Projekte und Aktionen

Lesefest "Lesen fetzt"

Am 24.06.2022 in allen Klassen unserer Schule fand das Lesefest "Lesen fetzt" statt.  

Ein von unseren Viertklässlern hat den Tag so beschrieben:

"Am Lesefest gab es zwei Hauptthemen. Einmal der Lesewettstreit und einmal die Autorenlesung.
Beim Lesewettstreit traten alle Klassen gegeneinander an. Es gab auch eine Jury, die bewertete, wie gut man vorgelesen hatte. Dann gab es noch die Autorenlesung. Geführt wurde sie vom Autor Jens Reinländer.
Ich fand das Buch EDGAR mein Leben zwischen Nobelpreis und Arschkarte,
das den vierten Klassen vorgestellt wurde, ziemlich cool, hauptsächlich das Wort mit den eintausend Buchstaben. Bei der Vorstellung haben wir auch eine Autogrammkarte bekommen. Besonders gefallen hat mir, wie der Autor es erzählte, weil ich es sehr witzig fand."

Wir danken im Nahmen unserer Kinder allen, die diesen Tag hochinteressant gemacht hat, und zwar:

Jens Reinländer für sein faszinierendes und lebhaftes Auftreten,

Frau Böhme für die aufschlussreiche Bibliotheksführung,

die Buchhandlung im Sonnenpark für die Buchpreise für unsere kleine Sieger.

Wettbewerbe

Känguruwettbewerb

Es handelt sich um einen mathematischen Wettbewerb, der auch Kindern, die eher wenig Freunde am Fach Mathematik finden, Spaß macht. Es gibt keine Verlierer - nur Gewinner.

Am 17. März nahmen 64 Schüler der Klassen 3 und 4 am Känguruwettbewerb teil. Inzwischen erhielten Sie ihre Urkunde, ein Knobelspiel und das Heftchen mit den Aufgaben und Lösungen.  Zwei Kinder der Klassenstufe 3 gewannen einen dritten Preis.

 

Informatikwettbewerb

Am 27.04.2022 fand die 2. Stufe des „Sächsischen Informatikwettbewerbes“ bei uns in der Schule statt. Zwei Schülerinnen unserer Schule vertraten die 31. Grundschule. Ein Mädchen der 4. Klasse gehört nun zu den Preisträgern.  Deshalb erhielt sie eine Einladung für den 25. Juni 2022 nach Dresden zu einer Veranstaltung. Was wird sie uns wohl berichten?

Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich.

13.05.2022

Unser Sportfest am 13.05.2022

Das Organisationsteam hatte alle organisatorischen Fragen sehr gut geplant. Für die Erwärmung war die Klasse 4b verantwortlich. Neben dem Kampf um Zeiten und Weiten spielte der Spaß eine große Rolle. Erstmals konnten wir unsere große Turnhalle und das Schulgelände richtig ausnutzen. Motorische Basistests und Wagnisstationen sorgten für einen abwechslungsreichen Vormittag. Die Kinder waren der Meinung, dass es ein schöner Sporttag gewesen wäre. 

Vielen Dank allen Eltern, Lehrern, GTA-Kräften und sonstigen helfenden Händen für diesen erlebnisreichen Tag.

 

Projekt "Weihnachtskarte"

In der Vorweihnachtszeit übten sich die Kinder der Klasse 3b im Gestalten einer Weihnachtskarte.

Zuerst wählten sie Motive und die richtigen Worte. Danach bastelten sie eine winterliche Karte mit Farben, Schere und Papier. Da die Schülerinnen und Schüler auch den Umgang mit dem Computer vertiefen sollten, erstellten sie mit dessen Hilfe auch noch einen kreativen Gruß zum Jahresende.

Wir sind sicher, dass sich die Empfänger über die Ergebnisse sehr gefreut haben. 

EU-Schulprogramm für Obst und Gemüse

Gesunde Ernährung ist an unserer Schule ein wichtiges Thema. Egal ob Sachkunde oder Sportunterricht - stets informieren wir darüber, welche Nahrungsmittel in die Brotbüchse gehören.

Mit Hilfe des EU-Schulprogramms können wir die Kinder jetzt noch besser unterstützen. Wir erhalten dank der Europäischen Union frisches Obst und Gemüse zur Pausenversorgung. Nach einem vitaminreichen Frühstück können unsere Schülerinnen und Schüler gesünder und fitter den Schulalltag bestreiten. 

Weitere Informationen zum EU-Schulprogramm Sachsen finden Sie unter www.schulobst-milch.sachsen.de.

"Es klopft bei Wanja in der Nacht"

Am 15.12. führten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a das Theaterstück "Es klopft bei Wanja in der Nacht" nach dem Kinderbuch von Tilde Michels und Reinhard Michl auf.

Das Stück handelt von dem aus der Not geborenen Besuch der eigentlich verfeindeten Tierarten Hase, Fuchs und Bär bei Wanja in eiskalter Winternacht. 

Wie so etwas gelingen kann, zeigten unsere kleinen Künstlerinnen und Künstler den begeisterten Erstklässlern, die dort nicht nur Theater, sondern auch Tanz und Gesang bewundern konnten. 

 

 

 

Kartengruß

In der Weihnachtszeit am Ende des Jahres danken wir allen, die geholfen haben, dieses schwierige Jahr schöner zu machen. Daher gilt unserer besonderer Dank mit vielen bunten Grüßen der „Ralf-Rangnick-Stiftung“ und der „Papenburg AG“ für ihre tatkräftige Unterstützung.

 

Ein besonders Projekt zur Zahngesundheit

Am Mittwoch, 21.07.2021, fand für unsere dritten und vierten Klassen ein eindrucksvolles Projekt zur Zahngesundheit statt. Frau Dr. Neubert und ihr Team sprachen mit den Schülern über die Zahnpflege. Die Kinder konnten sogar Zähne "gestalten" und als Erinnerung mit nach Hause nehmen. So wurde das Projekt  für die Schüler und Schülerinnen zu einem bleibendem Erlebnis. Unserer Dank gilt Frau Dr. Hilbert und ihrem Team.

Dankeschön

Unser besonderer Dank gilt unseren Patenunternehmen der „Papenburg AG“ und den Mitarbeitern „Ralf- Rangnick-Stiftung“. Die Stiftung brachte uns mit der „Papenburg- AG“ zusammen und begleitet unsere Zusammenarbeit. So konnten diese erlebnisreichen Projekttage mit "Trixitt" und „Hero Society“ finanziert werden.

 

 

Ein erlebnisreicher Tag mit „Hero Society“

Unser nächstes Projekt, gab es am 14.07.21, Mittwoch für die Klassen 1 und 2 und am 15.07.21, Donnerstag,  für die Klassen 3 und 4. Wir hatten Mitglieder der „Hero Society“ zu Gast.  Sie arbeiteten in kleinen Gruppen mit den Kindern, welche entdecken konnten, was in ihnen steckt.  Es war erstaunlich, was die Kinder nur an einem einzigen Tag vollbringen konnten.

Es gab folgende Angebote:

-Trommeln

-Hip- Hop-Dance

-Rap

-Artistik

Der Höhepunkt für die einzelnen Gruppen, war die abschließende Präsentation der Ergebnisse in unserer großen neuen Turnhalle. Dabei herrschte eine unbeschreiblich schöne Atmosphäre. Dieses abschließende gemeinsame Erleben wird allen noch lange in Erinnerung bleiben.

 

 

 

Unser Sportfest mit Trixitt

Am Montag, 12.07.21, hatten wir unser gemeinsames Sportfest mit Trixitt. Die SchülerInnen konnten sich sportlich beim Fitness, Speedmaster, Hindernisparcours, der Schießbude oder nach einem Kängurusprung beim Zielwurf  einen Volltreffer versuchen, … . Besonders gefielen allen die Hindernisparcours und die Schießbude.  Alle waren mit Feuereifer bei der Sache. Die Veranstalter lobten die Kinder, weil sie sich so toll angestrengt hatten. Schließlich wurde es auch ganz schön warm.

Es gab einen Hauptpreis für Fairness, den die Klasse 1a erhielt.

Uns war es wichtig, dass die Kinder das gemeinsame soziale Erleben mit allen Kindern genießen konnten, nachdem alle im letzten Schuljahr viele Einschränkungen hinnehmen mussten.

13.07.2021

Datenschutzprojekt

Ausflug in die GaraGe

Im Frühjahr hatten die Kinder der 3a die Gelegenheit, eine Einführung in die Robotik in der GaraGe zu erleben. Nach einem theoretischen Überblick, in welchen Bereichen unseres Lebens es überall Roboter gibt, durften die Kinder selbst Hand anlegen. So enstanden aus einzelnen Modulen zusammengesetzte Raupen, deren Bewegungsrichtung durch die Wahl des passenden Moduls gesteuert werden konnte. Ein weiteres Highlight waren die Ozobots, kleine runde Roboter, die, richtig programmiert, eine vorgegebene Linie finden und entlangfahren.

Für die Kinder war der Ausflug ein ganz besonderes Erlebnis. Wir danken der Ralf-Rangnick-Stiftung und der Papenburg AG für ihre Spende, die diesen spannenden und lehrreichen Tag ermöglicht hat.

Weihnachtprojektwoche

Es weihnachtet sehr!

Für unsere Schule startete die Adventszeit traditionell mit der Weihnachtsprojektwoche.

Während die Lehrerinnen und Lehrer der 1. und 2. Klassen ihre Kinder mit Märchen und weihnachtlichem Programm einstimmten, wurde in den 3. und 4. Klassen geprobt, geübt und gebastelt. Mit viel Fleiß, Kreativität und Freude studierten sie das Theaterstück Dornröschen, eingebettet in ein stimmungsvolles Weihnachtsprogramm, ein. Das Resultat konnte sich sehen lassen: Allen Kindern der Kindergärten Seidelstraße, Regenbogen und Holzhausen, die das Stück als Erste bestaunen durften, hat die Aufführung sehr gut gefallen.

Höhepunkt der Woche war Donnerstag, 5. Dezember 2019. Die Schule öffnete für alle ihre Türen, für Unterhaltung und das leibliche Wohl waren gesorgt. Die 3. und 4. Klassen führten das Theaterstück stolz vor den Eltern auf, während die Erzieherinnen und Erzieher in den Klassenräumen zum Basteln einluden. Auf dem Hof versorgten Förderverein und Hort die Gäste nicht nur mit Speis und Trank, sondern sogar mit gemütlichen Feuerschalen, Knüppelteig und weiteren Spiel- und Bastelaktionen.

Alles in allem ein toller Erfolg und stimmungsvoller Auftakt für Groß und Klein.

Weihnachtsmarkt 2019

Postkartenaktion

Die Post hatte einiges zu tun ...
Postkartenaktion

Dieses Schuljahr führten wir erstmals über den Sommer eine Postkartenaktion durch. Alle 200 Schülerinnen und Schüler waren eingeladen, aus den Sommerferien an die Schule zu schreiben. Ein großer Erfolg – ganze 138 Karten kamen bei uns an!

Die weit gereisten Karten schmückten die ersten Schulwochen die Klassenzimmer, konnten bestaunt und besprochen werden.

Am 17. September 2019 erfolgte schließlich die Auslosung. Alle waren sehr gespannt, ob die eigene Karte als Gewinner gezogen wird.

Pro Klassenstufe erhielten je drei Kinder einen Preis.