Lage und Gebäude

Räume und Außenanlage

Konzept

Ganztagsangebote

Über uns

Schulsozialarbeiterin

Neuigkeiten

DLS GmbH

Lage und Gebäude

Lage und Gebäude

Im Jahr 1970 als Polytechnische Oberschule erbaut

Unser Schulgebäude erreichen Sie vom Moränenende aus. Die Schule selbst liegt am Rand vom Stadtteil Leuben. Auf dem Gebiet des heutigen Stadtteils wurden bis zu 3000 Jahre alte Zeugnisse menschlicher Besiedlung durch die Slawen gefunden. Die erste urkundliche Erwähnung als Luben stammt aus dem Jahre 1349. Seit 1396 heißt es bis heute Leuben. 

 

Nun - ganz so alt wie die von Leuben, ist die Geschichte unserer Schule natürlich nicht. 1970 erbaut war sie zunächst eine von drei neuen Polytechnischen Oberschulen im schnell wachsenden Neubaugebiet Leuben. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es in Leuben nur eine Schule, die heutige 66. Mittelschule aus dem Jahr 1864.

 

Und so wurde man mit dem Neubau der drei Schulen den wachsenden Anforderungen an die ständig steigenden Schülerzahlen gerecht. Damals wurden hier an der 10-Klassenschule bis zu 90 Schüler unterrichtet - wohl gemerkt 90 Schüler pro Jahrgang. Die Schule verfügte schon damals über eine eigene Sporthalle, einen eigenen Sportplatz und sogar über einen eigenen Schulgarten. Die Grundschüler erhielten in dieser Zeit ihr Mittagessen in der Schule. Ab der fünften Klasse wurde der Speisesaal in der Gaststätte "Freundschaft" genutzt.

 

Seit 1992 ist die Schule nun die 93. Grundschule an der derzeit 185 Schüler von 13 Lehrern unterrichtet werden. Zwar hat sich seither an dem äußeren Erscheinugsbild des Gebäudes nicht allzu viel verändert - die Schule ist noch im Originalzustand - aber innen hat sich doch einiges verändert. Mit viel Liebe und mit Hilfe von Lehrern, Schülern, Eltern und anderen fleißigen Partnern wurde das Gebäude im Rahmen der Möglichkeiten zumindest im Inneren umgestaltet. So wurden zum Beispiel Möglichkeiten zur Doppelnutzung für Unterrichtsräume geschaffen - darunter das Märchenzimmer, das Musikzimmer oder auch das Computerkabinett. Alle Unterrichtsräume wurden individuell umgestaltet und eingerichtet - weg vom einheitlichen 3-Bankreihensystem früherer Jahre. Lernen soll hier in aufgelockerter Atmosphäre vor allem eins - Spaß machen. 

Laden und Parken

Es gibt Tage, da muss man etwas zur Schule bringen, seien es Schulfeste oder einfach nur ein Geburtstagskuchen. Fahren Sie am besten vom Moränenende in den Dobritzer Weg. Die Schule hat neben den Lehrerparkplätzen Besucherparkplätze, die Sie für kurze Zeit nutzen können.