Oberschule Halsbrücke 

Aktuelles

Mädchen der 6. und 7. Klasse sind viertbeste Mannschaft Sachsens!

Am 15.5.24 vertraten Marylou (6b), Hannah (6b), Emma (7a), Hanna (7a), Juliane (7a), Leah (7b), Zoe (7b), Alina (7b) und Mia (7b) unsere Schule im Landesfinale Sachsen in Freital. Gegen starke Gegnerinnen erkämpften sich die Mädchen den 4. Platz und können sich deshalb zu Recht „VIERTBESTE MANNSCHAFT SACHSENS“ nennen!

Herzlichen Glückwunsch!

Dart Turnier des Schülerrates

Die Gruppenphase ist gelaufen...

Die Achtelfinals stehen an.

Theater im Klassenzimmer

Auch in diesem Jahr war das Mittelsächsische Theater wieder zu Gast in den 8. und 9. Klassen, um mit dem Stück „Pro An(n)a“ das Thema Essstörung und Einfluss von Social Media darauf zu thematisieren. Nach der beeindruckenden Darstellung von Tonja Arina Gold sind wir gemeinsam mit der Theaterpädagogin Katharina Landsberg ins Gespräch mit den Jugendlichen gekommen: über ihre Eindrücke vom Theaterstück, über Entstehung und Gefahren von Magersucht, über die Bedeutung von Sozialen Netzwerken dabei, kritische Schönheitsideale und über Hilfemöglichkeiten, angefangen bei achtsamen Mitschülerinnen und Mitschülern, Familienangehörige, Lehrkräfte und professionelle Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner wie Schulsozialarbeitende, die Beratungsstelle der Diakonie Freiberg, Ärztinnen und Ärzte...

 

Weiterführende Infos für Jugendliche und Erwachsene zum Thema gibt es u.a. hier:

 

Problematische Körperbilder in Social Media: https://www.klicksafe.de/news/kosmetikvideos-von-kindern-erobern-tiktok

 

Auswirkungen von digitalen Medien auf das körperbezogene Selbstbild von jungen Menschen: https://www.klicksafe.de/news/studie-schoenheitsideale-im-internet

 

Info-Portal zum Thema Essstörung: https://www.bkk-bauchgefuehl.de/

 

Und natürlich bin auch ich für Euch und Sie da: Katja.Foerster@kinderschutzbund-freiberg.de oder kfoerster@oshbr.lernsax.de, Tel. 01 76/34 32 87 54

 

Katja Förster, Schulsozialarbeiterin

Kuchenbasar der Klasse 8a

Am Montag, den 15. April fand der Kuchenbasar der Klasse 8a statt. Es gab eine große Auswahl zwischen Muffins, Papageienkuchen, Schoko-Kirschkuchen, Himbeerkuchen, Zupfkuchen, Eierschecke und Zitronenkuchen. Große Freude lösten auch die kunterbunten Cake-Pops von Claudia aus.

Während der zwei großen Pausen wurde fleißig verkauft, sodass die Klasse 8a eine schöne Summe für eine gemeinnützige Organisation einnahm.

Vielen Dank gilt allen fleißigen Bäckern und Helfern, die diesen Kuchenbasar unterstützten.

Eine saubere Sache – Ein Besuch der Kläranlage in Hohentanne

Am 11. April wanderte die Klassenstufe 8 gemeinsam mit ihren beiden Klassenlehrerinnen nach Hohentanne.

Ziel der Exkursion, die im Rahmen des Chemieunterrichts stattfand, war die Kläranlage des Abwasserzweckverbandes Muldental. Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune konnte die Wanderung mit einem kleinen Zwischenstopp in Rothenfurth von allen genossen werden.

Am Ziel angelangt folgte eine kurze theoretische Einweisung in die Vorgänge der Abwasseraufbereitung. Im Anschluss wurde den Schülerinnen und Schülern durch praxisnahe Einblicke der Weg des Abwassers bis zum sauberen Brauchwasser aufgezeigt. Auch über den Wandel im Berufsbild der Angestellten und die fortschreitende Digitalisierung der Abläufe wurden die Jugendlichen informiert. Vielleicht kann sich nun der ein oder andere eine Zukunft in diesem Bereich vorstellen.

 

Ein großes Dankeschön gilt dem technischen Leiter Hr. Dürichen und seinem Mitarbeiter Hr. Schulze, die uns diese Besichtigung ermöglichten.

Neue Fußbälle für die Schüler

Die Übergabe der Fußbälle an die 5ten und 6ten Klassen durch die stellvertretende Schülersprecherin Sissi erfolgte gestern. Der Schülerrat bedankt sich noch einmal für die Finanzierung der Bälle durch den Förderverein.

Kuchenbasar

Kunstwettbewerb 2024

Budenzauber in Halsbrücke 2024

Im Link findet hr die Auswertung zum Turnier

Exkursion Bautzen Gedenkstätte

Die Klassenstufen 10 der Oberschule Halsbrücke besuchten am 19.01.2024 die Gedenkstätte Bautzen, auch bekannt als Bautzen II. Im nationalsozialistischen Regime, während der sowjetischen Besatzung und der SED-Diktatur diente das ehemalige Gefängnis der Ausschaltung politischer Gegner.

Die Schüler hatten die Möglichkeit das Zellenhaus, die Freihöfe und zwei Gefangenentransporter zu besichtigen sowie die Dauerausstellungen über den Nationalsozialismus, das sowjetische Speziallager Bautzen und das Stasi-Gefängnis. Weiterhin erhielten sie durch ausgewählte Biografien Einblick in das Leben der Gefangenen und deren Haft- und Arbeitsbedingungen.
Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Personal der Gedenkstätte Bautzen für die informativen Führungen wie auch bei der Brücke/Most-Stiftung für die Finanzierung der Fahrt nach Bautzen.


Quelle: https://www.stsg.de/cms/bautzen/startseite

Text: Lucas M., 10a

Tag der offenen Tür Januar 2024

Ballübergabe an den Schülerrat

Der Schülerrat bedankt sich ganz herzlich für die problemlose Finanzierung der neuen 6 Fußbälle für den Pausenhof durch den Förderverein der Oberschule Halsbrücke.

Die Übergrabe erfolgte mit Herrn Sauer (Vorsitzender Schulförderverein) und Tom Haubold (Schülersprecher).

Somit konnte der Schülerrat einen weiteren Punkt seines Jahresplanes als erfolgreich erledigt verbuchen.

Weihnachtsspendenaktion für die Freiberger Tafel

Liebe Schülerinnen und Schüler der Oberschule Halsbrücke und Eltern, in der Zeit vom 20.11. bis zum 30.11.2023 haben wir an der Oberschule eine Spendenaktion für Weihnachtsgeschenke, für arme Familien durchgeführt. Am 07.12.2023 wurde diese Spende an die Tafel überreicht. Es sind viele Spiele, Kuscheltiere, CDs, Bücher und Spielsachen für Kinder zusammengekommen. Die Tafel Mitarbeiter haben sich sehr über unsere Unterstützung gefreut. Vielen Danke an alle, die bei der Spendenaktion teilgenommen und was gespendet haben.

Mit freundlichen Grüßen der Schülerrat der Oberschule Halsbrücke.

Schuldisko 2023

Am 21.11.2023 fand die jährliche Schülerdisco in der Oberschule Halsbrücke mit dem Motto „Overdressed“ statt. Die diesjährigen 9. Klassen planten und organisierten mit Frau Werner und Frau Förster alles. Die Schuldisco ging um 17:00 Uhr in der Aula los. Das Team vom Pausensnack war dieses Jahr natürlich auch wieder mit dabei und verkaufte Essen und Getränke. Die Schüler aus der Klasse 10 spielten coole Hits und die Stimmung war sehr cool. Um 20:00 Uhr mussten die 5. bis 7. Klasse leider nach Hause gehen. Für die 8. bis 10. Klasse ging die Party aber weiter. Um 21:00 Uhr mussten die anderen Klassen auch nach Hause gehen und die 9. Klassen mussten wieder alles aufräumen.

 

Ein großes Dankeschön geht an alle die geholfen haben.

 

Von Finja Schlimper

Der Schülerrat sagt Danke

Zu Beginn eines jeden Schuljahres nimmt sich der Schülerrat der Oberschule einen ganzen Tag Zeit, um sich mit den Aufgaben, Pflichten und den Rechten der Schülervertretung zu beschäftigen. Bei diesem Seminartag werden auch die Projekte des kommenden Jahres geplant: Spendenaktionen, Schülerdisko, Präventionsangebote, Moped-Unterstand, Trinkwasser-Spender – die Ideen der Kinder und Jugendlichen sind immer vielseitig. Diese Treffen finden seit 3 Jahren in den Vereinsräumen des VfB Saxonia Halsbrücke statt. Zeit, um sich beim Verein für kostenlose Bereitstellung zu bedanken:

Justin Gärtner überbrachte am Donnerstag, den 16.11., dem Vereinsvorsitzenden Mathias Ufer einen kleinen Gruß von allen Schülerräten!

Danke auch an die Vertrauenslehrerin Frau Werner, die die 6 tollen Tassen getöpfert hat.

 

Katja Förster

Schuldisko 2023

Jugend trainiert für Olympia - Mädels WK III -

Einen erfolgreichen Spieltag erlebten die Mädels am 2. November 2023 in der Heubner-
Sporthalle in Freiberg. Am Ende des Turnieres standen wir auf Platz 2.
Sichtlich nervös, gab es im ersten Satz gegen das Cotta Gymnasium Brand - Erbisdorf nur
kurze Phasen, in denen sie gut mithalten konnten. Im zweiten Satz wurden unsere Mädchen
immer sicherer, mutiger und zielstrebiger. Leider ging aber auch dieser Satz trotzdem knapp
verloren.
Spiel zwei verlief aus Sicht unserer Mannschaft deutlich besser. Egal wer von unseren Mädels
auf dem Feld war, der Sieg gegen die Spielerinnen der Zetkinschule Freiberg, war zu keiner
Zeit ernsthaft in Gefahr. Am Ende ein 2 : 0 für uns.
Zur Mannschaft gehörten: Julina B., Lea F., Mia H., Pia H., Sophie K., Elina M. und Lilly W.
(alle aus der 7c und Lucy S. (9a).


Herzlichen Glückwunsch zum erreichten Ergebnis.


B. Eichfeld / Betreuer

Abschlussfahrt 9H nach Belantis

Die Abschlussfahrt der Hauptschulklasse 9 war am 23. Oktober 2023 und ging nach Belantis. Wir haben uns früh um 8 an der Bushaltestelle Wendeschleife/Wohnpark getroffen. Nach einer Weile kam ein kleiner,für uns perfekter, Bus. Wir stiegen ein und fuhren nach Leipzig. Nach anderthalb Stunden hielten wir vor dem Freizeitpark. Wir erhielten unsere Eintrittskarten und eine kurze Belehrung, dann ging es los! Zunächst hat sich unsere Klasse in fünf Gruppen eingeteilt. Drei Zweiergruppen, eine Dreiergruppe und eine Vierer -gruppe. Diese Gruppenpaare sind dann durch Belantis gelaufen und haben jede Menge Attraktionen ausprobiert. Um 12 haben wir uns nochmal getroffen und besprochen, was wir bisher erlebt haben. Dann 13:50 Uhr war Treff am kleinen Bus. Als alle da waren, sind wir los- gefahren. Kurz vor dem Ende der Fahrt haben die Jungs Karaoke gesungen. Es war eine tolle Stimmung.

15:30 Uhr waren wir wieder an der Bushaltestelle und bevor alle nach Hause gingen, haben wir gemeinsam noch ein Klassenfoto gemacht.

Es war ein gelungener Abschlusstag für uns bei schönstem Herbstwetter.

 

Verfasserinnen: Dominika, Annabelle und Lea

Wandertag 5. Klassen

Die fünften Klassen trafen sich am 17.10.2023 um 7:55 Uhr in Freiberg am Bahnhof. Der Zug nach Freital Hainsberg West kam 8:07 Uhr. Nach ca. 30 Minuten kamen wir in Freital Hainsberg West an. Die Klassen 5a, 5b, 5c wanderten mit den Lehrerinnen Fr. Lehmann, Fr. Sommer, Fr. Ströhle und Fr. Förster durch den Rabenauer-Grund. Wir besichtigten viele Sagentafeln und machten an einer kleinen Hütte neben der Bach Rast, um uns besser kennenzulernen. Danach liefen wir zu einem Spielplatz und warteten da auf die Weißerritztalbahn. Etwas später, als wir wieder in Freital Hainsberg ankamen, gingen wir in einen Park. Um 13:22 kam der Zug nach Freiberg. Als wir wieder in Freiberg eintrafen verabschiedeten wir uns 13:50 Uhr von unserer Klasse und Frau Lehmann. Wir fanden es toll, dass wir mit den anderen Klassen wandern waren.

 

Moritz Irmscher

Seminartag 2023

Ein cooler Seminartag

 

Am 13.09.2023 hatte der Schülerrat der Oberschule den Seminartag. Dafür konnten wir das Vereinsheim des VfB Saxonia Halsbrücke nutzen: Danke dafür! Alle Klassensprecher und Stellvertreter waren da. Zu Beginn lernten wir uns alle kennen. Dann erklärten uns die Vertrauenslehrerin Frau Werner und die Schulsozialarbeiter Herr Bretschneider & Frau Förster alle wichtigen Aufgaben und Rechte des Schülerrates. Wir wählten den Schülersprecher Tom Haubold und seine Stellvertreterin Sissi Kasper. Die Wahl der beiden anderen Vertreterinnen für die Schulkonferenz ergab Paulina Gräser und Marisa Weber. Diese vier nehmen an den Schulkonferenzen teil, besprechen dort wichtige Themen der Schule und vertreten dabei die Interessen der Schülerschaft. Frau Werner überraschte uns mit Kuchen und Herr Wabnik schenkte uns einen Eimer Haribos.

Außerdem haben wir die Projekte besprochen, die der Schülerrat in diesem Schuljahr umsetzen möchte: Dazu zählen unter anderem der Filmabend, die Schülerdisco, die Sozialen Projekte (wie Spenden an die Tafel Freiberg)... Diejenigen, die sich an den Projekten beteiligen wollen, besprachen erste Ideen.

Danach haben wir gemeinsam Mittag gegessen: es gab Hotdogs. Das war super lecker! Zum Ende haben alle gemeinsam aufgeräumt. Es war ein schöner Seminartag!

 

Sini Pönitz, Linda Marie Zill

Willkommen in der Oberschule Halsbrücke

Die erste Schulwoche ist geschafft!

Für die neuen Schülerinnen und Schüler unserer Schule war das eine besonders aufregende Zeit: Auf sie warteten viele neue Gesichter, neue Räumlichkeiten und neue Herausforderungen… Um ihnen das Ankommen ein bisschen zu erleichtern, hatten die 5. Klassen die ganze Woche Zeit, um in das „neue Schulleben“ einzutauchen und bekamen dabei besondere Unterstützung…

Die Klassenlehrerinnen, Fachlehrkräfte und die Schulsozialarbeitenden planten 5 Tage voller entspannter Aktionen: ob bei der Schulwegbegehung, bei sportlichen Aktionen im Rahmen der „bewegten Schule“, bei der Schulhausrallye oder der Einführung in die Lernplattform „LernSax“ – immer war das Ziel, den Kindern einen begleiteten Einstieg ins neue Schuljahr zu bereiten. Auch ganz praktische Hilfen wie das Führen von Heftern oder die Nutzung der Hausaufgabenhefte gehörten zu den Inhalten der ersten Tage. Das ganztägige Kennenlernprojekt der Schulsozialarbeit „Gemeinsam sind wir KLASSE!“ ermöglichte es den Kindern, mehr voneinander zu erfahren und gemeinsame Werte und Ziele für die Klassengemeinschaft zu formulieren. Unterstützt wurden die Kinder dabei von den Paten aus den 10. Klassen. Das Paten-Projekt des Schülerrates der Schule findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt. Die Jugendlichen, die freiwillig die Betreuung der 5er übernommen haben, werden im ersten Halbjahr regelmäßig bei den „Neuen“ vorbeischauen, gemeinsame Pausen verbringen und mit Rat und Tat zur Seite stehen.

 

Und das Resümee dieser Woche fiel bei allen Beteiligten positiv aus: Gemeinsam sind wir KLASSE!

 

Katja Förster, Schulsozialpädagogin

Der Schülerrat ist wieder aktiv ...

Anstellungseröffnung zum Malwettbewerb 2023

Zum zweiten Mal in Folge wurde ein Bild von Schülern aus der Oberschule Halsbrücke als Aufmacher für die Einladungen zur Vernissage des „Jörg Wolfgang Krönert Förderpreis Bildende Kunst“ gewählt…

kann man stolzer sein?

Exkursion ins KZ Sachsenburg

Am 08.05.2023, passend zum „Tag der Befreiung“, fuhren die Klassen 9a und 9b mit den Lehrkräften Frau Rosenkranz, Herr Steinfeld und Frau Werner sowie der Praktikantin Frau Faulwasser nach Sachsenburg.

Wie den Wenigsten bekannt ist, gehört das KZ Sachsenhausen zu den ersten Konzentrationslagern, die nach 1933 nach der Machtergreifung Adolf Hitlers und der NSDAP entstanden sind. Es hatte vorbereitende Wirkung für die Errichtung der nachfolgenden Konzentrations- und Vernichtungslager, wie zum Beispiel Buchenwald oder Sachsenhausen. In Sachsenburg hat der Terror, die Unterdrückung, die Unmenschlichkeit und die Folter durch den Nationalsozialismus ihren Anfang gefunden.

Die ganze Komplexität, wie auch das Schicksal von Einzelpersonen, haben vor Ort Frau Heiden und Dr. Borovyk sehr interessant und intensiv den Schülern vermitteln können. Dies wurde durch den Rundgang im Gelände und dem Besuch der durch Dr. Borovyk konzipierten Ausstellung zum Thema vertieft.

Wir danken sehr für den beeindruckenden und lehrreichen Tag.

 

Der Ausflug wurde von der Brücke/Most-Stiftung finanziert. Jene unterstützt zahlreiche Veranstaltungen dieser Art.

 

Quelle: gedenkstaette-sachsenburg.de

Fotowettbewerb 2023

Baumpflanzung an der Oberschule...

Hier findet ihr den Artikel und ein Paar Fotos ...

Englisch-Olympiade in Chemnitz

Alea aus der Klasse 9a belegte von 26 Teilnehmern den 5. Platz.

Zu dieser hervorragenden Leistung gratulieren wir ganz herzlich!

Fußball- und Volleyballturnier 2023

In spannenden Kämpfen haben sich die Schüler der 7ten und 8ten Klasse im Hallenfußball gegenübergestanden.

Siegreich am Ende war die Klasse 8c. Leider war die Teilnahme nicht so zahlreich wie erwartet.

 

Einen sportlichen Höhepunkt der 9er und 10er ist das Volleyballturnier welches die 10c verlustpunktfrei gewann.

Damit konnten sie gegen die Lehrermannschaft antreten, hier allerdings konnten die Lehrer, wie auch schon im Vorjahr gewinnen.

 

Vielen Dank an den Orginisator Herr Eicheld für die reibungslose Durchführung.

Schulmeisterschaft im Hochsprung 2023

Kommt doch mal auf einen Sprung vorbei!

Vielen Lieben Dank

Im Namen des Schülerrates und der Tafel Freiberg, wollen wir ein dickes fettes Dankeschön an alle, die gespendet haben, aussprechen.

Durch eure Spenden haben wir 31 CDs/DVDs, 100 Bücher, 100 Spiele, 30 Puzzles, unzählige Kuscheltiere,1 Puppenküche, Autos, Puppen und vieles mehr gesammelt. Die Tafel Freiberg möchte ca. 360 Kinder und Jugendliche beschenken und durch eure Spenden wurde den Organisatoren eine große Last abgenommen.

 

Wir haben eure Spenden am 8. Dezember 2022 in der Tafel Freiberg abgegeben.

 

Dankeschön sagt der Schülerrat

Engagement und Erfolg unserer Schülersprecherin

Eine der Aufgaben unserer Schülersprecherin Melanie Herrmann (10c) ist es, am Kreisschülerrat (KSR) teilzunehmen. In jenem sind fast alle Schulen aus Mittelsachsen mit ihren jeweiligen Schulsprecher*innen vertreten und es werden dort Mitbestimmung und Motivation der Schüler Mittelsachsens gebündelt und Ideen wie auch Kritikpunkte diskutiert und bearbeitet.

 

Melanie Hermann wurde in diesem Schuljahr im KSR zur Basisbeauftragten gewählt. Als Basisbeauftragte hat man die Aufgabe, die nächsten Kreisschülerratstreffen zu organisieren und die Schulen zu kontaktieren. Außerdem ist sie die Ansprechperson, wenn jemand Hilfe benötigt. Melanie erzählte mir, dass sie sich für dieses Amt beworben hat, weil sie etwas bewegen möchte, sich gerne engagiert und die ihr übertragenen Aufgaben sehr vielfältig sind.

 

Wir gratulieren Melanie ganz herzlich und wünschen ihr viel Erfolg und Freude im KSR.

 

 

Interview und Text: Jamila Ranft, 9b

Den Sportsgeist von Halsbrücke wecken!

Neue Wege gehen, sich gegenseitig unterstützen und gemeinschaftlichen Sportsgeist wecken. Unter diesen Zielen fand in der letzten Schulwoche vor den Herbstferien der fächerverbindende Unterricht der 5. Klassen statt. Unsere Neuankömmlinge konnten in dieser Woche in abwechslungsreichen Angeboten ihre sportlichen Fähigkeiten auf die Probe stellen. Mal eben wie Spiderman oder Spiderwoman die schuleigene Kletterwand hochkraxeln, gemeinschaftlich ein eigenes Sportspiel entwickeln oder wie Olympioniken das erste Mal einen Speer werfen, es ging vor allem ums Ausprobieren, seine eigenen Grenzen testen und gemeinsame Erfolge feiern.

Auch das Lernen kam in dieser Woche nicht zu kurz. Die Olympioniken im antiken Griechenland zeigten den Schülerinnen und Schülern das Sportarten spannende und besondere Entstehungsgeschichten in sich tragen.

Auch ein Rettungswagen hatte in dieser Woche auf dem Schulgelände gehalten. Es gab keine Verletzungen, vielmehr ging es darum zu Lernen in Notsituationen richtig zu handeln. Die Malteser zeigten den Kindern, wie man im Ernstfall eine Person in die stabile Seitenlage bringt und einen Druckverband anlegt. Außerdem gab es eine Führung durch einen Einsatzwagen inklusive probeliegen auf der Rettungstrage.

Zum krönenden Abschluss wurde ein Duell zwischen den 5. Klassen im Zweifelderball ausgetragen. Trotz dessen, dass sich eine Klasse geschlagen geben musste, sind die Klassen als Teams enorm zusammengewachsen. Und wer weiß, vielleicht gibt es noch eine Revanche…

Seminartag 2022

Am 7.10.22 traf sich der Schülerrat der Oberschule Halsbrücke unter Betreuung von Fr. Werner im
Vereinsheim vom VfB Saxonia Halsbrücke e.V. zum 5. Seminartag. An dieser Stelle ein Dankeschön an
den Verein der uns diese Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hat. Es wurden zukünftige Projekte
z.B. ein Fotowettbewerb besprochen und ebenfalls führten wir die Wahlen der Vertreter des
Schülerrats bzw. der Schulkonferenz durch. Zur Schülersprecherin ist Melanie Herrmann (10b)
gewählt worden. Ihr Stellvertreter ist Tom Haubolt (8c). Wir haben uns sehr über die Unterstützung
und Mithilfe der Sozialarbeiterinnen Katja Förster und Linda Kloß gefreut. Es war ein sehr toller Tag
mit viel Teamarbeit, regen Austausch und Engagement der Schüler und Schülerinnen.

Unsere Klassenfahrt nach Grünheide

Vom 12.09. bis zum 16.09.2022 waren wir, die Klassen 6a, 6b und 6c sowie Frau Jordanov, Herr Klemm, Frau und Herr Homilius, Frau Kohlrausch, Frau Rosenkranz und Herr Pippig auf Klassenfahrt im KiEZ Waldpark Grünheide.

Montags um 08:00 Uhr haben wir mit dem Bus Halsbrücke verlassen. Nach etwa 90 Minuten Fahrt kamen wir in Grünheide an. Wir haben unsere Zimmer besichtigt und unsere Sachen ausgepackt. Danach gab es Mittagessen. Für uns, die Klasse 6a, ging es 14:00 Uhr zum Bogenschießen. Dies dauerte ungefähr anderthalb Stunden, da wir in zwei Gruppen aufgeteilt wurden. Jeder hatte zehn Schüsse und nachdem auch die zweite Gruppe fertig geworden ist, hatten wir Freizeit, bis es 17:30 Uhr Abendessen gab. Am Dienstag testeten wir uns vormittags mit Ballspielen, wie Fußball oder Volleyball, und 14:00 Uhr besuchten wir das Planetarium in Rodewisch. Mittwochs haben wir uns beim Bowlingspielen gegenseitig herausgefordert. Nachmittags waren wir in einem Indoor-Spielplatz und abends haben alle Klassen zusammen den Film „Der Lorax“ geguckt. Am Donnerstag, unserem letzten Tag vor der Abreise, waren wir in einer Kletterhalle und im Kletterwald. Außerdem konnten wir Pit-Pat spielen. Das ist eine Mischung aus Minigolf und Billard, nur, dass man es auf einem Tisch spielt. 19:00 Uhr war Disco. Mit cooler Musik wurden wir von unserem Aufenthalt verabschiedet. Freitags mussten wir früh aufstehen und frühstücken, denn nicht viel später kam auch schon der Bus, der uns zurück in die Heimat brachte.

 

Es war ein toller Aufenthalt in Grünheide.

 

Louisa G., Klasse 6a