Produktives Lernen in Sachsen

     

    Neuer Standort

     

    Ja, es gibt einen neuen, einen neunten Standort in Sachsen. Nun sind wir auch in Meißen, an der Pestalozzi - Oberschule vertreten und zwei Kollegen haben bereits mit einer 8. Klasse gestartet. Nun wurde auch der neue Standort, ein Gebäude  im Heiligen Grund gemeinsam mit den Jugendlichen bezogen und feierlich eröffnet. 
    Schaut es euch gerne hier an https://www.meissen-fernsehen.de/mediathek/13543/Praxis_statt_Theorie.html

     

    Neues aus unseren Standorten

     

    Die tägliche Arbeit mit unseren Jugendlichen stellt uns immer wieder vor Herausforderungen, bereitet uns aber auch Freude und wir sind mit Recht stolz, wenn solche Ergebnisse zu lesen sind.
    Nebenbei müssen aber auch schulische Veränderungen oder Umzüge mit geleistet werden.
    So gab es in Hoyerswerda eine Zusammenlegung der Oberschulen zur Oberschule Hoyerswerda und PL zog in das neue Gebäude mit ein.
    Übrigens unter www.perspektive-land.de/veranstaltungen/ sind noch weitere Aktivitäten der Kolleg*innen aus Hoyerswerda zu sehen.
    In Freital stand ebenfalls ein Umzug an - nur für die Kolleg*innen und Schüler*innen vom PL - zurück an den Ursprung, in die alte Feilenfabrik.

     

    September 2019 - 10 Jahre Produktives Lernen in Sachsen

    Darauf können wir mit Recht stolz sein und die Erfolge unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowie der Kolleginnen und Kollegen spiegeln sich auch in den vielfältigen Presseartikeln rund um unseren 10. Geburtstag. Eine kleine Auswahl kann hier eingesehen werden:

    https://www.medienservice.sachsen.de/medien/news/230366
    https://www.wochenkurier.info/sachsen/bautzen/artikel/die-letzten-werden-die-ersten-sein-74020/

     

    Produktives Lernen gibt es weltweit seit 1983.

    Bisher wird Produktives Lernen in 19 Ländern der Welt, in Deutschland in sieben Bundesländern an mehr als 90 Schulen angeboten.

    Mit Beginn des Schuljahres 2009/2010 wurde in Sachsen das Projekt Produktives Lernen an sieben Standorten eingeführt und im Sommer 2013 durch einen zweiten Standort in Leipzig erweitert. 
    Die Standorte befinden sich in

    Unsere Arbeit wurde im Jahr 2014 in einer Broschüre zusammengefasst. Der Bericht über unsere Entwicklung im Schuljahr 2016/17 ist hier zu finden, der des Schuljahres 2017/18 ist jetzt ebenfalls online.
    Die Evaluation der gesamten Projektphase können Sie hier einsehen.

    Mit dem neuen Schulgesetz wurde zum Schuljahr 2018/19 das Produktive Lernen in das Regelsystem überführt. Dazu und mehr hier...

    Am 29.03.2019 fand im Sächsischen Staatsministerium für Kultus ein Fachtag zum Thema "Produktives Lernen in Sachsen - Welche Erfahrungen sind für die Regelschule nutzbar?" statt.

    Die Einführung des Produktiven Lernens wurde gefördert aus Mitteln des Freistaates Sachsen sowie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.


    Unsere Arbeit wird unterstützt durch das Institut für Produktives Lernen in Europa.