Evangelische Religion

Wochenstunden:

 2 Stunden in Klasse 5

 2 Stunden in Klasse 6

 2 Stunden in Klasse 7

 2 Stunden in Klasse 8

 2 Stunden in Klasse 9

 2 Stunden in Klasse 10

 2 Stunden im Grundkurs in Klasse 11/12

                                 

Materialien:

Lehrbücher 5/6, 7/8, 9/10 "Enddecken - Verstehen -    Gestalten" des Verlages Vandenhoek & Ruprecht

Lehrbücher 11/12 - Kursbuch Religion des Calwer-Verlages

 

Die Gute-Nachricht-Bibel und die Bibel in der Übersetzung von Martin Luther

Lesestoffe, Stationenarbeiten und Material verschiedener Verlage

 

 

 

Exkursionen:

 Klasse 6:   Synagoge+Alter jüdischer Friedhof

 Klasse 7:   Kirchbesuch als Projekt

 Klasse 8:   Hygienemuseum

 Klasse 10: Besuch eines Seniorenheimes

 Nutzung aktueller Angebote je nach Thema

 

 

Überblick

Vorstellung des Faches Evangelische Religion

 

Woher? Wozu? Wohin?

 

Kinder und Jugendliche stellen viele Fragen und Sinnfragen: der Evangelische Religionsunterricht bietet Raum und Zeit für einen faszinierenden Suchprozess. Er hilft den Schülern, sich in der Vielfalt möglicher Lebensentwürfe und Weltdeutungen zurechtzufinden. 

 

In Auseinandersetzung mit der christlichen Tradition, welche unseren Kulturkreis wesentlich prägt und in der Begegnung mit anderen religiösen und weltanschaulichen Erfahrungen soll den Schülern ermöglicht werden, ihren Standpunkt zu aktuellen gesellschaftlichen und persönlichen Fragen zu finden, sowie diesen zu vertreten. 

 

Der Dialog ist uns wichtig.

 

Der Evangelische Religionsunterricht ist offen für Schüler mit christlicher Sozialisation, Schüler anderer Religionen bzw. Schüler ohne konfessionellen Hintergrund. 

 

Neben dem Erschließen von Wissen ist uns besonders wichtig, dass die Schüler mit ihren Wünschen und Ängsten ernst genommen und bei ihrer Suche nach Sinn und beim Meistern schwieriger Entwicklungsphasen begleitet werden und vor allem selbst zu Wort kommen. 

 

Was können wir im Rahmen der schulischen Bildung leisten?

 

Im Fach Evangelische Religion müssen Schüler erlernte Fähigkeiten und Fertigkeiten aus anderen Fächern einbringen. Texterschließung, sprachliche Ausdrucksfähigkeit, Argumentationsfähigkeit, Geschichtsverständnis, ethische Urteilsfähigkeit, künstlerisch – kreative Fähigkeiten sowie soziale Kompetenzen spielen bei der Auseinandersetzung mit unseren Themen eine Rolle und werden in unserem Unterricht genutzt und vertieft. 

Wir arbeiten bevorzugt mit offenen und kommunikativen Methoden, welche Kommunikation, Teamfähigkeit und soziales Miteinander fördern. 

 

Yvonne Joachim