Lage und Gebäude

Räume und Außenanlage

Konzept

Ganztagsangebote

Über uns

Schulsozialarbeiterin

Neuigkeiten

DLS GmbH

Konzept

Konzept

Wir befinden uns zur Zeit gemeinsam mit dem Hort und der Elternvertretung in Bearbeitung der Vision.

UNSERE VISION

"Miteinander, Voneinander, Füreinander" - Lernen an der 93. Grundschule Dresden

UNSER LEITGEDANKE

"Wir lernen von - und miteinander und führen uns als große Gemeinschaft, in der Achtung, Toleranz und Respekt wichtig sind"

 

An dieser Stellen befinden wir uns an der derzeitigen Überarbeitung.

UNSERE ZIELE

  1. Prozessentwicklung jedes Kindes steht im Mittelpunkt
  2. Handlungsorientiertes und selbstständiges Lernen ermöglichen und fördern
  3. Offene Unterrichtsformen als fester Bestandteil des Unterrichts
  4. Ermöglichen und Entwickeln von Methodenkompetenzen

Bezogen auf die Handlungsfelder sind die Maßnahmen in Überarbeitung

 

Maßnahmen

1.) 

  • Entwicklungspläne
  • individuelle Förderpläne auf diagnostischer Grundlage
  • Förderunterricht individualisieren
  • Differenzierung
  • Lob des Fehlers
  • Schülerorientierung auf leistungsstarke und leistungsschwache Kinder
  • Ermittlung der individuellen Lernausgangslage am Anfang Klasse 1 als Grundlage für offene Unterrichtsformen
  • Förderung ( spezielle ) durch Teilnahme an Veranstaltungen, Wettbewerben...

2.)

  • freie Unterrichtsformen
  • fächerverbindender und fächerübergreifender Unterricht
  • Anknüpfung an die Erfahrungs- und Erlebniswelt der Kinder
  • intensiver Einsatz neuer Medien (Computer/ Internet)
  • selbstinitiiertes, selbstorganisiertes Arbeiten an problemorientierten Themen (z.B. in Werkstätten)
  • möglich durch Binnendifferenzierung : Schwierigkeitsgrad der Aufgabe, Menge der Aufgabe, Grad der Anschauung, Zeitdauer für Bearbeitung, erteilte Hilfestellung, unterschiedliche Form der Bewertung

3.)

  • aktive Lernprozesse ermöglichen durch Differenzierung
  • Einsatz moderner Technik
  • Werkstattunterricht, Projektarbeit, Lernen an Stationen, Tagespläne, Wochenpläne
  • Anteile von Frontalunterricht werden ergänzt/ gekoppelt
  • Partner-, Team-, Gruppen-, Einzelarbeit

4.)

  • Entwicklung von Lese- und Schreibkompetenz
  • Methodenkompetenz / Methodentraining
  • Entwicklung von Lesefertigkeit und Lesekompetenz
  • Erkennen von Stärken und Schwächen bei der Verwirklichung von Vorhaben (personelle Kompetenz) z.B. Portfolio: von sich und seinen Empfindungen sprechen, andere wahrnehmen in Kreisen, Gesprächsrunden, Umgang mit Konflikten üben, Teamarbeit fördern
  • unterschiedliche Formen der Aneignung von Wissen (außerhalb der Schule)
  • Kompetenzentwicklung zum Methodenlernen organisieren

 

WIR SEHEN IN EINER GLEICHBERECHTIGTEN ZUSAMMENARBEIT VON SCHULE, ELTERN UND KINDERTAGESTÄTTEN UNSERE GEMEINSAME VERANTWORTUNG FÜR DIE ENTWICKLUNG, BEGLEITUNG UND FÖRDERUNG JEDES KINDES

  • Kooperation zwischen Schule, Eltern und Kindertagesstätten
  • Nutzung abgestimmter Formen zur analytischen Arbeit

WIR BIETEN UNSEREN SCHÜLERN EIN BREITES SPEKTRUM SINNVOLLER AUSSERSCHULISCHER FREIZEITGESTALTUNG AN

  • Fortführung von Traditionen . Wertschätzung der erbrachten Leistungen der Kinder
  • Förderung der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten

AN UNSERER SCHULE LEGEN WIR GROSSEN WERT AUF DIE ENTWICKLUNG DER EMOTIONALEN UND ÄSTHETISCHEN ERLEBNISFÄHIGKEIT

  • Begegnung und Auseinandersetzung mit verschiedenen Erscheinungsformen der Kunst und Kultur als etwas Schönes im Leben
  • Kulturelle und sportliche Höhepunkte sowie Pflege von Traditionen als fester Bestandteil unseres SchullebensAnregung zu künstlerischer Kreativität und sportlichem Engagement
  • Präsentation von Arbeitsergebnissen 

UNSERE SCHULE SOLL EIN ORT DES SICH – WOHLFÜHLENS SEIN, AN DEM JEDER WILLKOMMEN IST UND GEGENSEITIGE TOLERANZ UND RESPEKT VOREINANDER GEPFLEGT WERDEN

  • Vermittlung von sozialen Normen und Werten und deren einheitliche Durchsetzung
  • Erhöhung der Eigenverantwortung der Schüler für ein gutes Schulklima
  • Förderung des Gemeinschaftsgefühles der Schüler