Aktuelles

Unsere Website ist umgezogen!

Wir haben eine neue Website. www.erste-grundschule-grossenhain.de

 

 

 

 

 

 

Wo ich gerne bin ...?!

Wir Schulreporter haben uns Gedanken darüber gemacht, wo wir uns gerne innerhalb der Stadt Großenhain aufhalten. Welche Orte und Plätze in der Stadt sind denn überhaupt etwas für uns Kinder???

Erst mal sind uns eine ganze Menge Orte eingefallen:

Eisdiele, Kino, Spielplatz, Stadtpark, Spielzeugladen und Bücherei. Aber nicht überall können wir wirklich ohne einen Erwachsenen hin. Und warum uns ein Ort oder Laden überhaupt gefällt oder nicht, wollten wir auch näher unter die Lupe nehmen.

Selbst 90 Minuten Schulreporter-Zeit sind dafür zu wenig. Also haben wir seit dem Frühlingsanfang daran gearbeitet. Zuerst haben wir eine Materialsammlung angelegt. Und als nächsten Schritt haben wir uns Fragen überlegt, um herauszufinden, was wir an einem Ort oder Geschäft schön finden.

Dann sind wir rausgegangen und haben mit den Menschen geredet. Das hat am meisten Spaß gemacht. Wir hatten unsere Klemmbretter dabei. Und natürlich auch die Fotoapparate. Aber das hat noch nicht gereicht. Als wir dann

 

 

Gartenvögel im Winter - Schulreporter unterwegs

Ihr wundert euch jetzt sicher! Der Regenwurm ist doch kein Vogel! Das ist natürlich richtig. Die Tierkarten stammen aus einer Spielrunde "Wer oder was bin ich?", die wir Schulreporter zum Aufwärmen gespielt haben, bevor wir auf dem Landesgartenschaugelände nach winteraktiven heimischen Vögeln Ausschau gehalten haben. Hier findet ihr noch mehr Fotos und alles, was wir darüber herausgefunden haben.

Kleiner Schulreporter - ADVENTSBEGLEITER für euch

Adventskranz 1839, designed by Johann Hinrich Wichern.
Quelle: Rauhes Haus, Hamburg, Germany

Hallo!

In dieser Woche beginnt der Dezember. Dann zählen wir alle die Tagen bis Weihnachten und bis zu den Weihnachtsferien. Dabei hilft uns meistens ein besonderer Kalender.

Wir haben uns noch zu einer Sondersitzung der Schulreporter getroffen und überlegt, wie wir einen kleinen Adventsbegleiter für euch herstellen können.

Wir haben in Büchern und im Internet einiges Interessantes gefunden. Allerdings könnt ihr in unserem Kalender nicht an jedem Tag ein Türchen öffnen. Das war wirklich nicht zu schaffen.

Aber an folgenden Tagen findet ihr mit einem KLICK auf den Adventskranz eine kurze lustige oder wissenswerte Kalendergeschichte.

Viel Spaß!

Eure Schulreporter

Alina, Anna Lena, Amy, Merle, Lucienne, Harmanat, Nele, Willi, Jan, Paul

VORLESETAG am 17. November bundesweit und in unserer Schule!

Wir laden alles unsere Schüler*innen zum bundesweiten Vorlesetag ein!

Was ist der Vorlesetag? Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Bundesweite Vorlesetag mittlerweile rund 135.000 Vorleserinnen und Vorleser. Vorlesen braucht Vorbilder, die Lesefreude vermitteln, Lesekompetenz fördern und sich so für mehr Bildung in Deutschland einsetzen. Hier gibt es weitere Informationen dazu.

Das Ziel des Vorlesestages: Gemeinsam mit  135.000 Vorleserinnen und Vorlesern in ganz Deutschland setzen wir ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. 

In unserer Schule beginnt die Vorlesezeit ab 09:30 Uhr. Jede Klassenstufe versammelt sich in einem eigenen Raum (siehe unten) und bekommt ein ganz eigenes Vorleseprogramm.

 

Das haben wir geplant:

Klassenstufe 1

Wer liest vor? Herr Richter (ehemaliger Schulleiter)

Wo wird vorgelesen? Klassenzimmer der 1a

 

Klassenstufe 2

Wer liest vor? Frau Ufert (Schulleiterin)

Wo wird vorgelesen?  Klassenzimmer der 2a

Klassenstufe 3

Wer liest vor? Frau Zissoldt (ehemalige Lehrerin)

Wo wird vorgelesen? Klassenzimmer der 3a


Klassenstufe 3/1 und 3/2

Wer liest vor? Frau Schäfer (Bibliothekarin Preusker Bücherei)

Wo wird vorgelesen? Klassenzimmer der 3/2

 

Klassenstufe 4

Wer liest vor? Frau Withulz (Mutter einer Schülerin)

Wo wird vorgelesen?  Klassenzimmer der 4a

 

Schulreporter in Aktion

Aller 14 Tage treffen sich die neuen Schulreporter im Computerraum oder erkunden die schule und die Stadt. Wir suchen für euch nach interessanten kleinen Geschichten und Bildern, die wir euch auf unserer Schulreporterseite vorstellen. Aktuell berichten wir über die Projektwoche vor den Herbstferien.

 

 

Stadtgeschichtenerzählen oder doch lieber Museumspate sein? Hier erfahrt ihr alles über unsere LernStadtMuseumsprojekte 2016/2017

Die Schüler*innen der Klasse 2a mit Frau Seiler waren ein Schuljahr lang Museumspaten.
Foto: Astrid Withulz
Schulunterricht im Rathaussaal? Das geht, wenn ihr Stadtgeschichtenerzähler*innen seid, sowie die Klasse 4a mit Frau Scholz. Foto: Astrid Withulz

Klickt euch rein, wenn ihr mehr wissen wollt.

HIER geht es zur Klasse 2a und den MUSEUMSPATEN.

HIER lasst ihr die Klasse 4a ihre STADTGESCHICHTEN erzählen.

Auf die Plätze, fertig, los..... Das Schulsportfest 2017

 

Am Donnerstag, den 08.06.2017 fand unser jährliches Schulsportfest statt.

Auch diesmal trafen sich alle Schüler der 1.Grundschule auf der Jahnkampfbahn um sich im sportlichen Wettkampf zu messen.

Nach einer kleinen Erwärmung ging es für unsere Sportler zu den Disziplinen 50 m Lauf, Weitsprung, Ballweitwurf und 400m/800m Lauf . Voll motiviert und unter strahlendem Himmel haben alle Kinder ihr Bestes gegeben.

Nach vier schweißtreibenden Stunden wurden die Sieger in jeder Altersklasse ermittelt und geehrt.Danach ging es zurück zur Schule.

Für einen reibungslosen Ablauf sorgten viele freiwillige Helfer bei denen wir uns nochmals herzlichst Bedanken möchten.

Sei dabei - Unser Schulhoffest 2017

Bald hat unser Schulgebäude einen runden Geburtstag, denn es wird 160 Jahre alt.

Das wollen wir natürlich ordentlich feiern und auch du bist herzlichst dazu eingeladen.

Start ist um 16:00 Uhr in der Marienkirche. Da gibt es zur Einstimmung ein kleines Eröffnungskonzert mit unseren Chorkindern unter der Leitung von Herrn Jänke.

 

Danach geht`s ab auf den Schulhof, wo dann ein buntes Prorgramm auf dich wartet.

 

Also, kreuz dir im Kalender den 19. Mai dick an und komm vorbei!!!

Wir freuen uns auf dich......

Lesewettbewerb in der 1. Grundschule

Am Mittwoch,dem 5.Mai fand in den Räumlichkeiten des Hortes unser Schullesewettbewerb statt.

Die besten Leser der Klassen 2-4 kämpften vor einer Jury um die begehrte Krone.

Als Lesekönige wurden in den einzelnen Klassenstufen folgende Kinder geehrt:

 

 

Klasse 1b: Maurice Bretschneider

Klasse 2b: Lea Sophie Schade

Klasse 3a: Willi Weigel

Klasse 4a: Tilmann W.

 

 

Am 9.05.2017 kämpften dann unsere Sieger des Lesewettbewerbs aus den Klassen 2,3 und 4 beim

Stadtlesewettbewerb in der Preusker Bücherei von 14.30 bis 17.00 Uhr um den Titel 

                                              "Lesekönig 2017".                   

 

Insgesamt wsren 12 Schüler aus 4 Schulen am Start.

In den Klassenstufen 2 und 4 belegten Lea Sophie Schade und Tilmann W. jeweils den 1. Platz.

 

                                          Herzlichen Glückwunsch!!!!

Unser Inliner-Wettbewerb 2017

Am 26.04.2017 fand auf der Rollschuhbahn im Husarenpark der Inliner-Wettbewerb 2017 statt. Unsere Schule ging dabei mit 17 Teilnehmern an den Start.

Auf`s Siegertreppchen haben es Eddi Winkler aus der Klasse 1a und Amy-Noelle Böge aus der Klasse 4b geschafft.

 

Mit wahrem Kampfgeist hat sich unsere Schule insgesamt den 3. Platz "erfahren".

Vielen Dank für so viel Mut, Leidenschaft und Siegeswillen. Das habt ihr super gemacht!!!!!

Fasching in der 1. Grundschule

Escha, Escha, Escha......

Am 28.02.17 feierte die gesamte Schule Fasching im Alberttreff.

Da war vielleicht was los. Wir konnten in vorbereiteten Zimmern basteln, uns schminken lassen oder bei lustigen Spielen mitmachen. (Schüsselwerfen, Glücksrad....)

Eine Disco im Hauptsaal durfte natürlich auch nicht fehlen. Bei der fetzigen Musik, einem Stuhltanz und einer Runde Hula Hopp sind alle ganz schön ins Schwitzen gekommen.

 

Nach 3 Stunden tanzen und rumalbern sind wir dann erschöpft aber glücklich wieder in der Schule eingetroffen.

Hier noch ein paar Bilder zum erinnern:-)

 

 

Zeit für Stille - So stimmen wir uns auf die Adventszeit ein

Im Dezember treffen wir uns jeden Freitag in unserem großen Speiseraum. Da ist die ganze Schule auf den Beinen, denn alle wollen sich gemeinsam auf die Adventszeit einstimmen. Jede Woche bereitet eine andere Klassenstufe ein weihnachtliches Programm vor, welchem alle Schüler begeistert zusehen.

Mit einem gemeinschaftlichen Singen, unter der Leitung von Herrn Jänke, werden die Programme eröffnet. Anschließend wird symbolisch eine Kerze angezündet, deren Licht am Ende der Veranstaltung in jede Klasse weiter getragen wird. 

Faschingsauftakt 11.11.2016

Die Klasse 1b zeigt sich in Faschingslaune auf dem Hauptmarkt. Selbst die Kälte konnte den "Kleinsten" die Stimmung nicht vermiesen. 

WER BIN ICH? Etwa eine BERÜHMTHEIT????

Unter dem Motto "Berühmte Persönlichkeiten" stand unsere diesjährige Projektwoche. Willst du mehr dazu erfahren, dann schau doch mal in den Ordner Projekte. Viel Spass dabei! 

Unser Lehrer*innen-Team im Schuljahr 2016/2017

Klasse Klassenleiterin (Stellvertreterin)

1a       Frau Handtusch (Frau Starke)

1b       Frau Starke (Frau Handtusch)

2a       Frau Seiler (Frau Kliem)

2b       Frau Kliem (Frau Seiler)

3         Frau Gerber (Frau Hausdorf-Vogt)

3/1      Frau Schollbach (Frau Henker)

3/2      Frau Henker (Frau Schollbach)

4a       Frau Scholz (Frau Giebel)

4b       Frau Giebel (Frau Scholz)

 

Schulleiterin: Frau Ufert, Stellvertreter: Herr Miltzow

Weitere organisatorische Informationen zum Schuljahr finden Sie demnächst unter Infos & TermineInfos & Termine.

Die neue Inklusionsassistentin Frau Müller stellt sich vor

Seit diesem Schuljahr gibt es an unserer Schule einen Inklusionsassistenten.

Hinter diesem "sperrigen" Wort verbirgt sich ein Projekt, welches unter der Trägerschaft der Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gemeinnützige Gesellschaft mbH in Zusammenarbeit mit der 1. Grundschule Großenhain ins Leben gerufen wurde.

Gefördert wird das Projekt durch den Europäischen Sozialfonds und aus Landesmitteln. Für die Schüler entstehen keine Kosten und eine Teilnahme kann somit für jeden Schüler mit Förderbedarf gewährleistet werden. Begleitet wird das Projekt durch Frau Müller.

Die Aufgaben des Inklussionsassistenten umfassen ein weites Spektrum. Es werden Kinder aller Klassenstufen mit verschiedenen Bedarfen betreut. Der Präventionsgedanke spielt bei der Arbeit eine wichtige Rolle und die individuelle Begleitung und Förderung der Schüler steht im Vordergrund.

 

So können Sie Frau Müller kontaktieren:

Mobil: 0151-15825812

Mail  : peggy.mueller@faw.de

 

 

 

 

 

Der Treppenlauf 2016

Auch bei sportlichen Wettkämpfen wurde unsere Schule siegreich vertreten. Folgende Schüler sind beim diesjährigen Heidebergturmtreppenlauf, am 25.9.16, für uns gestartet: Melanie Wimbach (3/1); Cindy Kotte (4b); Willi Psiuk(4b) und Artur Arlt(4a).

Dabei mussten sie die Treppen des Turmes  bis zur Hälfte erklimmen, auf eine Glocke "hauen" und  dann in der schnellstmöglichen Zeit wieder heruntersteigen.

Den ersten großen Sieg konnten unsere Sportler bei der Mannschaftsstaffel einfahren. Dabei sprinteten  unsere Läufer auf einen grandiosen 2. Platz. Nur der Staffel aus Zabeltiz mussten wir uns geschlagen geben.

Danach folgten die Einzelstarts bei den Jungen und Mädchen. Auch hier haben wir ordentlich Edelmetall abräumen können.

Sieger bei den Jungen in der Altersklasse 8-12 Jahre wurde Artur Arlt.  Den 3. Platz sicherte sich Willi Psiuk.

Bei den Mädchen erreichte Cindy Kotte den 7. Platz und Melanie Wimbach den 9. Platz.

 

Insgesamt war es ein gelungener und vor allem Medaillenreicher Tag.  

 

 

08.09.2016

Olympia ruft, auch uns! Unser Schulsporttag 2016

Das Thema unseres diesjährigen Schulsporttages,am 31.08.2016, stand ganz im Zeichen von "Olympia".

An unterschiedlichen Stationen auf der Jahnkampfbahn haben wir unsere Kräfte gemessen und das hat allen riesigen Spaß gemacht.

 Wir konnten Fahrradreifen durch die Luft werfen, über Bananenkisten springen, mit dem Fußball dribbeln, Schlängellaufen, den Medizinball ganz weit werfen und einen Minimarathon absolvieren.


Zur Stärkung gab es selbstgeschmierte Butterbrote. Die waren vielleicht lecker, da haben alle gerne zugelangt.

Am Ende gab es eine Siegerehrung für alle Klassen unserer Schule. Es war ein rundum gelunger Tag. 

Nach oben

Toller Start ins neue Schuljahr: Unsere Schule ist Sonderpreisträger beim Wettbewerb LernStadtMuseum 2016/2017

Quelle: Sächsische Zeitung vom 4.8.2016

Großenhain. Zehn Bildungseinrichtungen und Museen sind am Dienstag während des Lehrerinformationstages im Deutschen Hygiene-Museum Dresden für vorbildliche Kooperationsprojekte ausgezeichnet worden. Darunter ist auch die 1. Grundschule Großenhain. Sie hatte zusammen mit dem Museum Alte Lateinschule die Projekte „Museumspaten“ und „Stadtgeschichten erzählen“ auf die Beine gestellt. Dafür erhielt die Großenhainer Schule die Sonderprämie von 1000 Euro. Die anderen neun Projektteams erhielten Urkunden und Prämien in Höhe von jeweils 500 Euro. „Die prämierten Kooperationsprojekte zeigen in vorbildlicher Weise, wie Kitas, Schulen und Museen sich gegenseitig befruchten können“, sagt Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth. „Lernen in der Schule wird immer dann besonders effektiv und nachhaltig, wenn es mit außerschulischen Partnern vertieft und anschaulich gemacht werden kann. Die prämierten Projekte sollten daher ausstrahlen auf andere Regionen, Kindertagesstätten und Schulen, damit möglichst viele Kinder und Jugendliche ähnlich gute Erfahrungen machen können.“

Die neun anderen ausgezeichneten Schulen stammen aus Augustusburg, Eilenburg, Görlitz (zweimal), Leipzig, Marienberg, Markersdorf, Mylau und Weißwasser. Hintergrund: Das Landesprogramm „LernStadtMuseum in Sachsen“ wird seit 2007 vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus in Kooperation mit der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen durchgeführt. Neben der Prämie und der Urkunde erhalten alle Projektteams eine Einladung zum Bildungstag des Landesprogramms. Dieser findet in diesem Jahr am 22. September 2016 in Chemnitz statt. 


Weitere INFORMATIONEN demnächst auf der Seite LERNSTADTMUSEUM.

Unsere neue Schulleiterin Sylvia Ufert - vorgestellt in der Sächsischen Zeitung

Auszug aus dem Beitrag der Sächsischen Zeitung vom 12.8.2016 / C. Karlshaus

Seit 1. August lenkt Sylvia Ufert nun die Geschicke der 1. Grundschule Großenhain. Die Übergabe mit ihrem Vorgänger Friedrich Brunnert – eigentlich Schulleiter in Kalkreuth und deshalb ein Jahr lang in bewundernswerter Doppelfunktion tätig gewesen – erfolgte bereits in den Ferien. Auch die Mitarbeiter habe sie schon im Frühsommer kennen- und schätzen gelernt. „Es ist ein Team, welches Erfahrung und neue Ideen gleichermaßen in sich vereint. Wir stimmen gedanklich überein und ich bin dankbar, dass man mich mit offenen Armen herzlich aufgenommen hat.“

166 Mädchen und Jungen lernen momentan an der 1858 errichteten Schule. Wesentlich weniger Schüler, als es Sylvia Ufert aus Dresden gewöhnt ist. Die erfahrene Pädagogin schätzt nach eigenem Bekunden die Vorteile der kleineren Einheiten. In ihnen sei es noch möglich, sich dem einzelnen Kind und seinen individuellen Bedürfnissen zu widmen. Hier kenne man die Eltern sowie das Lernumfeld der Schützlinge. Und in Schulen wie der auf der Schubertallee sei es tatsächlich möglich, Schülern mit Handicaps eine Bildungsperspektive zu bieten. Über zehn Integrationskinder besuchten den Unterricht in der 1. Grundschule. Eine Schule, die sich mitten im Herzen der Stadt befinde.

„Und sicher auch im Herzen ihrer Stadtväter. Ich habe es bisher zumindest noch nicht erlebt, dass der Oberbürgermeister, der Bürgermeister und die Geschäftsbereichsleiterin Finanzen/Allgemeine Verwaltung persönlich vorbei gekommen sind“, erzählt Sylvia Ufert begeistert. Dass sie bei der ersten Begegnung mit Sven Mißbach und Tilo Hönicke gleich einen Wunsch für „ihre Schule“ geäußert habe, macht sie noch sympathischer: „Ich fände es schön, wenn das Haus saniert würde und dabei eine Kombination aus Aula und Musikraum entstehen könnte.“ 

Zum vollständigen Artikel gehts HIER entlang.

Die neuen Klassensprecher stellen sich vor

Am 24.08.2016 wurden in unserer Schule die neuen Klassensprecher gewählt. Auf dem Bild kannst du sie sehen...

Sieger der 10. Stadtolympiade stehen fest

Anna Matthes "errechnete" sich den 1. Platz unter den 4. Klassen und Tilmann Withulz war der zweitbeste "Knobler" unter den teilnehmenden Drittklässlern.
Herzlichen Glückwunsch!

Zum 10. Mal fand im Februar 2016 die Mathematikolympiade der Großenhainer Grundschulen statt. In diesem Jahr richtete unsere Schule den Wettbewerb aus. Und gleich zwei Schüler*innen aus unseren dritten und vierten Klassen haben erste und zweite Plätze erkämpft.

In diesem Jahr teilten sich die Schüler aus der 2. Grundschule am Bobersberg und unsere Schüler die ersten Plätze. Da die Aufgaben von den Mitarbeitern der Sparkasse korrigiert wurden, fand auch dort die Siegerehrung statt. Frau Zissoldt übergab feierlich die Urkunden und von der Sparkasse bekamen alle ersten, zweiten und dritten Sieger eine Überraschung.


Frau Zissoldt war übrigens in diesem Jahr für die Auswahl der Aufgaben zuständig und dieser 10. Durchgang war zugleich auch der letzte für sie. Vielen Dank!!!

Wo ist Mimi? Die kleine gestreifte Ausreißerin wurde in Afrika gesichtet. Was sie dort zusammen mit Chorklassenleiter Stefan Jänke erlebt hat, verrät sie EXKLUSIV den Schulreportern.

Mimi war gemeinsam mit Chorklassenleiter Stefan Jänke in Tanzania/Afrika unterwegs.
Foto: St. Jänke

Das Interview mit Mimi könnte ihr ab sofort bei den Schulreportern lesen.

Und übrigens: EUCH ALLEN WÜNSCHEN WIR: SCHÖNE FERIEN!!!

Großer Chorklassenauftritt auf dem Weihnachtsmarkt

Heute, am Dienstag, den 15. Dezember, haben unsere Chorklassen für alle Weihnachtsmarktbesucher ein Programm gestaltet. Aich die Schulreporter waren im Einsatz. Weitere Bilder findet ihr auf der Seite der Chorklassen.

An jedem Schultag könnt ihr hier ein "Türchen öffnen"! Einfach auf den Link klicken.

Wir wünschen euch: gute Unterhaltung!

 

Eure Schulreporter

Anna-Christin, Benjamin, Elena, Jonas, Selina, Tilmann, Yasmine, Yudhvir

Wer will fleißige Handwerker sehn?....unter diesem Motto findet die diesjährige Projektwoche statt