Prävention

Der Schulraum ist ein komplexer Ort geworden, in dem die Schüler Lern-, Arbeits- und Lebenserfahrungen sammeln. Es finden vielfältige Bildungs-, Erziehungs- und auch Sozialisationsprozesse statt. Kinder- und Jugendliche erlernen hierbei auch den Umgang mit Konflikten, eine angemessene Streitkultur sowie Werte und Regeln unserer Gesellschaft und werden unterstützt, das Individuelle mit dem Gesellschaftlichen in Einklang zu bringen. 

In diesem Kontext arbeitet Schule auch präventiv. Mit Hilfe von Partnern außerhalb der Schule werden verschiedene Themen durch Präventionsangebote den Schülern nähergebracht. In diesen Veranstaltungen besteht die Möglichkeit, sich intensiver – außerhalb des gängigen Unterrichtskontextes – mit Problemen, Umgangsformen und Sichtweisen auseinanderzusetzen. Das Beratungsteam der Schule koordiniert nach Möglichkeit für jede Klassenstufe eine Präventionsveranstaltung jährlich. Die Auswahl der Themen ist abhängig von der Alters-, Klassen-, Schul- und regionalen Struktur und unterliegt einem Wandel aufgrund der Dringlichkeit oder Entwicklung verschiedener Thematiken. Ebenfalls spielen bereitgestellte Projekte, Kosten und Qualität der Veranstaltungen eine Rolle. Präventive Arbeit ist größtenteils auf finanzielle elterliche Unterstützung für das Gewinnen von Partnern außerhalb der Schule angewiesen. 

Das Präventionsprogramm sowie das systemische Präventionsmodell sind nur mit Benutzeraccount für Lehrer und Schüler sichtbar.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden
Anmelden