Virtueller Rundgang

HERZLICH WILLKOMMEN AN DER WALDBLICK-OBERSCHULE!

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

da in diesem Jahr unser Tag der offenen Tür leider nicht in gewohnter Form stattfinden kann, möchten wir dich und deine Eltern auf dieser Seite herzlich zu einem virtuellen Rundgang durch unsere Schule einladen. Folge uns einfach gemeinsam mit deinen Eltern auf dem Weg durch unsere Räumlichkeiten und über unser Schulgelände, um dir so einen lebendigen Eindruck von unserer Waldblick-Oberschule zu verschaffen. Im Folgenden werden dir die wichtigsten Orte vorgestellt.

 

Wir starten unseren Rundgang am Haupteingang unserer Schule und treten durch die Glastüren in unser Schulgebäude ein. Als erstes fällt sofort unser lichtdurchflutetes Foyer auf, welches auf der gegenüberliegenden Seite des Eingangs einen direkten Blick auf den Schulhof bietet, der im Sommer in herrlichem Grün erstrahlt und zum Spielen mit deinen Klassenkameraden einlädt. Bevor wir uns den Schulhof ansehen, wollen wir uns aber zunächst das Schulgebäude näher anschauen.

 

 

 

Vom Foyer aus reicht ein Gang nach links, wo sich zunächst das Sekretariat und weitere Unterrichtsräume sowie Kleiderspinde für die Aufbewahrung der Jacken befinden. Jeder Schüler erhält einen eigenen Garderobenspind.

 

 

 

Bevor wir uns den rechten Gang anschauen, nehmen wir zunächst die Treppe nach oben, um in die erste Etage zu gelangen. Dort angelangt fällt auf, dass auch diese Gänge sehr hell und einladend sind. Auf dieser Etage befindet sich das Lehrerzimmer und verschiedene Unterrichtsräume, wie der Biologieraum und der Physikraum. Auch auf dieser Etage gibt es Garderobenspinde, die von unseren Schülerinnen und Schülern genutzt werden können.

 

 

Direkt neben dem Lehrerzimmer befinden sich zwei Computerkabinette, die jeweils mit 16 Computern für Schülerinnen und Schüler sowie einem weiteren für die Lehrkräfte ausgestattet sind. In diesen Räumen finden Teile des TC- Unterrichts sowie der Informatik-Unterricht statt. Du lernst hier also den verantwortungsvollen Umgang mit Computern und Medien und vieles mehr

 

 

Lass uns nun die nächste Etage begutachten. Schon beim Aufgang zur ersten Etage sind dir sicherlich die beeindruckenden Gemälde an den Wänden aufgefallen, welche die beiden Treppenaufgänge zur zweiten Etage zieren. Diese wurden im Gründungsjahr der Schule (1966) von Gottfried Bammes gefertigt. Er war ein angesehener Künstler in der Dresdner Umgebung, der 1920 in Potschappel, einem Ortsteil von Freital, geboren ist. Im Laufe seines Lebens hat er die Gemälde fortwährend immer wieder erneuert, damit sie weiterhin in prächtigen Farben strahlen und als Teil der Kunstgeschichte jener Zeit unser Schulgebäude zieren und damit auch unser Schulleben prägen. Beide Aufgänge sind mit zwei unterschiedlichen Gemälden gestaltet, welche auch auf einer völlig unterschiedlichen Farbgebung beruhen. Jedes dieser Gemälde erzählt kleinere Geschichten. Das eine Wandbild ist geprägt von Kunst, Musik und Tanz, während das gegenüberliegende Wandbild Ausschnitte aus der Wissenschaft, der Technik, dem Handwerk, aber auch der Natur und Landwirtschaft zeigt. Für jeden Betrachter ist somit ein anderer Ausschnitt von Bedeutung – etwas, womit er sich identifizieren und sein Leben in Verbindung bringen kann.

 

 

Doch nun wollen wir uns die Unterrichtsräume im obersten Stock anschauen. Jedes Zimmer ist anders gestaltet und mit unterschiedlicher Technik ausgestattet, aber eines haben sie alle gemeinsam: sie sind hell, freundlich und bieten ausreichend Platz für unsere Schülerinnen und Schüler, sodass sie in jedem Falle zum gemeinsamen Lernen und Entdecken einladen. So verfügen manche Klassenräume über einen Bildschirm oder Beamer, um den Unterricht abwechslungsreich zu gestalten, während andere mit einem Smartboard für einen interaktiven Unterricht ausgestattet sind.

 

 

 

 

 

Im Zimmer 38 befindet sich Herr Gramza. Das ist unser Schulsozialarbeiter. Wenn du mal Probleme mit Mitschülern hast oder in einer schwierigen Situation nicht weiterweißt, kannst du dich vertrauensvoll an ihn wenden.

 

 

 

Am Ende der oberen Etage angelangt, wollen wir gemeinsam die Treppe bis ganz unten in den Keller nehmen, um weitere Räume kennenzulernen. Auf dem Weg zum äußeren Treppenaufgang kommen wir am Fahrstuhl vorbei, der den Zugang zu sämtlichen Etagen ermöglicht und somit für Barrierefreiheit sorgt.

 

Nun sind wir im Untergeschoss angelangt.

Gleich zu unserer Linken befindet sich der Kunstraum. In diesem Raum findet der Kunstunterricht für alle Klassenstufen statt. Im Nebenraum befindet sich außerdem ein Brennofen für Töpferarbeiten. Der Blick auf den Schulhof ermöglicht kreative Denkphasen und inspiriert die Lernenden zum Ausleben ihrer Vorstellungskraft.

Der nächste wichtige Raum auf unserem Weg ist der Technikraum. Hier werden technische Zusammenhänge altersgerecht kennengelernt. In diesem Raum wird also gesägt, gebohrt, geschliffen, Holz wird auf verschiedene Weise bearbeitet, Skizzen und Modelle werden gefertigt und vieles mehr.

Nebenan befindet sich die Küche. In diesem Raum findet ein Teil des Faches Wirtschaft-Technik-Hauswirtschaft statt, denn hier wird gekocht und gebacken. Das Fach WTH wird bis einschließlich Klasse 9 unterrichtet.

 

 

Bevor wir uns endlich den Schulhof ansehen, lasst uns noch einen Blick in den rechten Flügel des Erdgeschosses werfen. Unter anderem befindet sich hier nämlich der Vertretungsplan, der stets über Stundenplanänderungen informiert. Hier solltest du unbedingt morgens vor dem Unterricht, aber auch am Ende des Schultages einen Blick drauf werden, damit du auf dem aktuellsten Stand bist.

 

Neben dem Vertretungsplan befindet sich der Raum unseres Hausmeisters.

 

Ein sehr beliebter Raum zum Verweilen ist das Internetcafé direkt nebenan. In unserem Internetcafé befinden sich zwei Computer, zahlreiche Sitzgelegenheiten und leckere Snacks und Getränke. Solltest du zwischen dem regulären Unterricht und deiner AG einmal etwas mehr Zeit haben, ist dies der perfekte Aufenthaltsort für dich. Wenn du mehr über unsere Ganztagsangebote erfahren möchtest, klicke hier.

 

 

Neben dem Internetcafé befindet sich der Speisesaal. Hier kannst du gemeinsam mit deinen Klassenkameraden und Freunden in der zweiten großen Pause zu Mittag essen.

 

 

 

Wir wollen am Musikzimmer vorbei, um uns die Sporthalle anzuschauen. Da die Tür offen ist, wollen wir auch hier einen kurzen Blick hineinwerfen. Wie du siehst, gibt es viele tolle Instrumente, die nur darauf warten, im Unterricht zum Einsatz zu kommen!

 

Unsere Sporthalle ist ebenfalls von Licht durchflutet. So machen die verschiedenen Sportarten gleich noch viel mehr Spaß. Im Sommer findet der Sportunterricht auch gern einmal draußen unterhalb des Schulhofes auf dem Außensportplatz statt.

Nun lasst uns endlich den tollen Schulhof, der sich in einen unteren und einen oberen Bereich aufteilt, ansehen. Wir gehen durch den seitlichen Ausgang neben der Sporthalle. Auf dem oberen Schulhof laden ein großes Schachfeld oder Tischtennisplatten zum gemeinsamen Spielen mit den Klassenkameraden und Freunden ein.

 

 

Über zwei Treppen oder auch einen barrierefreien Zugang gelangt man vom oberen Schulhof zum unteren Schulhof. Links und rechts von der mittleren Treppe befinden sich Sitzmöglichkeiten, auf denen gerne das Frühstück oder ein kleiner Snack für zwischendurch während der Pausen eingenommen wird. Es gibt jedoch auch eine extra Frühstückspause, welche an die Hofpause anschließt, sodass du dich draußen frei bewegen und mit deinen Klassenkameraden austoben kannst. Im Anschluss an die Pause begibst du dich dann zurück in den Unterrichtsraum, wo du im Klassenverband frühstücken kannst.

 

Auf dem unteren Schulhof kannst du dich auf verschiedene Weise austoben. Es gibt sogar eine kleine Rutsche. Hier wirst du auf jeden Fall Spaß haben!

Auf dem Schulhof findet auch unser alljähriges Sportfest mit tollen ausgefallenen Disziplinen statt. Hast du schon einmal Gummistiefel-Weitwurf gemacht? Nein? Dann trag dich unbedingt beim nächsten Sportfest dafür ein. Es macht großen Spaß!

Ich hoffe, es hat dir und deinen Eltern Spaß gemacht! Sieh dich gern mit deinen Eltern noch etwas auf unserer Homepage um, um z.B. mehr über unsere Schule im Allgemeinen, unsere Ganztagsangebote, unsere Schulgeschichte, unser Leitbild oder die Besonderheiten unserer Schule zu erfahren.

 

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Ich hoffe, wir sehen uns im kommenden Schuljahr!

Hier finden deine Eltern alle Informationen zur Anmeldung.

Erstellt von Frau Warschun