufe 10  in häuslicher Quarantäne und erhalten über LernSax Distanzunterricht.

    An dieser Stelle sei noch einmal auf die dringende Einhaltung der Hygieneregeln – nicht nur im schulischen Bereich – verwiesen.

    Im Login-Bereich unter Informationen für die Eltern finden Sie den aktualisierten Hygieneplan vom 02.11.20.

     

    Mit frdl. Gruß

     

    K. Hennig

    Schulleiter

     

     

    Wichtige Information zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in der Schule

    Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

     

    nach Sächsischer Corona-Schutz-Verordnung vom 21. Oktober 2020 gilt ab 35 Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner in einem Landkreis oder einer Kreisfreien Stadt innerhalb von sieben Tagen, dass das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in Schulgebäuden und auf dem Gelände von Schulen, jeweils mit Ausnahme des Unterrichts, angeordnet wird.

    Die Anordnung soll Ausnahmen für Tätigkeiten im Freien vorsehen. § 1 Absatz 2 Satz 4 und 5 und § 2 Absatz 7 Satz 5 gelten entsprechend.

    Personen, die entgegen einer nach Satz 1 angeordneten Pflicht keine Mund-Nasenbedeckung tragen, ist der Aufenthalt im Schulgebäude oder auf dem Gelände der Schule untersagt.

     

    K. Hennig
    Schulleiter

     

     

    Hinweis Änderung der Symptome für SARS-CoV-2-Infektion

    Sehr geehrte Eltern,

     

    ich bitte Sie folgende Änderungen zu beachten:

     

    Die Allgemeinverfügung zur Regelung des Betriebs von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung, von Schulen und Schulinternaten im Zusammenhang mit der Bekämpfung der SARS-CoV-2-Pandemie und die Bekanntmachung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt vom 13. August 2020, Az.15-5422/4 (in der ab 17. September 2020 geltenden konsolidierten Fassung) enthalten u.a. folgende wichtige Änderungen:

     

    1.2.6. Symptome, die auf eine SARS-CoV-2-Infektion hinweisen: ein allgemeines Krankheitsgefühl, Fieber ab 38 Grad Celsius, Durchfall, Erbrechen, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, nicht nur gelegentlicher Husten;

     

    2.6.    Bei Infektionen durch SARS-CoV-2 legt nach Infektionsschutzgesetz das zuständige Gesundheitsamt Quarantänemaßnahmen für Erkrankte und deren Kontaktpersonen einschließlich deren Wiederzulassung zu Einrichtungen fest. Tritt bei Kindern oder Schülern mindestens ein Symptom im Sinne der Ziffer 1.2.6. auf, ist ihnen der Zutritt zur Einrichtung erst 24 Stunden nach dem letztmaligen Auftreten von Fieber ab 38 Grad Celsius und erst zwei Tage nach dem letztmaligen Auftreten eines anderen  Symptoms oder nach Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung, nach der keine SARS-CoV-2-Infektion besteht, gestattet.

     

    Vielen Dank für Ihr Verständis.

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    K. Hennig

    Schulleiter

     

    Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen

    Liebe Eltern,

    in den Herbst- und Wintermonaten treten bei den meisten Kindern und Jugendlichen wieder Atemwegsinfektionen (z.B. Husten und Schnupfen) auf.

    In diesem Zusammenhang haben das Gesundheitsministerium und das Kultusministerium eine Handlungsempfehlung erarbeitet. Daraus können Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer ablesen, ab wann ein Arzt aufgesucht werden muss oder bei welchen allgemeinen und unspezifischen Symptomen der Schulbesuch noch möglich ist.

    Diese Handreichung finden Sie hier.

     

     

    Hinweise zu Lernsax

    Im Login-Bereich unter Informationen für die Eltern finden Sie nützliche Hinweise für die Benutzung von Lernsax.

     

     

    Elternbrief vom Kultusminster

    Liebe Eltern und Schüler, 

    im Anhang leiten wir einen Brief von Kultusminister Christian Piwarz zum Schuljahresbeginn an Sie weiter.

    Den gesamten Brief finden Sie hier.

     

     

    Schuljahresbeginn

    Wir wünschen allen Schülern, Lehrern und Eltern einen guten Start in ein hoffentlich erfolgreiches Schuljahr 2020/2021.

    Außerdem begrüßen wir ganz herzlich alle neuen Schüler unserer Oberschule.

    Wir freuen uns, dass ihr alle wieder da seid.

     

    Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zum Schulstart.

     

     

    Start ins neue Schuljahr 2020/2021

    Die Lehrer der Oberschule Niederbobritzsch freuen sich, euch alle ab 31.August 2020 wieder begrüßen zu dürfen.

    Am ersten Schultag haben die Klassenstufen 6 bis 10 in den ersten drei Stunden Klassenleiterunterricht und von der 4. bis 6. Stunde normalen Unterricht gemäß Vertretungsplan.

    Unsere neuen fünften Klassen starten mit einer Kennenlernwoche und werden den ganzen Tag vom Klassenleiter betreut.

    Nach der sechsten Stunde ist für alle Schüler Unterrichtsschluss.

    Den genauen Plan für jede Klasse finden Sie hier.

    Der Hygieneplan der Schule befindet sich im Login-Bereich unter Informationen für Eltern. Dieser ist vor Beginn des Schuljahres von Eltern und Schülern der Klassenstufen 6 – 10 bitte zur Kenntnis zu nehmen und besonders die Regelungen zum Betretungsverbot zu beachten.

    Eltern und Schülern der Klassenstufe 5 werden die Login-Daten am ersten Schultag erhalten. (In der Allgemeinverfügung vom 13.08.2020 sind im Punkt 2.1 die Regelungen zum Betretungsverbot enthalten.)

     

    Wir wünschen allen noch erholsame Ferien.

     

     

     

    Informationen zur Baustelle in Lichtenberg

    Die REGIOBUS Mittelsachsen GmbH lässt mitteilen:

    Ab Mittwoch, 03.06.2020 bis voraussichtlich 04.09.2020 wird in der Ortslage Lichtenberg die Dorfstraße (Höhe Haus-Nr. 38) aufgrund von Brückenbau voll gesperrt. 
     
    Die Haltestelle Lichtenberg, Lehnstück (in Richtung Freiberg) entfällt. 

    Als Ersatz bedient die Linie 732 die Haltestelle Lichtenberg, Lehnstück (Sparkasse). 

    Für die Linien 732 (Hinfahrten über Lichtenberg, Bahnhof) und 733 entfällt die Haltestelle Lichtenberg, Lehnstück (Sparkasse) ersatzlos. 

    Die Haltestellen Lichtenberg, Kindergarten werden verlegt. 

    Ersatzhaltestellen werden beidseitig auf der Dorfstraße (Höhe Getränkemarkt) eingerichtet. 
     
    Die Linien 732 und 733 verkehren nach Umleitungsfahrplänen.

    Die gesamte Information finden Sie nochmal hier.

    Die angepassten Fahrpläne der Linie 732 finden Sie hier: Hinfahrt + Rückfahrt