Unterricht

Schulanmeldung

Vorschule

GTA

Schulprogramm

Elternrat

Rundgang

Kooperationen

Erinnerungen und Bemerkenswertes

Haus- und Hofordnung

Kooperationen

Kooperation zwischen Hort und Schule

Nachfolgend finden Sie die Kooperationsvereinbarung zwischen der 80. Grundschule "An der Windbergbahn" und der Kindertageseinrichtung Oskar-Seyffert-Straße 3 (Hort).

 

 

Unser Umfeld

  • Windbergbahn: Die Windbergbahn, ein technisches Denkmal, ist nach der Semmeringbahn (Österreich) die zweitälteste Gebirgsbahn Europas. König Johann von Sachsen (reg. 1854-1873) gab ihr im Jahr 1857 den Beinamen "Sächsische Semmeringbahn". Bis 1951 verkehrte sie zwischen Freital und Possendorf, dann baute man das Gleis zwischen Kleinnaundorf und Possendorf ab. Anfang der 1970er Jahre wurde das Gleis zwischen Gittersee und Kleinnaundorf demontiert. Von 1991 bis 1998 veranstaltete der Windbergbahn e.V. Sonderfahrten zwischen Dresden-Hauptbahnhof und Dresden-Gittersee, dann unterließ die Deutsche Bahn AG bei einer Sanierung der "Sachsen-Magistrale" nach Chemnitz den Einbau der Weiche Freital-Ost, wodurch der Anschluss der Windbergbahn verloren ging. Der Windbergbahn e.V. plant, die verbliebene Strecke zu pachten und als touristische Bahnlinie zu betreiben. Im Bahnhof Gittersee, dem Vereinssitz, befindet sich eine kleine Ausstellung zur Geschichte der Windbergbahn (Apr-Okt: Sa 9-16 Uhr). Windbergbahn e.V.
  • Heidenschanze
  • Windberg: Der 352 m hohe Windberg bietet eine gute Aussicht auf Freital, das Weißeritztal und die bewaldeten Höhen des Döhlener Beckens. Das König-Albert-Denkmal auf dem Berg stammt von 1904.
  • Das Schaubergwerk "Tagesstrecke Oberes Revier Burgk" informiert über den Steinkohlebergbau in der Region und zeigt einen Technikpark. Das Bergmannsgrab ist eine Gedenkstätte für die im Jahr 1869 bei einer Schlagwetterexplosion getöteten 276 Bergleute.