Immer mit Bezug zur Praxis

In der Grundschule Pesterwitz lernen die Schülerinnen und Schüler für das Leben. Im Unterricht vermitteln wir ihnen das nötige Fachwissen, um sie optimal für ihre künftigen Aufgaben vorzubereiten.

Unser Unterricht zeichnet sich durch den Einsatz und Wechsel unterschiedlicher Lernmethoden aus, die zu einem besseren Lernerfolg der Schüler führen sollen und den Unterricht abwechslungsreicher gestalten. Diese Form des Lernens zielt vor allem darauf ab, auf die unterschiedlichen Lerntypen der Schüler einzugehen. 

Unterrichtszeiten

Einlass ist 7:25 Uhr, Schulbeginn ist 8:00 Uhr. Alle Kinder, die keinen Frühdienst in Anspruch nehmen und kein Förderkind sind, finden 7:45 Uhr Einlass. Wir wollen somit für eine ruhige Arbeitsatmosphäre sorgen. Wir bedanken uns schon jetzt für Ihr Verständnis!

Förderunterricht 7:30 - 7:45 Uhr
1. Stunde 8:00 - 8:45 Uhr
Frühstückspause
2. Stunde 9:00 - 9:45 Uhr
Hofpause Klasse 1/2
3. Stunde 10:05 - 10:50 Uhr
Pause
4. Stunde 11:00 - 11:45 Uhr
Hofpause Klasse 3/4
5. Stunde 12:05 - 12:50 Uhr
Pause
6. Stunde 13:00 - 13:45 Uhr
Ist die 5./6. Stunde eine Doppelstunde,
endet diese bereits 13:35 Uhr

Für Sicherheit sorgt eine Schließanlage. Bitte beachten Sie folgende Zeiten:

HAUPTEINGANG (offen) HOFEINGANG (offen)
7:25 – 8:05
8:40 – 9:05
9:40 – 10:10
10:45 – 11:05
11:40 – 13:00
7:25 – 8:05
8:40 – 9:05
9:40 – 10:10
10:45 – 11:05
11:40 – 17:00

In den Ferien bleibt der Haupteingang geschlossen. Der Hintereingang hat von 7:00 bis 9:00 Uhr und von 11:00 bis 16:30 Uhr geöffnet.

Es besteht immer die Möglichkeit über den Hofeingang via Klingel in das Schulhaus zu gelangen. 

Unterrichtsformen

Unsere Lehrerinnen nutzen vielfältige Formen des Unterrichts, neben Frontal- auch den offenen Unterricht.

Dazu gehören Freiarbeit, Tages- und Wochenplan, Stationsarbeiten und Werkstätten, wo sich die Kinder selbstständig mit einem vorgegebenen Thema und dazu passenden Materialien beschäftigen, aber auch mit dem Partner oder in der Gruppe arbeiten.

Die Kinder bestimmen die Reihenfolge der Bearbeitung der Aufgaben.

Alle Kolleginnen sprechen sich ab, so dass fächerverbindendes und fachübergeifendes Unterrichten möglich ist.

Montag bis Donnerstag unterstützen wir den Hort mit zusätzlicher Hausaufgabenbetreuung.

Zu den Höhepunkten im Schuljahr zählen unsere Projektwochen.

Methodencurriculum zum Lernen lernen - Förderung des selbständigen Lernens

Klasse1234
Ordnung am Arbeitsplatz
Am Ende der Stunde wegräumen, was nicht mehr gebraucht wirdX
Benötigte Lernmittel am Arbeitsplatz herrichtenX
Papphefter mit einer Einsteckfolie versehenX
Schülerarbeiten freitags aus der BoxX
Tische säubernX
Mit der Zeit effizient umgehen
Ein Lerntagebuch selbständig führenX
Einen Tagesplan einhaltenX
Einen Wochenplan einhaltenX
Langfristige Hausaufgaben vorbereitenX
AB sofort abheftenX
Selbstgelochte AB sofort abheftenX
Inhalt aus Texten selbständig erschließen
Zum Inhalt eines Themas ein Mindmap erstellenX
Zum Inhalt eines Textes ein Mindmap erstellen
Zur Überschrift/zum Text Fragen stellenX
Schlüsselwörter markieren XX
Eine Zusammenfassung mündliche wiedergebenX
Wörter zum Nachschlagen nutzenX
Ergebnisse präsentieren
Ein Plakat zum Gelernten erstellenX
Einen Stichpunkte-Notizzettel erstellenX
Einen Kurzvortrag haltenX
Informationen festhalten
Vereinbarte Regeln (Datum; Überschrift; 1 Zeile frei)
Deutsch: Monatsnamen ausschreiben
X
Einen Eintrag selbständig gestaltenX
Einträge zum Lernen nutzenX
Hausaufgaben selbständig eintragenX
Teamkompetenz entwickeln
Mit einem Partner (auch Zufallspartner zusammenarbeiten)X
Mit mehreren Partnern (auch Zufallspartnern zusammenarbeiten)X
In einer Murmelrunde fachlich Austausch pflegenX
In Freiarbeitsphasen selbständig oder mit einem Lernpartner zusammenarbeitenX
Ein Projekt selbständig organisieren und durchführenX

Förderunterricht

Unser Förderunterricht findet für die Klassen 2 bis 4 täglich in der Zeit von 7.15 - 7.35 Uhr statt. Hier werden die Kinder fit für den Unterricht gemacht oder einzelne Lernbereiche noch einmal bearbeitet.

Die 1. Klassen werden gezielt in Lesen, Schreiben und Zahlenverständnis halbstündlich nach dem Unterricht im 1. Halbjahr gefördert. Weiterhin unterstützen uns zwei Kolleginnen während Unterrichtsphasen an 2 Tagen in der Woche.

In dieser Zeit wird gezielt am Abbau von Lese-, Schreib- sowie Rechenschwächen bei einzelnen Schülern gearbeitet. Leseförderung wird bei uns groß geschrieben. So gibt es für jede Klasse eine kleine Klassenbibliothek. Das Leseprogramm "Antolin" unterstützt den Umgang mit dem PC, stärkt das Leseverständnis und weckt die Freude am Lesen.

Die Schüler können Bücher ihrem Leistungsniveau entsprechend wählen, lesen und sammeln Punkte für das richtige Lösen der Fragen, die sich auf den Inhalt des Buches beziehen.