Hausordnung

Hausordnung
der Oberschule Niederbobritzsch
gültig ab 16.10.2017

 

Um ein harmonisches Zusammenleben an unserer Einrichtung zu gewährleisten, beachten wir nachfolgende Hausordnung. Im Umgang miteinander respektieren wir die Persönlichkeit und Würde des Einzelnen. Der Unterricht erfolgt nach den Prinzipien von Höflichkeit und gegenseitiger Achtung.


Allgemeine Festlegungen
 

Ab 7:00 Uhr können die Schüler im Glasanbau des Schülereingangs aufhalten. Der Einlass der Schüler in die Klassenzimmer erfolgt 07:15 Uhr.
Der Schulclub steht den Schülern in den entsprechenden Zeiten laut Plan zur Verfügung. Die Schüler haben die Möglichkeit sich im Ganztagsangebot Hausaufgabenbetreuung anzumelden und können bis 15:00 Uhr betreut werden.



                                                                                              Festlegungen für unsere Schüler


Vorbereitung auf den Unterricht

Jeder Schüler betritt mindestens fünf Minuten vor Beginn seiner ersten Unterrichtsstunde das Schulgebäude. Der Schüler begibt sich unterrichtsbereit an seinen Platz, d. h. alle benötigten Arbeitsmittel für die betreffende Stunde sind auszupacken.


Handynutzung

Die Aktivierung und Benutzung von Handys in den Schulgebäuden ist untersagt. Auf dem Außengelände der Oberschule (Schulhof, Schulgarten) kann das Handy während der Hofpausen genutzt werden. Notfälle können individuell mit dem Lehrer abgestimmt werden. Zuwiderhandlungen werden geahndet. Bei Handyverlust übernimmt die Schule keine Haftung. Während des Unterrichts verbleibt das Handy in den Schulranzen.


Hofpause, Verhalten auf dem Schulhof

In den Hofpausen (9:00 – 9:20 freiwillig; 10:50 – 11:05 freiwillig, 12:40 – 13:10 Pflicht) ist unverzüglich der Schulhof oder der Pausengarten aufzusuchen. Dabei wird der Schülerausgang benutzt.
Findet auf Grund schlechter Wetterlage keine Hofpause statt, bewegen sich die Schüler diszipliniert im Schulhaus. Schüler, die vom Sportunterricht kommen, nehmen sofort an der Hofpause teil. Das Befahren des Schulhofes mit Fahrzeugen ist untersagt.


Verhalten in den Fachräumen

Das Betreten der Fachräume für Chemie, Physik, Technik, Musik und Informatik ist nur mit Zustimmung der Fachlehrer erlaubt. Trinken und Essen sind im Fachraum Chemie und Informatik untersagt. Bei Problemen wenden sich die Schüler an den aufsichtsführenden Lehrer.


Freistunden

In den Freistunden halten sich die Schüler unter Aufsicht im Schulclub bzw. im Speiseraum auf.


Verlassen des Schulgeländes

Das Verlassen des Schulgeländes ist während des Schulalltags nicht gestattet. Nur mit Genehmigung des Fachlehrers oder der Schulleitung ist das Verlassen des Schulgeländes erlaubt.


Essenversorgung

Zur Essenversorgung stehen den Schülern die Schulküche oder der Schulclub zur Verfügung.


Umgang mit Lehr- und Lernmitteln sowie Räumen und Einrichtungen


Alle Schüler sind verpflichtet, Räume und Einrichtungen, insbesondere Lehr- und Lernmittel pfleglich zu behandeln. Bei Beschädigung bzw. Verunreinigung ist Schadenersatz zu leisten.


Verbotene Gegenstände

Es ist verboten, Gegenstände mitzubringen, die andere gefährden könnten (Messer, Waffen, Waffenimitationen, Laserpointer, usw.). Das gleiche gilt für Drogen und Alkohol aller Art.


Tiere

Tiere dürfen nur in Absprache mit dem Fachlehrer mitgebracht werden.


Rauchen


Das Rauchen ist im gesamten Schulgelände verboten!


Folgen wegen Verstoß gegen die Hausordnung


Verstöße gegen die Hausordnung werden mit Erziehungs- oder Ordnungsmaßnahmen ent-sprechend des Sächsischen Schulgesetzes geahndet.



Bobritzsch-Hilbersdorf, 26.09.2016

 

K. Hennig
Schulleiter