Willkommen in der Leonhard-Frank-Oberschule

Imagefilm der Leonhard-Frank-Oberschule

Kontakt

Leonhard-Frank-Oberschule
01640 Coswig
Hauptstr.6
Tel. 03523 – 83 80
Fax. 03523 – 83 819
Mail: lfos@stadt.coswig.de

Eisalarm an der Leonhard-Frank-Oberschule

Am Freitag, den 31.05.2024 wurde an der Leonhard-Frank-Oberschule im letzten Block das Schöne mit dem Notwendigen verknüpft:

Um 11:20 Uhr wurde der Feueralarm ausgelöst und die Schüler und Lehrer strömten für eine nicht angekündigte Feuernotfallübung aus dem Schulgebäude. Nach zügigem Räumen und schnellen Meldungen konnte um 11:35 Uhr festgestellt werden, dass die Schule sicher geräumt ist und keiner von den imaginären Flammen bedroht ist.

Um allen Schülern und Schülerinnen sowie den Lehrkräften einen kurzen verbindenden Moment der Gemeinsamkeit und der Freude über das fast geschaffte Schuljahr zu ermöglichen, wurde allen Anwesenden ein Gutschein für ein Eis ausgeteilt. Innerhalb einer Stunde wechselten so fast 300 Kugeln Eis den Besitzer und sorgten für ausgelassene Stimmung auf dem Schulhof. In der Folge wurde gelacht, gespielt, spaziert und die Sonne genossen. Dieser wichtige Augenblick des Austauschs gab allen Beteiligten die Möglichkeit, das zu Ende gehende Schuljahr mit seinen vielen Neuerungen Revue passieren zu lassen. Momente wie diese zeigen uns, dass es oft nicht viel braucht, um gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse zu schaffen, an die sich alle immer gern erinnern wollen. Daher ist uns wichtig, auch zukünftig wieder kleine (Eis-) Pausen im Schulalltag zu integrieren.

Dann vielleicht auch ohne vorherige Aufregung aufgrund eines Feueralarms.

 

P.Podemski (Schulleiter) 13.06.2024

Der Theaterzirkel lädt ein

Am Donnerstag, 2.5.24, spielen wir um 17.00 Uhr im Zimmer 32 unser  diesjähriges Stück "Verzeihung, aber was machen Sie hier?"

Den Inhalt dieses witzigen Theaterstücks kann man nicht erzählen, man muss es einfach gesehen haben! Deshalb kommt und schaut es euch an - wir freuen uns auf viele Zuschauer!

 

Coswig, 29.04.2024

Cannabis - Quo Vadis?

Am 26.03.24 fand in den 7. Klassen im Zuge der Projektwoche das Präventionsprojekt "Cannabis - Quo Vadis?" statt. Die Jugendlichen lernten durch unsere Schulsozialarbeiterin Frau König in sechs Stationen alle
wichtigen Hintergründe kennen. So ging es um allgemeine Informationen zur aktuellen Gesetzeslage und die eigene Einstellung der SchülerInnen zum Thema.
Am interessantesten war hier die Erfahrung mit der sogenannten "Rauschbrille". Dabei wird ein Rausch ähnlicher Zustand simuliert und die Schüler mussten unterschiedliche Aufgaben mit der Brille erfüllen. Am beliebtesten war der Parcours und das Aufheben von Flyern.

 L. König

(Schulsozialarbeiterin Coswiger Kinderzentrum e.V.)

Coswig, 23.04.2024

Graffitiworkshop Ostern 2024

Zu Ostern wurde es bunt. Während der Ferien fand ein Graffitiworkshop im KIZ-Treff Weinböhla statt. Die Jugendlichen haben in Kooperation mit unserem professionellen Künstler, Carsten Langner, die Möglichkeit gehabt, Kunst auf die Wand zu bringen. Aus der Leonhard-Frank-Oberschule nahmen dieses Mal neun SchülerInnen aus den Klassenstufen 9 und 10 gemischt mit Schülern der Oberschule Weinböhla am Projekt teil und zauberten Motive zum Thema Afrika sowie Nord- und Südamerika im Fußgängertunnel unterhalb der Bahngleise in Weinböhla an die Wand.
Es war eine großartige Kooperation. Vielen Dank an alle Teilnehmenden.

L. König

(Coswiger Kinderzentrum e.V.)

Coswig, 23.04.2024

Besuch in der Zooschule

Am Montag, 15.04. bzw. Dienstag, 16.04.2024 verlegten die Klasse 5b bzw. 5a ihren Biologieunterricht in die Zooschule Dresden. Auf dem Stundenplan standen die Wirbeltierklassen. Anhand einzelner Vertreter, wie Buntbarsch, Rippenmolch, Gecko, Flamingo, Pelikan und Giraffe untersuchten die Schüler die Merkmale von Fischen, Lurchen, Kriechtieren, Vögeln und Säugetieren. Dazu erhielten sie kleine Forschungsaufträge und beobachteten die Tiere im Klassenraum sowie in ihren Gehegen. Im Anschluss wurden alle Ergebnisse zusammengetragen und mit Frau Galiläer von der Zooschule ausgewertet. Es war für alle ein anstrengender, aber sehr anschaulicher und erlebnisreicher Tag.

Frau Döhring (Bio-Lehrerin)

Coswig, 18.04.2024

Besuch auf dem Flughafen

Am Dienstag, dem 09.04.2024 startete die Klasse 8b eine Exkursion zum Flughafen Dresden. Ziel war es, Berufe kennenzulernen, die man an den beiden sächsischen Flughäfen erlernen kann. Dazu gehören bspw. Anlagenmechaniker, Elektroniker, Fachlagerist, Industriekaufleute, Kfz-Mechatroniker, aber auch Gärtner und Straßenwärter. Nach einer kurzen Einführung zum Flughafen Dresden startete die Checker-Tour mit zwei Guides auf der Landseite. Wie richtige Reisende mussten die Schüler die Sicherheitskontrolle passieren. Mit dem Bus ging es auf der Luftseite zu einer Rundfahrt zur Landebahn, wo gerade eine Maschine startete, zu den Flughallen und vorbei an den Elbeflugzeugwerken. Besonders interessant war die Führung bei der Flughafenfeuerwehr, wo die verschiedenen Löschfahrzeuge zu besichtigen waren.

Ein herzliches Dankeschön gilt dem Praxisberater Herrn Zschörper, der diese informative Exkursion organisiert und begleitet hat.

Frau Döhring (Klassenleiterin)

Coswig, 18.04.2024

erneuter Schulausfall aufgrund Schadensereignis

Liebe Schulgemeinschaft,

 

aufgrund eines erneuten Stromausfalls und der damit einhergehenden Betriebsstörung in u.A. der Brandmeldeanlage ist für den 12.03.24 seit 13:15 kein sicherer Unterricht mehr möglich und alle Schülerinnen und Schüler wurden auf direktem Weg nach Hause geschickt. Alle Schüler haben von den Fachlehrern Aufgaben für die Heimarbeit erhalten.

An der Störungsbehebung wird final gearbeitet. Der geregelte Unterricht sollte ab morgen wieder stattfinden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße

Podemski (Schulleiter)

12.03.2024

Schulausfall besonderes Schadensereignis

Liebe Schulgemeinschaft,

 

aufgrund eines Stromausfalls und der damit einhergehenden Betriebsstörung in u.A. der Brandmeldeanlage ist für den 08.03.24 seit 11:15 kein sicherer Unterricht mehr möglich und alle Schülerinnen und Schüler wurden auf direktem Weg nach Hause geschickt.

Sollte am Montag immer noch kein Arbeiten möglich sein, wird dies hier mitgeteilt.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Freundliche Grüße

 

Podemski (Schulleiter)

08.03.2024

Liebe Schulgemeinschaft,

„Die einzige Freude auf der Welt ist das Anfangen. Es ist schön zu leben, weil leben anfangen ist, immer, in jedem Augenblick.“ – Cesare Pavese

Dieses Zitat hat mich schon oft zu Entscheidungen geführt, vor denen ich mich fragte: Kann ich das schaffen? Nützt es mir oder jemandem anderem was, wenn ich mich auf die eine oder andere Weise entscheide? Welche Risiken birgt die falsche Entscheidung und welche neue Herausforderungen entwachsen aus dieser Entscheidung?

Immer wenn ich mich mithilfe dieses Spruchs für einen Weg entschieden habe, hieß es: Anfangen, zu leben und diese Entscheidung freudig bis zur nächsten Entscheidung vertreten. Nur so kann für mich ein schönes Leben sein. Es entsteht aus der Summe der kleinen Entscheidungen und Anfänge.

Auch meine Entscheidung, diese Schule als Schulleiter zu führen ist am Ende genauso gefallen: Die Lust, etwas neu anzufangen, brennt in mir jeden einzelnen Tag.

Mit dieser Motivation und jeder Menge Energie im Gepäck freue ich mich auf die anstehende gemeinsame Zeit, die sicher jede Menge Anfänge und Entscheidungen für uns alle mit sich bringen wird. Zusammen mit euch Schülern und Ihnen als Eltern und Kollegen haben wir mit diesem Start die Chance, die schönsten Dinge im (Schul)leben anzufangen.

Darauf freue ich mich und wünsche der gesamten Schulgemeinschaft erholsame Winterferien.

Herzlichst

Paul Podemski (Schulleiter)

Coswig, 09.02.2024

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

für mich geht die Zeit an der „Leo“ mit dem heutigen Tag zu Ende.

Das knapp letzte Viertel von nunmehr 40 Dienstjahren war ich mitten in Coswig und damit mitten im Leben der Leonhard-Frank-Oberschule. Es war eine spannende Zeit. Jeder Tag brachte neue Herausforderungen und auch viel Freude.

Mir war immer wichtig, dass alle am Schulleben Beteiligten den Weg zueinander finden - so sind z. B. die gemeinsamen Grundsätze der Schulgemeinschaft der „Leo“ in einem wunderbaren Miteinander von Eltern, Lehrern und Schülern entstanden und werden von fast allen täglich gelebt. Ich wünsche mir, dass dies so bleibt und noch weiter mit Leben erfüllt wird.

Vieles hat sich in den letzten Jahren an und in der Leonhard- Frank- Oberschule verändert. Vieles wird sich noch verändern! Sehr stolz bin ich darauf, dass wir mit dem Projekt „Individuelle Lernzeit“ einen zeitgemäßen und auch zukunftsweisenden Weg für und mit unseren Schülern eingeschlagen haben. Ich hoffe, dass wir auf den ersten Schritten, die wir in diesem Jahr mit dem Projekt gingen, in den kommenden Jahren aufbauen und so eine Kultur des bewussten, selbstorganisierten und erfolgreicheren Lernens fest etablieren können.

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, ich wünsche Ihnen und euch alles erdenklich Gute für die Zukunft: Gesundheit, Zuversicht und Kraft, um alle Herausforderungen der kommenden Jahre zu meistern und die schönen Momente des Lebens zu genießen!

Und ganz speziell für unsere AK´24: Ich wünsche euch erfolgreiche Prüfungen und einen optimalen Start in den nächsten Lebensabschnitt!

 

Herzlichst

Heidi Albrecht (Schulleiterin)

Coswig, 31.01.2024

Anmeldung zur Aufnahme in die Klasse 5 der Oberschulen zum Schuljahr 2024/2025

Leonhard-Frank-Oberschule - Hauptstr.6 - 01640 Coswig

Die Anmeldung erfolgt:

  • persönlich
    • Montag, 19.02.2024 (10-12 Uhr)
    • Mittwoch, 21.02.2024 (10-12 Uhr)
    • Freitag, 23.02.2024 (10-12 Uhr)
    • Montag, 26.02. - Donnerstag 29.02.2024 (jeweils 13:30-15:00 Uhr)
    • weitere persönliche Terminvereinbarungen sind möglich
  • postalisch
  • oder durch Einwurf in den Schulbriefkasten. Sie können die Unterlagen ab Erhalt der Bildungsempfehlung bis zum 01.03.2024 einreichen.


Zur Anmeldung werden folgende Unterlagen benötigt:

1. Original der Bildungsempfehlung

2. Kopie des letzten Jahreszeugnisses (Kl.3) und der letzten Halbjahresinformation (Kl.4)

3. Kopie der Geburtsurkunde

4. ausgefülltes Anmeldeformular, von allen Sorgeberechtigten unterschrieben (wird von der Grundschule ausgehändigt oder steht zum Download auf der Schulhomepage bereit)

5. Sorgerechtsnachweis (bei alleinigem Sorgerecht)

6. ggf. Nachweise (Kopie) über anerkannte Teilleistungsschwächen, Behinderungen, Förderbedarfe (Inklusion, LRS, Dyskalkulie, ADHS, ...)

7. Rückmeldung an die Grundschule (wird von der Oberschule ausgefüllt und an die Grundschule geschickt)

 

P.Podemski (Schulleiter)

Coswig, 01.02.2024

Fabel "Der Esel und der Wolf"

Die Schüler der Klassenstufe 7 haben sich zu Schuljahresbeginn mit Fabeln auseinandergesetzt.

Nachdem sie zahlreiche Fabeln gelesen und kennengelernt hatten, konnten sie sich in Gruppen eine davon aussuchen, die sie als Hörspiel aufnehmen wollen.

Nach Planung und Einübung von Stimme, Tempo und Geräuschen hatten die Gruppen nur zwei Versuche, um das Hörspiel am Profi-Mikrofon aufzunehmen.

Alina, Laura und Elisa haben sich für die Fabel "Der Esel und der Wolf" entschieden - aber hört selbst! "

 

L. Kallms

11.12.2023

Bundesweiter Vorlesewettbewerb der 6.Klassen

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern:            

 

im Klassenausscheid:                              

6a: Thea Standke, Deniz Simseker

6b: Anna Liebig, Lavina Zocher

6c: Julian Werner, Jessy Koko Biaback

 

im Schulausscheid:

1. Anna Liebig, 6b

2. Deniz Simseker, 6a

 

Vielen Dank den Mitgliedern unseres Buchklubs

für die Organisation und Durchführung des Schulausscheids am 14.11.23!

Frau Schaldach

04.12.2023

Vorlesewettbewerb – Bericht des Buchclubs

Der Vorlesewettbewerb, der am 14.11.2023 von 13:10-14:40 veranstaltet wurde, wurde vom Buchclub organisiert. Wir 6 Mitglieder des Buchclubs stellten die Jury, außer Thea, die als Vorleserin mitmachte, und Frau Schaldach, die die Fotografin war. Dafür saß Frau Kallms, die Deutschlehrerin der Klassenstufe 7RS, mit in der Jury.

Außerdem moderierten wir die Veranstaltung und hatten zuvor den Raum für den Vorlesewettbewerb passend eingerichtet.

Die Zuschauer und Vorleser des Wettbewerbs kamen alle aus der Klassenstufe 6. Als Vorleserbeteiligten sich die Sieger der Klassen-Vorlesewettbewerbe. Jeder hatte ein Buch ausgewählt, aus dem sie vorlesen wollten. Sie mussten auch einen Fremdtext aus dem Buch „Ich - Grace O'Malley“ von Franjo Terhart vorlesen.

Die Gewinner des Schulausscheides waren:

1. Platz: Anna Liebig (6b) mit dem Buch "Switch you!" von Mario Fesler

2. Platz: Deniz Simseker (6a) mit dem Buch "Wie man seine Eltern erzieht" von Pete Johnson

Anna Liebig wird unsere Schule beim Kreisausscheid vertreten. Wir wünschen ihr dabei viel Erfolg!

Liam Möller (7a)

Hochsprung mit Musik

Am 07.11.2023 fand unser traditioneller Wettkampf - Hochsprung mit Musik - in unserer Sporthalle statt.

Zahlreiche Schülerinnen und Schüler unserer Schule, hauptsächlich aus den 5. und 6. Klassen, nahmen daran teil.
Hervorzuheben sind zwei neue Schulrekorde, die so, mit den gesprungenen Höhen, nicht unbedingt zu erwarten waren. 
Zum einen gelang dem Schüler Fynn Schneider aus der 6a mit einer übersprungenen Höhe von 1,35m ein Traumergebnis, das aller Ehren wert ist.
Zum anderen übersprang die Schülerin Tessa Günzel aus der 9c eine Höhe von 1,51m. Sie trainiert beim SV Elbland in der Sektion Leichtathletik und konnte mit dieser Höhe Ihre bestechende Form bestätigen.
Allen beteiligten Sportlerinnen und Sportlern ein herzliches Dankeschön für den gelungenen Wettkampf! Auf ein Neues!

Herr Weber -Fachschaftsleiter Sport-

20.11.2023

Berufsorientierungsmesse an der LFOS am 27.09.23

Am 27.09.2023 fand die alljährliche Messe zur Berufsorientierung an der LFOS statt. Über 40 Betriebe aus den Bereichen Handwerk, Logisitik, Pflege und Soziales sowie Dienstleistung stellten sich den Fragen der Besucher. Verschiedene praktische Aufgaben ermöglichten den Interessierten einen tieferen Einblick in die Tätigkeitsfelder der vorgestellten Berufe.
Die Messe bot somit viele Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme, für Absprachen und Chancen zur Vereinbarung von Betriebsbesuchen oder Praktika.
Komplettiert wurde der Tag durch ein umfangreiches Cateringangebot und einen Kuchenbasar der Abschlussklassen, sodass für das leibliche Wohl der Messeteilnehmer gesorgt war.
Wir freuen uns, dass diese Messe allen einen Erkenntnisgewinn ermöglichen konnte und viele neue Erkenntnisse gewonnen wurden.


P. Podemski (Verantwortlichkeit Berufsorientierung LFOS Coswig)

Coswig, 16.10.2023

 

Sächsischer Familientag Coswig

Am 26.08.23 fand in Coswig der sächsische Familientag statt. 

In Kooperation mit dem Coswiger Kinderzentrum e.V. (KIZ) hatte die Schule ein Bastel-&Schminkangebot für diesen Tag organisiert. Am zeitigen Samstagmorgen standen einige unserer Schüler und Schülerinnen pünktlich um 8:30 Uhr vor dem KIZ, um schon beim Aufbau behilflich zu sein. Und auch das Wetter spielte mit. Schüler und Schülerinnen der "Leo" betreuten mit den Mitarbeitern des KIZ den Bastelstand. Neben Einhorn, Blümchen oder Schmetterling schminken konnten Duftsäckchen gebastelt werden und für die kleineren Besucher wurde ein Geschicklichkeitsspiel aus Papier gefaltet. Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Eltern, die beim Schminken geholfen haben.

Ein rundherum gelungener Tag bei schönstem Sonnenwetter. Vielen Dank an alle, die uns so toll unterstützt haben.

 

Coswig, 06.09.2023

K. Bernhardt (KIZ-Schulsozialarbeiterin)

Information zum ersten Unterrichtstag am 21.08.2023

Sehr geehrte Eltern, Schüler und Schülerinnen der Leonhard-Frank-Oberschule Coswig,

anbei erhalten Sie alle wichtigen Informationen für einen erfolgreichen Start in das Schuljahr 2023 / 2024:

Klasse 5 08:00 Uhr Empfang der neuen Schüler und Schülerinnen durch ihre Klassenlehrerinnen und die Schulleiterin vor der Schule, anschließend Klassenlehrerstunden  
  11:55 Uhr Unterrichtsschluss  
     
Klasse 6 bis 10 8:40 Uhr Unterrichtsbeginn  
  11:55 Uhr Unterrichtsschluss  
     
Die Schüler der Klassen 6 - 10 gehen bitte in folgende Zimmer:    
Klasse 6a 1  
Klasse 6b 8  
Klasse 6c 4  
Klasse 7a 11  
Klasse 7b 18  
Klasse 8a 17  
Klasse 8b 23  
Klasse 9a 24  
Klasse 9b 6  
Klasse 9c 15  
Klasse 10a 12  
Klasse 10b 7  
VK 28  
  Am ersten Unterrichtstag sind ein Schreibblock, Schreibmaterialien und das unterschriebene Zeugnis mitzubringen.  
  Die Mittagsspeisung ist ab Dienstag, 22.08.23, möglich.  
     

Wir suchen auch für das Schuljahr 2023/2024 Nachhilfelehrer für unsere Schüler, vor allem im Bereich der Naturwissenschaften und für soziales Kompetenztraining.

Bei Interesse melden Sie sich bitte im Sekretariat oder telefonisch unter 03523-8380.

 

LFOS, 08.08.2023

Schöne Ferien

Liebe Schülerinnen und Schüler und liebe Eltern,
ein anstrengendes, kräfteraubendes Schuljahr geht zu Ende.

Wir wünschen euch, liebe Schülerinnen und Schüler und Ihnen, liebe Eltern erholsame und schöne Ferienwochen. Zeit zum Kraftschöpfen, Ausruhen und auch für erlebnisreiche Ausflüge oder Reisen.

 

Eure Schulleitung und das gesamte Team der „Leo“
 

Coswig, 13.07.2023

 

 

Neue Wege zur Nachwuchsgewinnung

Gemeinsames Pilotprojekt von Pflegeeinrichtungen und Schulen in Coswig

Wie können die Pflegeeinrichtungen bei der Nachwuchsgewinnung unterstützt werden? Wie können junge Menschen für den Pflegeberuf interessiert werden? Diese Fragen stellte sich die Pflegekoordinatorin des Landkreises Meißen und holte sich Hilfe bei der Regionalen Koordinierungsstelle Berufliche Orientierung des Landkreises.

Ein Pilotprojekt ist in Coswig gestartet. Mit der MEISOP gGmbH wurde schnell ein kompetenter Partner gefunden. Auch die Leonhard-Frank-Oberschule und das Förderzentrum "Peter Rosegger" in Coswig waren von der Idee begeistert und freuten sich auf die Zusammenarbeit.

Nach ersten Gesprächen erfolgte der Projektstart Anfang dieses Jahres. In der ersten Runde war es Ziel, sich kennenzulernen und die Möglichkeiten zur Einbindung der Jugendlichen in den Alltag vorzustellen. Im 14-täglichen Rhythmus besuchten Schülerinnen der 7. und 8. Klasse der Leonhard-Frank-Oberschule das Altenpflegeheim "Hirtenweg". So konnten die Teilnehmerinnen beim Frühlingsfest und bei der Beschäftigung im Wohnbereich helfen. Beim gemeinsamen Spielenachmittag an Brettspielen beziehungsweise beim Kartenspiel ergaben sich interessante Gespräche zwischen den Heimbewohnerinnen und -bewohnern sowie den Jugendlichen. Besonders beeindruckend war es, dass keine Berührungsängste zwischen den Schülerinnen und den Seniorinnen und Senioren bestanden. Unterstützend wirkte hier auch der "Therapiehund Eddy", der alles aufmerksam beobachtete.

So gab es ausschließlich positive Rückmeldungen von den Teilnehmerinnen: Leila und Sofie freuten sich über die gute Resonanz bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. Diese waren offen für die Abwechslung und erzählten viel von ihrer Familie und von früher. Gern gaben Leila und Sofie Hilfestellung und Unterstützung beim gemeinsamen Brettspiel. Sie betonten auch, wie wichtig die Gespräche für die Heimbewohnenden sind und wie sehr sie sich über den Besuch und die gemeinsame Zeit freuten. Für Ayesha und Lina Sophie ist der Kontakt zu den älteren Menschen wichtig. Gern sorgten sie für Unterhaltung und nutzten die Möglichkeit für gemeinsame Spiele, Bowling und Gespräche. Sie merkten deutlich, wie willkommen sie bei den Heimbewohnerinnen und -bewohnern sind und wie sehr sich diese über den Besuch freuten. Nach den ersten gemeinsamen Aktivitäten sollen weitere, wie Spazierengehen, gemeinsames Backen und Kochen aber auch sportliche Aktivitäten und kreatives Gestalten, folgen.

Aufgrund der örtlichen Lage arbeiten das Altenpflegeheim "Am Spitzgrund" und das Förderzentrum "Peter Rosegger" zusammen. Erste Abstimmungsgespräche wurden geführt und verschiedene Möglichkeiten der Zusammenarbeit festgelegt. Im Ergebnis waren die Schülerinnen und Schüler bereits zweimal im Altenpflegeheim "Am Spitzgrund" und lernten das Objekt und die Bewohnenden kennen. So konnten die Schülerinnen und Schüler bereits die verschiedenen Berufsgruppen, die täglich in einem Altenheim zusammenarbeiten, kennenlernen und den Betreuungskräften bei der Beschäftigung zur Seite stehen. Im nächsten Treffen geht es um das Thema Pflege und weitere Termine sind geplant.

Die enge Zusammenarbeit des Landratsamtes, der MEISOP gGmbH, der Leonhard-Frank-Oberschule, des Förderzentrums "Peter Rosegger" und der Stadtverwaltung Coswig hat das Ziel, Berührungsängste abzubauen, die Jugendlichen für die Pflege zu interessieren und bestenfalls als Nachwuchskräfte zu gewinnen, und soll im kommenden Schuljahr fortgesetzt werden.
 

Quelle: Pressemitteilung des LK Meißen / Fotos: Petra Berkmann

Kontakt zur Pressemitteilung

Anja Schmiedgen-Pietsch
Pressesprecherin
Büro Landrat
Landratsamt Meißen

Coswig 13.07.2023

Der Theaterzirkel präsentiert:

DOOF GELAUFEN
Eine Krimikomödie von Nils Heininger

DONNERSTAG, 01.06., 17:30 – 19:00

im Musikraum (also im Raum 32)

 

Darum geht’s:

Eine etwas schräge 4er WG,

     ein unfähiges Gangsterpaar,

          ein Pizzabote zur falschen Zeit

               am falschen Ort

                    und die Polizei vor der Tür:

                         Doof gelaufen!

Wir laden Sie herzlich ein.

Coswig, 30.05.2023

Bildungsfahrt nach Berlin

Die Klassen 9a und 9b der Leonhard-Frank-Oberschule hielten sich in der Zeit vom 02. bis 04. Mai in Berlin auf, wo sie in der Jugendherberge Ernst Reuter etwas außerhalb des Zentrums untergebracht waren. Trotzdem gab es viele Angebote, die man in der Freizeit nutzen konnte. Als Highlight befand sich vor Ort ein Basketballplatz und ein Chillraum mit Tischtennisplatte im Keller des Gebäudes.

Am ersten Tag nach der Ankunft mit einem Reisebus in der Herberge fingen die Schülerinnen und Schüler an ihre Betten in den 3-, 5- oder 6- Bettzimmern zu beziehen. Kurz darauf trafen sich auch schon alle wieder im Gemeinschaftsraum, um das anstehende Programm zu besprechen. Die Klasse 9b besuchte zusammen mit Frau Barth und Frau Mewes die Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Hier hatte der GK- und Geschichtslehrer der Schule eine interessante Tour gebucht, die entlang des ehemaligen Grenzüberganges zwischen Ost- und Westberlin führte. Es wurde viel über die Berliner Mauer erzählt sowie über die Opfer der damaligen Zeit.

Die Klasse9a machte sich gemeinsam mit Herrn Weinlich und Herrn Kober parallel dazu auf den Weg zum Bundestag.

Am Abend trafen sich beide Klassen wieder in der Herberge und es gab ein leckeres Abendbrot. Später spielte eine große Gruppe mit den beiden Klassenlehrern und dem Referendar das Kartenspiel „Werwölfe“. Irgendwann hieß es dann aber für alle AUSRUHEN! Der Tag war schon vorbei und Herr Weinlich stand immer noch Wache :-)!

Letztendlich begann der zweite Tag mit einem ausgiebigen Frühstück. Es gab sogar selbstgebackenes Bananenbrot und für unser „Geburtstagskind“ Ginteras Kuchen und Schokolade. Für die 9b ging es nach dem Frühstück zum Bundestag. Dort erwartete sie nach vielen Sicherheitskontrollen und einem 45minütigen Vortrag (bei dem auch viele Fragen gestellt werden konnten) vor allem ein wunderschöner Ausblick auf das riesige Berlin von der Kuppel aus betrachtet. Die Klasse 9a besuchte währenddessen die Mauergedenkstätte.

Der Nahverkehr war überraschend zuverlässig, weshalb es die Klassen auch immer rechtzeitig zu den Treffpunkten schafften :-).

Gegen Mittag des zweiten Tages fuhr die 9b mit der U- Bahn zum Check- Point- Charlie. Es war eine einmalige Erfahrung, die die Schülerinnen und Schüler dort machen durften. Nachdem sich einige mit DDR- Souvenirs eingedeckt oder ihre Mägen mit Burgern, Sushi und Pizzen gefüllt hatten, konnte in kleinen Gruppen das „Time Ride 1985“ aufgesucht werden. Dank der modernen Technik von VR (virtuelle Realität) - Brillen hatte man hier die Möglichkeit zum Beispiel die Grenzüberquerung von West nach Ost in einem nachgebauten Bus „hautnah“ mitzuerleben. Im Anschluss daran hieß es Freizeit für alle, bis es 18.30 Uhr vom Potsdamer Platz aus zurück in die Jugendherberge ging.

So genossen die 9a und 9b die letzten Stunden in Berlin, denn der dritte Tag war leider auch schon der Tag der Abreise.

Insgesamt hat die Klassenfahrt nach Berlin sehr viel Spaß gemacht und sogar das Lernen kam nicht zu kurz ;-). Schade, dass es nur drei Tage waren!

 

Maryam Yaqubi, 9b (10.05.2023)

Impressionen des letzten Unterrichtstages der Abschlussklassen 2023

Unser Schüleraustausch mit Lovosice an der Leo

Am 27. und 28. April 2023 fand ein zweitägiger Austausch mit unserer Partnerschule aus Tschechien bei uns an der Leonhard- Frank-Oberschule in Coswig statt.

Daran nahmen 10 Schülerinnen und Schüler aus je einer Klasse der Jahrgangsstufe 9 unserer Schule sowie 22 Schüler und Schülerinnen der 8.Klassen aus Lovosice teil. Begleitet wurden die tschechischen Jugendlichen von 4 sehr freundlichen Frauen, von denen zwei sogar hervorragend Deutsch sprachen.

Am ersten Tag trafen wir uns um 14.00 auf dem Vorderhof des Schulgeländes.

Nach einer Begrüßung unserer Schulleiterin Frau Albrecht führten wir einige Kennenlernspiele in der Turnhalle durch. Wir stellten uns gegenseitig vor, was sich zunächst als etwas schwierig herausstellte, weil die Aussprache der tschechischen Namen für uns nicht so einfach war. Aber das lustige Miteinander bewirkte, dass wir alle etwas offener aufeinander zugingen. Außerdem wurden kleine Geschenke ausgetauscht (die Kekse verspeisten wir sofort) und wir zeigten unseren Gästen die Schule und das KIZ.

Als nächstes kochten 6 Mädchen unter Anleitung von zwei Betreuerinnen für 49 Personen einen leckeren Nudelauflauf in der Küche des WTH-Gebäudes. Währenddessen spielten die restlichen Schüler draußen oder im KIZ, packten Lunchpakete für den kommenden Tag, verteilten Tee oder richteten die Tische im Unterrichtsraum des Nebengebäudes für alle hübsch her. Bei Billard,Tischtennis oder Federball ließen sich viel leichter anfängliche Ängste im Umgang mit der englischen Sprache überwinden. Nach dem vorzüglichen gemeinsamen Abendessen und den dazugehörenden Aufräumarbeiten ging der Donnerstag für uns so langsam zu Ende.

Am Freitag fanden wir uns alle gegen 09.00 Uhr vor dem KIZ wieder ein. Sogar der Bürgermeister unserer Stadt kam „auf einen kleinen Sprung“ vorbei, hielt eine kurze Rede und lachte am Ende mit den meisten von uns in die Kamera :-). Danach machten wir uns auf den Weg in die erst neu eröffnete Boulderhalle ganz in der Nähe unserer Schule. Dort angekommen, mussten wir kurz warten bis wir in die Halle und uns drinnen umziehen durften. Nach einer kurzen Einweisung des Boulder- Guides konnten wir auch schon loslegen und die Wände „hochkraxeln“. Zu unserer Überraschung gab es sogar die Möglichkeit Tischtennis zu spielen und an Turngeräten Kraft aufzubauen. Mit dem weißen Pulver, welches eigentlich für die Hände zum Klettern gedacht war, machten sich viele von uns witzige Abdrücke auf die schwarze Kleidung. Halb eins verließen wir wieder die Halle und liefen im erfrischenden Nieselregen zurück zur Schule. Gegen 13.00 kamen dann auch schon unsere bereits bestellten Pizzen an. Sie waren sehr, sehr lecker und es blieb trotz der Menge sogar noch weniger Essen übrig als am Abend zuvor, da wir alle so hungrig vom vielen Klettern und Bewegen waren.

Am Nachmittag verabschiedete sich ein Teil voneinander, ein anderer spielte weiterhin Tischtennis und Fußball auf dem Sportplatz der Schule. Manche Schüler begleiteten unsere tschechischen Gäste zum Feuerwehrfest, welches am Abend in Coswig stattfand.

Die zwei gemeinsam verbrachten Tage waren ein voller Erfolg und im September oder Oktober soll es bereits ein Wiedersehen in Dresden bei einer kleinen Stadtrallye geben. Wir freuen uns schon jetzt darauf :-)!

Lisa Mewes, Klasse 9b

Genießen Sie einige Impressionen unserer gemeinsamen Begegnung in Coswig. Ein Artikel der Schüler erscheint in Kürze.

S. Barth, 28.04.23

SCHÜLER AUS LOVOSICE ZU GAST

Vom 24.4. bis 29.4.2023 besuchen 22 Schüler der 8./9. Klassen und 4 Lehrkräfte der Antonín-Barák-Schule Lovosice ihre Partnerstadt Coswig. Dieser Studienbesuch wird aus dem Erasmus+-Programm der Europäischen Union gefördert.

Neben dem Kennenlernen der Stadt Coswig stehen Studienbesuche in der Region auf dem Programm. Die Jugendlichen werden u. a. nach Meißen und Moritzburg fahren und die Festung Königstein und das Karl-May-Museum Radebeul besuchen.

Und natürlich werden sie ihre Partner in Coswig treffen. Die durch die Pandemie lange Zeit stark beeinträchtigte Schulpartnerschaft mit der Coswiger Leonhard-Frank-Oberschule soll nun wieder aufleben. Am 27.4. treffen sich Schülerinnen und Schüler beider Schulen in der „Leo“ zum Kennenlernen. Die Gäste haben dabei auch Gelegenheit, den Schulklub und einige ganztagsschulische Angebote kennenzulernen. Dann werden alle in der Lehrküche der Schule gemeinsam das Abendessen zubereiten und genießen. Am Folgetag steht ein gemeinsames Rafting auf der Elbe von Coswig nach Meißen mit abschließendem Picknick auf dem Programm.

Und ganz bestimmt werden die Schüler und Lehrer beider Schulen über ihre künftigen gemeinsamen Projekte beraten.

 

Pressemitteilung der Stadt Coswig vom 17.04.2023

Expertengespräch / Elternabend zum Thema "Die Elternrolle im Zeitalter der Digitalisierung"

Sehr geehrte Eltern,

wir laden Sie ganz herzlich zu einem Elternabend zum Thema Medienkompetenz "Die Elternrolle im Zeitalter der Digitalisierung" ein.

Er findet am Donnerstag, 16.03.2023 um 18:00 Uhr an der Leonhard-Frank-Oberschule statt.

Eltern aller Klassenstufen sind herzlich eingeladen.

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

Wichtig: Interessierte Eltern melden sich bitte bis zum 15.03.2023 per eMail (k.bernhardt(at)lfos-coswig.lernsax(dot)de) bei Frau Bernhardt an. 

 

Coswig, 07.03.2023 K. Bernhardt (Schulsozialarbeiterin)

Pressemitteilung "Ausbildung ist Zukunft!"

Tag der offenen Tür am 19.01.2023

Am 19.01. 2023 fand nach dreijähriger Pause erstmals wieder der Tag der offenen Tür an der unserer Schule statt.

Von Cäsar-Verschlüsselung bis Audioguide, vom Zeitstrahl bis zu physikalischen Experimenten wurde den Besuchern vielfach ein Einblick in die einzelnen Fächer an der Schule und außerunterrichtliche Angebote gegeben. Beratungsmöglichkeiten zu Fragen der Schullaufbahn, der Berufsorientierung und auch des Arbeitsbereiches der Schulsozialarbeit wurden rege von den Besuchern in Anspruch genommen. Im Rahmen der Informationen zum Übergang aus der Grundschule an unsere Oberschule spielte der Einblick in unser Projekt „Individuelle Lernzeit“, das aktuell in den Stufen 5 und 6 sehr erfolgreich angeboten wird, eine besondere Rolle.

Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Im Schulklub konnten Sandwiches genossen werden. Dabei lernten die Besucher auch Räumlichkeiten und Angebote des Schulklubs, der vom Coswiger Kinderzentrum „KIZ“ betrieben wird, kennen. Die Klassenstufe 9 bot mit viel Engagement im Schülercafé eine Vielzahl an leckeren Kuchen und belegten Broten an.

Auch die Vorstellungen der Theater- AG sorgten für viel Andrang.

Von Schülern durchgeführte Führungen durch das Gebäude ergänzten die Angebotspalette ebenso wie ein Informationsstand unseres Schülerrates, der seine Arbeit vorstellte und für Unterstützung seines Projektes „grünes Klassenzimmer“ warb.

Ein herzlicher Dank geht an alle Mithelfer und Besucher, die diesen Tag erst zu einem Erfolg gemacht haben.

Hr. Podemski

Coswig, 25.01.2023

Tag der offenen Tür am 19.01.2023

Sehr geehrte Eltern, Schüler, Geschwister und Freunde,

wir laden Sie ganz herzlich zu unserem Tag der offenen Tür ein.

Die Veranstaltung findet am 19. Januar 2023 zwischen 15:00 und 18:00 Uhr statt.

Ganz besonders geht unsere Einladung an alle Viertklässler der Umgebung und deren Eltern.

An diesem Tag werden wir spezielle Angebote für Sie bereithalten und präsentieren die Arbeit der einzelnen Fachbereiche und Arbeitsgruppen.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns besuchen!

 

P. Podemski, 29.11.2022

Anmeldung zur Aufnahme in die Klasse 5 der Oberschulen zum Schuljahr 2023/2024

Leonhard-Frank-Oberschule - Hauptstr.6 - 01640 Coswig

Die Anmeldung erfolgt postalisch oder durch Einwurf in den Schulbriefkasten. Sie können die Unterlagen ab Erhalt der Bildungsempfehlung bis zum 03.03.2023 einreichen.

Zur Anmeldung werden folgende Unterlagen benötigt:

1. Original der Bildungsempfehlung

2. Kopie des letzten Jahreszeugnisses (Kl.3) und der letzten Halbjahresinformation (Kl.4)

3. Kopie der Geburtsurkunde

4. ausgefülltes Anmeldeformular, von allen Sorgeberechtigten unterschrieben (wird von der Grundschule ausgehändigt oder steht zum Download auf der Schulhomepage bereit)

5. Sorgerechtsnachweis (bei alleinigem Sorgerecht)

6. ggf. Nachweise (Kopie) über anerkannte Teilleistungsschwächen, Behinderungen, Förderbedarfe (Inklusion, LRS, Dyskalkulie, ADHS, ...)

7. Rückmeldung an die Grundschule (wird von der Oberschule ausgefüllt und an die Grundschule geschickt)

 

H. Albrecht (Schulleiterin)

Coswig, 13.01.2023

Neujahrsgrüße

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Partner und Unterstützer unserer "Leo",

wir sind heute mit dem Unterricht ins neue Jahr gestartet. Viele gute Vorsätze wie fleißig zu lernen, sich aktiv und positiv in die Schulgemeinschaft einzubringen, einen optimalen Schulabschluss zu erlangen, eine Anschlussausbildung den eigenen Wünschen entsprechend nach dem Ende der Schulzeit zu erhalten, wurden sicherlich von den meisten Schülern gefasst. Nun geht es an die Umsetzung mit Durchhaltevermögen!
Wir Lehrerinnen und Lehrer unterstützen euch gern dabei, liebe Schülerinnen und Schüler!

Ich wünsche Ihnen und euch allen für das Jahr 2023 alles erdenklich Gute! Zu allererst wünsche ich im Namen aller Lehrerinnen/Lehrer und Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter viel Gesundheit und Kraft, alle Herausforderungen zu meistern. Freude, Erfolg und Optimismus sollen ebenso gute Begleiter durch das Jahr sein, wie die Fähigkeit, jedem Tag mit einem Lächeln zu begegnen.

Wir freuen uns auf ein weiteres Jahr guter Zusammenarbeit!

Mit besten Grüßen

Heidi Albrecht
Schulleiterin

Coswig, 03.01.2023

Individuelle Lernzeit in Klasse 5

Gestern Nachmittag haben wir Lehrerinnen und Lehrer der "Leo" selbst wieder die Schulbank gedrückt. 

Thema war die Weiterentwicklung unseres erfolgreich in Klasse 5 abgelaufenen Projektes "Individuelle Lernzeit". Frau Meltzer als Leiterin des Projektes gab einen Überblick auf Erreichtes und einen Ausblick auf die nächsten Schritte zur Weiterführung im kommenden Schuljahr. Konstruktive Arbeit, gespeist durch viele gute Ideen aller, und eine ausgesprochen angenehme Atmosphäre brachten schnell gute Ergebnisse, die auch realistisch und in unserem Schulleben umsetzbar sind.
Wir freuen uns auf die Fortführung des Projektes im kommenden Schuljahr für die Klassenstufe 6 und die angepasste Neuauflage von "Individuelle Lernzeit" für unsere 5. Klassen.
Ein kleiner Einblick ins Projekt gewünscht? Sehen Sie den Schülern einfach zu!

Heidi Albrecht
Schulleiterin

09.06.2022

Kürzlich aktualisiert