Produktives Lernen in Sachsen

    Glückwunsch nach Plauen

    Dresden, Oktober 2018 zum achten Mal ist der Sächsische Bürgerpreis verliehen worden.

    Gemeinsam mit der Stiftung Frauenkirche Dresden und der Kulturstiftung Dresden der Dresdner Bank würdigt der Freistaat Vereine, Initiativen, Institutionen oder Einzelpersonen für ihren herausragenden Einsatz für die Gesellschaft, für Toleranz und für Demokratie. Die große Breite des bürgerschaftlichen Engagements zeigt sich erneut in der hohen Nominierungszahl (114).

    Nominiert war unter anderem die Dr. Christoph-Hufeland-Oberschule (Plauen) mit dem Projekt Produktives Lernen und wurde auch dafür mit einem Preis gewürdigt.

     

    September 2019 - 10 Jahre Produktives Lernen in Sachsen

    Darauf können wir mit Recht stolz sein und die Erfolge unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie der Kolleginnen und Kollegen spiegeln sich auch in den vielfältigen Presseartikeln rund um unseren 10. Geburtstag. Eine kleine Auswahl kann hier eingesehen werden:
    https://www.rtl.de/cms/10-jahre-produktives-lernen-80-prozent-mit-abschluss-4419662.html
    https://www.saechsische.de/search?q=produktives+lernen
    https://www.freiepresse.de/kultusminister-lobt-hufelandschule-artikel10635256
    https://www.medienservice.sachsen.de/medien/medienobjekte
    https://www.wochenkurier.info/sachsen/bautzen/artikel/die-letzten-werden-die-ersten-sein-74020/

     

    Produktives Lernen gibt es weltweit seit 1983.

    Bisher wird Produktives Lernen in 19 Ländern der Welt, in Deutschland in sieben Bundesländern an mehr als 90 Schulen angeboten.

    Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 wurde in Sachsen das Projekt Produktives Lernen an sieben Standorten eingeführt und im Sommer 2013 durch einen zweiten Standort in Leipzig erweitert. 
    Die Standorte befinden sich in

    Unsere Arbeit wurde im Jahr 2014 in einer Broschüre zusammengefasst. Der Bericht über unsere Entwicklung im Schuljahr 2016/17 ist hier zu finden, der des Schuljahres 2017/18 ist jetzt ebenfalls online.
    Die Evaluation der gesamten Projektphase können Sie hier einsehen.

    Mit dem neuen Schulgesetz wurde zum Schuljahr 2018/19 das Produktive Lernen in das Regelsystem überführt. Dazu und mehr hier...

    Am 29.03.2019 fand im Sächsischen Staatsministerium für Kultus ein Fachtag zum Thema "Produktives Lernen in Sachsen - Welche Erfahrungen sind für die Regelschule nutzbar?" statt.

    Die Einführung des Produktiven Lernens wurde gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.
    Unsere Arbeit wird unterstützt durch das Institut für Produktives Lernen in Europa.