Veranstaltungen

Sächsische Schulschacholympiade

Am 29.01.2019 fand in Plauen die Sächsische Schulschacholympiade für Grundschulen statt. 11 Mannschaften der Region Zwickau spielten an diesem Tag um die Qualifikation für die Landesolympiade. Jede Mannschaft durfte 4 Spieler sowie 2 Ersatzspieler in den Wettbewerb schicken. Für die Grundschule Bad Elster nahmen Simon Dobberkau, Kai Neubert, Till Martin, Faisal Alhossni, Nils Tanzhaus und ein weiterer Schüler teil. Alle spielen einmal wöchentlich gemeinsam im Ganztagsangebot der Grundschule Bad Elster und sind bereits sichere Schachspieler.

Während des Turniers wurde Schnellschach gespielt. Dabei hat jeder Spieler lediglich 15 Minuten Bedenkzeit, sodass eine Partie maximal 30 Minuten dauern kann. Gleich in den ersten beiden Runden warteten spielstarke Mannschaften und lediglich Faisal konnte durch ein Remis einen halben Mannschaftspunkt sichern. Nachdem die Anfangsnervosität aber abgelegt werden konnte, steigerten alle Spieler im Turnierverlauf ihre Leistungen und es wurden insgesamt 7 Mannschaftspunkte gewonnen. Durch 3 Niederlagen, 1 Remis und 3 Siege belegte unsere Mannschaft damit einen guten 7. Gesamtplatz.

Für die mitgereisten Mannschaftsbetreuer war es sehr schön, allen schachbegeisterten Kindern zuzusehen. Der faire Handschlag vor und nach jeder Partie, das Lösen kniffliger Situationen und natürlich die Freude über das "Schach matt" prägten den gut organisierten Schülerwettkampf. Vor allem in den Partien gegen die Vereinsspieler anderer Schulen konnten die Elsteraner Schüler viel lernen. Wissen, das uns hoffentlich im Frühling beim Schachturnier der Grundschulen des Vogtlandkreises weiterhelfen wird.

S. Paesold, Leiter GTA Schach

16.01.2019

„Risiko-Raus“ Staffelwettbewerb 2019 in Oelsnitz Grundschule Bad Elster auf Platz 3

Die Unfallkasse Sachsen ist Schirmherr dieses alljährlich stattfindenden Staffelwettbewerbes der Grundschulen. Durch diesen Wettkampf sollen die Kinder auf die alltäglichen Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam gemacht bzw. zur Vermeidung dieser sensibilisiert werden.

Nach unserem 4. Platz im Vorjahr wollten wir natürlich wieder gut abschneiden. Deshalb stellten wir eine schlagkräftige Truppe aus 15 Schülerinnen und Schülern zusammen. Vor Ort wurden die Spielrunden vom Spielleiter erklärt und jeweils von einem Sportler demonstriert. Manche Übungen verlangten uns alles ab.

Es mussten ein beladener Schlitten geschoben, Hindernisse übersprungen, Mitspieler auf einem Karren gezogen und allerlei Geschicklichkeitsübungen absolviert werden. Das war anstrengend und forderte Ausdauer. Jeder begangene Fehler brachte Zeitverlust ein. Wir schlugen uns wacker. Zur Halbzeit führten wir sogar das Feld an!

Im zweiten Durchgang lief es leider nicht ganz so gut. Wir mussten Punkte abgeben und rutschten etwas nach hinten. Durch die gute Leistung beim Abschlussspiel, da gab es die doppelte Punktzahl, landeten wir auf dem 3. Platz. Natürlich war die Freude groß. Die Siegermannschaft von der Grundschule "Am Stadion" Oelsnitz hatte gerade mal 4 Punkte Vorsprung.

Besonders hervorzuheben ist die Teilnahme von 2 Erstklässlern in unserem Team. Auch möchten wir uns bei Frau Dullies für ihre engagierte Hilfe bedanken.

14.12.2018

Alle Jahre wieder ...

… findet der Weihnachtsmarkt in der Grundschule Bad Elster statt. 15.00 Uhr öffneten sich die Türen und Groß und Klein strömten herein. Egal ob Eltern mit ihren Kindern, Omas und Opas oder Tanten und Onkel, alle freuten sich auf die vielen Angebote, die es gab. Auf dem Schulhof konnte man frisch gegrillte Roster bekommen oder sich am Lagerfeuer ein Stockbrot zubereiten und die Hände wärmen. Eine besondere Aktion war dieses Jahr der Popcornstand, der einen sehr hohen Andrang hatte und mit der Produktion kaum hinterherkam. Auch die mit dem Schulförderverein selbstgebastelte Weihnachtsdeko konnte durch eine kleine Spende erworben werden.

Wem es draußen zu kalt wurde, der durfte sich im Werkenraum schon einmal aufwärmen und eine Bommel aus Wolle basteln. Auf dem Weg nach oben ins Schulcafé kam man dann am Flohmarkt der Klassen 4a und 4b vorbei. Die Kinder hatten ihre Kinderzimmer ausgeräumt und boten nicht mehr benötigte Spielsachen und Bücher zum Verkauf an, um damit die bevorstehenden Klassenfahrten finanziell zu unterstützen. Auch die Fotobox, bereitgestellt vom Fotostudio Löhnert, fand wieder große Beliebtheit und es entstanden lustige und schöne Fotos.

Auf dem oberen Gang konnte gebastelt und gemalt, gerätselt und gespielt werden. Langeweile kam da nicht auf. Wer erst einmal etwas entspannen oder sich unterhalten wollte, fand im Foyer genügend Sitzmöglichkeiten im Bereich des Schulcafés. Dort gab es Kaffee und sehr leckere, selbstgebackene Kuchen, die auch dieses Jahr von fleißigen Eltern und Großeltern gesponsert wurden.

Bei so viel Angebot merkte man gar nicht, wie die Zeit vergeht und schon war es 17.30 Uhr und alle strömten in die Aula. Diese platzte bald aus allen Nähten, als das Weihnachtskonzert des Chores unter der Leitung von Frau Roth begann. Es gab ein abwechslungsreiches und buntes Programm, bei dem die Chorkinder wunderschöne Weihnachtslieder sangen, aber auch die Kinder der GTA Flöte und Gitarre zeigten, was sie in der kurzen Zeit seit Schuljahresbeginn gelernt hatten. Auch viele Solokünstler spielten unter anderem auf Keyboard, Geige, Trompete oder Flöte. Die 4. Klassen zeigten einen Tanz zu „Jingle bells“ und rappten für den Weihnachtsmann. Die Klasse 3b spielte das bekannte Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ auf Boomwhackern und untermalte mit Instrumenten ein kurzes Krippenspiel. Als krönenden Abschluss ließ die Klasse 4 mit Boomwhackern die Schneeflocken tanzen und Frau Sporn, unsere FSJ-lerin, die durch das Programm führte, sang wunderschön „Ave Maria“. Es war ein tolles Konzert und auch ein toller Nachmittag.

Unsere Gäste gingen zufrieden und hoffentlich ein bisschen weihnachtlich gestimmt nach Hause.

Wir danken an dieser Stelle ganz herzlich noch einmal allen Helfern: den fleißigen Bastlern des Schulfördervereins, den Bäckern, den Verkäufern, unserem Hausmeister, dem Bauhof von Bad Elster, den Erzieherinnen des Schulhortes und allen anderen Beteiligten für die tatkräftige Unterstützung.

Das Team des Schulfördervereins und der Grundschule Bad Elster

24.09.2018

Grundschule Bad Elster - Sieger beim 15. Olympia-Schulcross 2018

Nachdem wir zum Schuljahresauftakt unseren Crosslauf rund um den Fußballplatz in Bad Elster durchgeführt hatten, konnten sich nun die besten Läuferinnen und Läufer in Oelsnitz beweisen.

Am Montag, den 24.09.2018, trafen sich dort rund 200 Kinder der Grundschulen zum Olympia-Schulcross ein. Die Erstklässler liefen 800 m, ab Klasse 2 mussten 1000 m zurückgelegt werden.

Natürlich war die Aufregung allen anzusehen. Das kühle Wetter trug auch nicht zur Aufheiterung bei. Nach den ersten Starts zeigte sich bereits, dass wir eine starke Truppe sind.

In den meisten Altersklassen gelangen uns gute Platzierungen. Mit dem Sieg in der Gesamtwertung hatten wir aber wirklich nicht gerechnet. Voller Stolz nahm Leonie Pätz den Wanderpokal in Empfang.

Hier unsere Schnellsten:

2. Plätze       Miro Bauriedl - Nils Tanzhaus - Martha Schneider - Letizia Garcia-Gomez

3. Platz         N. N.  

5. Plätze       Leonie Pätz - Lennox Backhaus

7. Platz         Timon Oettel

Alle anderen Teilnehmer erreichten ebenfalls ordentliche Platzierungen.

Das Team der Grundschule Bad Elster

22.08.2018

Crosslauf und Badfest zum Schuljahresbeginn 2018/19

Am 22. August 2018, wenige Tage nach Beginn des neuen Schuljahres, nutzten wir das Sommerwetter für einen sportlichen Tag im herrlichen Gelände des Elsteraner Naturbades. Zu Beginn waren alle mit Eifer beim Crosslauf dabei. Auf einem Rundkurs um das Fußballstadion wurden die Schnellsten in den einzelnen Altersklassen ermittelt. Am Start ging es eng zu, jeder wollte vorne dabei sein. Auf der Strecke wurde es dann aber merklich ruhiger, ein Kilometer ist doch ganz schön lang! Im Ziel herrschte ordentlich Lärm. Manchmal wurde der Sieg erst im Endspurt entschieden. Alle Platzierten qualifizierten sich für den Crosslauf am 24. September im Elstertalstadion Oelsnitz.

Nach diesen Mühen freuten sich alle auf das kühle Nass. Beim Schwimmen, Planschen, Spielen und Faulenzen verging die Zeit wie im Flug. Auch so manche Geschichte aus den zurückliegenden Sommerferien wurde erzählt. Für die Kinder der ersten Klassen war es eine gute Gelegenheit, die neuen Schulkameraden besser kennenzulernen. Gegen Ende erschien die Eisfee Frau Weller mit jeder Menge leckeren Eissorten. Schnell war ihr Vorrat aufgezehrt.

Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Sporttag in unserem Naturbad.

11.08.2018

Schulstart 2018/2019

Große Aufregung herrschte am 11. August 2018 in der Grundschule Bad Elster, das neue Schuljahr startete mit der Schulaufnahmefeier. Eltern, Geschwister, Großeltern, Erzieher und Lehrer fanden sich zahlreich in der Aula ein, während die Schulanfänger zusammen mit ihren Klassenlehrern und den Horterziehern schon einmal im Klassenzimmer Probesitzen durften.

Pünktlich um 10.00 Uhr ging es los. Frau Weller, die Schulleiterin, begrüßte die Anwesenden in der Aula. Nach einer kurzen Ansprache an die Gäste war es so weit, die Aulatür öffnete sich. Die Schulanfänger und ihre Klassenlehrer wurden mit Musik und Beifall in der Aula begrüßt. Nachdem alle Platz genommen hatten, wurden sie von Frau Weller und dem Bücherwurm Momi begrüßt. Momi war sehr neugierig, stellte viele Fragen an die Jungen und Mädchen und war ganz überrascht, was die Kinder schon alles wussten. Selbst über ihre Berufswünsche herrschte bei vielen schon Klarheit: vom Biobauern bis zur Tierärztin war vieles dabei.

Auch die Großen aus der Schule wollten den Neuen einen tollen Empfang bereiten. So begrüßte der Chor der Schule alle mit dem Programm "Regenbogenfisch - komm hilf mir". Die Geschichte vermittelte allen, wie wichtig es ist, zusammenzuhalten und jeden so anzunehmen, wie er ist. Mit großem Applaus wurde dem Chor für seine Begrüßung gedankt.

Nun hielten es die Kinder kaum noch aus - sie wollten endlich ihre langersehnten Zuckertüten in den Händen halten. Da strahlten alle Augen, als die wunderschönen Exemplare durch die Klassenlehrer und Erzieher überreicht wurden. Manche Eltern und Großeltern konnten die Tränen der Rührung nicht mehr aufhalten, nun war das Kind ein Schulkind geworden. Voller Stolz verließen die neuen Erstklässler das Schulhaus - gespannt darauf, was sie ab Montag erwarten wird.