Künstlerisch-musische Erziehung

In der Musik, im Zeichnen und Gestalten erkennen wir die Seele eines Menschen.

Singen, Musizieren, Theater spielen, Malen und Gestalten trägt bei Kindern dazu bei, Aufmerksamkeit und Konzentration zu fördern. Theaterstücke, Sing- und Bewegungsspiele sind wichtige Bestandteile, Gefühle und Stimmungen zu erleben und auszudrücken.

Unweigerlich werden Talente und Begabungen entdeckt und können gefördert werden. Des Weiteren werden das soziale Miteinander, die Freude am Lernen und Gestalten weiterentwickelt und Spannungen abgebaut.

Das darstellende Spiel und das Musizieren auf der Bühne als auch im Klassenzimmer, bereiten die Kinder auf spielerische Art und Weise auf das freie Sprechen in der Öffentlichkeit und auf notwendige Präsentationen im Schulleben vor. In Verbindung mit Projekten wird außerdem das aktive Zuhören trainiert.

Der Förderung von Kreativität, Grob- und Feinmotorik kommt in den letzten Jahren eine immer größere Bedeutung zu. Die Schulaufnahmeuntersuchungen zeigen, dass es immer größere Defizite in diesen Bereichen gibt. Deshalb legen wir in den ersten beiden Schuljahren großen Wert auf den richtigen und abwechslungsreichen Umgang mit Mal- und Bastelmaterialien. Die sportliche Betätigung steht in den Hofpausen durch die Nutzung der gut ausgewählten Spielgeräte im Vordergrund.

Ganztagsangebote, die alle Kinder freiwillig besuchen können, unterstützen die oben genannten Bereiche.

Es besteht die Möglichkeit, bei ausreichendem Bedarf ein Musikinstrument (Flöte, Keyboard, Gitarre) im Rahmen von Ganztagsangeboten zu erlernen.

Zweimal im Schuljahr erscheint kostenlos unsere Schülerzeitung „Ohorner Schulnachrichten". In dieser Zeitung geben Schüler ihren Mitschülern, z.Bsp. Bastel- und Lerntipps. Das Ganztagsangebot „Kreatives Schreiben" unterstützt unsere Zeitung mit selbst geschriebenen Geschichten, Gedichten und Interviews mit interessanten Personen aus dem Schulleben. Dies fördert neben der Kreativität das soziale Mit - und Füreinander.

Wir führen jährlich Projektwochen durch, die dieser Entwicklung eines kreativen Klimas förderlich sind.

In Elternabenden als auch in individuellen Gesprächen versuchen wir den Eltern Hinweise und Anregungen zu geben, mit ihren Kindern zu singen, zu basteln, zu spielen und ihnen  vorzulesen.

Thematische Gemeinschaftselternabende zur Steigerung der Konzentration und  Aufmerksamkeit mit interessanten Referenten werden sehr gut besucht.

Ziele:

  • Jedes Kind sollte künstlerisch tätig sein und seine Ergebnisse präsentieren können
  • Das Erlernen fachtypischer Grundtechniken in Musik / Kunst bildet eine Einheit mit deren Anwendung
  • Begabungen sollten geweckt und entsprechend gefördert werden.
  • Die Kinder sollen Freude an der sportlichen Betätigung haben
  • Kulturgut unseres Landes soll bewahrt und weitergegeben werden (Volkslieder, Volksmärchen, Bräuche, regionale Besonderheiten, kennenlernen kultureller Einrichtungen)
  • Entwicklung von Toleranz und Akzeptanz anderer Kulturen