Grundschule Glösa 

unsere Schule

unser Hort

Partnerschaften

unser Team

Schulprogramm

Stundenzeiten

Unsere Schule

Wir sind eine moderne Grundschule mit insgesamt  5 Klassen, idyllisch an einer kleinen Parkanlage gelegen. Insgesamt sind wir ca. 115 Schüler und 6 Lehrerinnen.  Zur Schule gehört eine große Turnhalle, welche gleichzeitig auch für Schulaufführungen als    Aula mit Bühne genutzt werden kann.  Außerdem haben wir  einen schönen Schulgarten und seit einigen Jahren können wir auch einen Sportplatz unser Eigen nennen. Die Hortbetreuung, mit separatem Hortzimmern, ist direkt im Schulgebäude integriert.

Die Historie unserer "Rehleinschule"

Der heutigen Grundschule Glösa geht eine lange Tradition voraus. Anfang der 20-iger Jahre sollte zu der damals bestehenden Kirchschule eine „neue Schule“ entstehen, die sich den modernen pädagogischen Anforderungen stellen konnte.

Andererseits sollte ein Domizil für die starke Turnbewegung, den Volkschor und für andere Vereine als Mehrzweckgebäude entstehen. Es sollten Kulturveranstaltungen und dazu Schulfeste stattfinden. Daher wurde ein Wettbewerb ausgeschrieben um den Architekten zu finden, der all diese Wünsche unter einen Hut bringen konnte. Erfreut nahm man zur Kenntnis, dass sich Architekten mit Rang und Namen um den Bau beworben. Professor Kranz wurde letztendlich mit dem Entwurf und der Planung beauftragt.

 

 

Am 15. Januar 1927 wurde die „Neue Schule“, Schulberg 3, eingeweiht. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen! Modern eingerichtete, helle Klassenzimmer waren entstanden, sowie die große Turnhalle mit Bühne, die als Festsaal dienen konnte.


Bei allen Vorteilen des neuen Hauses hatte die Schule aber nur 4 Klassenzimmer. Deshalb wurde die „Alte Schule“ am Kirchberg voll weitergenutzt. Anfang der 70-iger Jahre, als die „Alte Schule“ ausgedient hatte, besuchten die Klassen 4 bis 10 das Schulgebäude in Furth. Die jüngeren Schüler lernten in der „Neuen Schule“ am Schulberg. Man half sich mit Schulteil I und II zur Unterscheidung. Trotzdem gab es immer wieder Verwechslungen. Aus dieser Not heraus, entstand wohl der eindeutige Name „Rehleinschule“.

 

In einer umfassenden Baumaßnahme 2001 wurde die Schule saniert und den neuen Bildungsanforderungen angepasst und erstrahlt nun in neuem Glanz. Nur das Reh hat all die Jahre ohne Generalüberholung auf die vielen Veränderungen freundlich geschaut.

 

Auszüge aus dem Beitrag von Gisela Helbig, 

Arbeitsgemeinschaft „Blankenauer Grund“

Link / PDF ganzer Artikel

 
 

Aktuelles

Das Winterferienprogramm ist Online -> klick

  

Der Stundenplan ist Online -> klick!

 

ACHTUNG:

Neue Pausen- und Stundenzeiten -> klick!

 

 

 

Termine

 

12.02.-23.02.18: Winterferien

05.03.18: Elternratssitzung

 

 

  

 

 

Test - JavaScript A-B-Woche