curiosa - Stilblüten aus dem Lateinunterricht

 

Beim Übersetzen aus dem Lateinischen geschehen immer wieder erstaunliche Dinge, wenn sich die lateinischen Wörter so gar nicht in einen guten deutschen Satz bringen lassen wollen.

Und bisweilen ist eine solch kuriose Übersetzung tiefgründiger als das Original…

 

 

 

Hier findest du Stilblüten aus unserem Lateinunterricht:

 

Luna plena Romanis saluti est. – Die Römer begrüßen den Vollmond.

          (statt: Der Vollmond war die Rettung für die Römer.)

 

Mulieres e vico veniunt. – Die Mutter kommt zum Freund…

          (statt: Frauen kommen aus dem Dorf.)

 

Nulla res accidit. – Nichts tut das zur Sache.

                           – Man sieht nichts.

                           – Keine Sachen vergessen. / Keine Sachen finden.

          (statt: Nichts passiert.)

 

Milites in statione vigilant. – Der Turm und der Wachposten halten Wache.

          (statt: Die Soldaten wachen auf ihrem Wachposten.)

 

 

Sed Campus Martius, quid est? - Est magnus campus, ubi adulescentes urbis se exercent. Veni! - Quid agis in isto Campo Martio? - Amicos meos convenio ... currimus, equitamus, luctamur.

Aber was ist das Maisfeld? - Das Maisfeld ist da, wo die jungen Männer der Stadt trainieren. Komm! - Was machst du denn auf diesem Maisfeld? - Ich treffe meine Freunde ... wir laufen, wir reiten und ringen.

(statt: Aber das Marsfeld, was ist das? - Es ist ein großer Platz, wo die jungen Männer der Stadt trainieren. Komm! - Was treibst du so auf diesem Marsfeld? Ich treffe meine Freunde ... wir laufen, reiten und ringen.)