Schuljahr 2014/2015

Unsere Teilnahme am Roßweiner Schul- und Heimatfest

 

In brütender Hitze (40° Celsius) am heißesten Tag des Jahres fanden sich alle Lehrer und viele ausgewählte Schüler unserer Albert-Schweitzer-Schule am Sonntag, dem 5. Juli 2015, zum Festumzug durch Roßwein zusammen. Das ganze Schuljahr arbeiteten wir zuvor an den Schildern und Bildern sowie Verkleidungen, mit denen wir unsere Schule präsentierten. 

 

Und so viel Schweiß wir dabei auch ließen, unser Einsatz hat sich gelohnt und die Begeisterung der zahlreichen Zuschauer, die sich trotz dieser Hitze nicht für’s Freibad, sondern diesen Festumzug entschieden hatten, war groß!

 

Wer noch mehr Bilder von unserem Festumzug sehen will, für den haben wir hier noch eine zusätzliche Foto-Galerie zusammengestellt. Und außerdem auch gleich die lobenden Worte, die wir für unseren Einsatz von einer Bundestagsabgeordneten erhielten.

 

 

Unsere Schule hatte Besuch ... direkt aus Finnland!

 

Carolin Koss, eine Filmemacherin, Musikerin, Schauspielerin, Malerin und Fotografin (Puh, das ist eine ganze Menge, was sie da an der Universität von Helsinki studiert hat!), sprach einen ganzen Mittwoch lang mit Schülern der 8. und 9. Klassen unserer Schule über das Leben in einem „fremden Land“ (Finnland) und die Herausforderungen in künstlerischen Berufen. Am Ende jeder Stunde sang sie für uns ein Lied, das sie komponiert und getextet hat und begleitete sich dabei am Keyboard. Extra für uns hat sie dann dieses Lied auch als kurzes Video aufgenommen, das in genau einer Woche auf unsere Homepage zu sehen ist.

 

Vorher aber machte sie uns Schülern das Angebot, etwas von uns mit der Kamera aufzunehmen. Vorausgesetzt, wir hätten den Mut dazu. Und wir hatten den Mut! Hier seht ihr das erste Video, welches in der 8. Klasse entstand. Wir tanzen Zumba.

 

Danach könnt ihr bewundern, wie Lukas im Stile eines Zirkusartists jongliert.

 

Und nun lernt ihr die singende und Keyboard spielende Carolin kennen, die uns mit ihrem Auftritt in der Albert-Schweitzer-Schule begeisterte!

Carolin singt ihren Song!

Macht’s gut! Schön, dass wir euch auf eurem Lebensweg begleiten durften!

 

Sie haben es geschafft!

Die Schüler der Klassen H10 und 9 verlassen heute, am 6. Juli 2015, mit ihrer feierlichen Zeugnisausgabe unsere Schule!

Wir wünschen euch viel Glück auf eurem zukünftigen Lebensweg!

 

 

  • 17.November 2014: Die Kinder der großen Gruppe des Kindergartens "Bussibär" waren zu Besuch in unserer Schule, um Weihnachtsgeschenke zu basteln.

 

Weihnachtsbasteln Teil 1

Voll Begeisterung und mit kreativem Eifer bearbeiteten die Kindergartenkinder die Tonklumpen, aus denen hübsche Weihnachtsgeschenke entstehen sollen. Dazu kamen sie mit ihrer Erzieherin Frau Löwe aus dem Kindergarten "Bussibär" zu uns in die Albert-Schweitzer-Schule.

 

Hier hatte Frau Rapthel-Egner, die Leiterin unseres GTA-Angebotes "Töpfern", schon alles vorbereitet. Interessiert ließen sich die Kinder die Arbeitsschritte erklären und schauten sich die Beispiele an, ehe sie selbst an die Arbeit gingen.

 

Ein bisschen ging es zu wie beim Plätzchen backen - aber naschen konnte man nicht! Es entstanden kleine Kerzenständer, Engel, Räucherzwerge und Baumbehang. Dann trocknen die Figuren, bevor sie in den Brennofen kommen.

 

Später kommen die Kinder noch einmal, um ihre Figuren zu bemalen.

 

 

Hier nun eine kleine Bildauswahl von den fleißigen "Wichteln":

  • 02.12.2014 - Die Kinder der großen Gruppe des Kindergartens "Bussibär" waren erneut zu Besuch in unserer Schule!

Weihnachtsbasteln Teil 2

 

Die so kunstvoll geformten Weihnachtsgeschenke der Kinder wurden erst an der Luft getrocknet, bevor sie im Brennofen gehärtet werden.

 

Aber so langweilig grau soll natürlich kein Geschenk aussehehn! Deshalb kamen die Kinder noch einmal zu uns und malten ihre Figuren mit Flüssigglasur an. Die kleinen "Wichtel" waren wieder ganz bei der Sache, auch wenn nicht alle Farbe nur auf den Figuren landete!

 

Nachdem die Kinder wieder in den Kindergarten zurückgekehrt waren, kamen die Arbeiten erneut in den Brennofen. Und nun waren es wirklich kleine Kunstwerke, die da entstanden sind! Die vorher blassen Farben leuchteten und glänzten!

 

Frau Raphtel-Egner war stolz auf diese jungen Töpferer!

 

Ganz bestimmt werden sich Eltern oder Großeltern über ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk ihrer Kinder oder Enkelkinder freuen!

 

 

Wir haben beim Dekorieren geholfen!

 

 

 

 

 

 

Und dafür mit diesem Beitrag ein dickes Dankeschön von Brambor Pflegedienstleistungen bekommen.

 

Darum freuen wir uns sehr, dass unsere echte Handarbeit so gut angekommen ist und versprechen, jederzeit wieder zur Verfügung zu stehen, wenn wir den älteren Bürgern, aber auch allen jüngeren Menschen in unserer Stadt, Freude bereiten können!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Unsere Schüler sind ganz fleißig bemüht, älteren Menschen gemeinsam mit dem Brambor Pflegedienst zu helfen und ihnen beispielsweise mit gemeinsamem Basteln eine Freude zu bereiten

 

Wir wünschen allen ein schönes Osterfest und maximale Sucherfolge!

Unsere Schüler waren wieder fleißig und haben auch zu Ostern dekoriert!
Das Bild hierzu wurde uns vom Pflegedienst Brambor zur Verfügung gestellt.
Unser musikalischer Geheimtipp!

 

 

Im Fachbereich Musik haben wir eine neue Rubrik eingefügt, die sich Geheimtipp nennt.

Darin findet ihr ausgewählte und besonders beeindruckende Videos, die man nicht ohne Weiteres findet, die aber etwas ganz Besonderes sind. Außerdem sprechen wir darüber auch im Musikunterricht, um zu zeigen, dass wir zwar (garantiert) keine “Echos” an Helene Fischer verleihen, sondern uns mit Musik auseinandersetzen, die mehr bedeutet, als “Atemlos” sich jeder Manipulation seitens der Medien zu unterwerfen!

 

Wer sich an diesen Geheimtipps beteiligen möchte, indem er uns ein paar tolle Musikvorschläge macht, kann sich gerne mit Vorschlägen über unsere facebook-Seite beteiligen und wenn die Schüler entscheiden, dass eure Video-Vorschläge im “Geheimtipp” landen sollen, dann werden wir sie dort sofort veröffentlichen und selbstverständlich auch den Namen von demjenigen nennen, der uns den Vorschlag unterbreitet hat!

 

 

Lukas jongliert!

Wir tanzen Zumba in der Albert-Schweitzer-Schule!

Und hier gibt's noch eine wirklich tierische Meldung aus unserer Schule!!!

 

 

Jeden Mittwoch begleitet die Schüler während des Unterrichts unser Schulhund IFFI.

 

Es ist ein fünfjährige amerikanische Cockerspaniel-Dame, die, obwohl sie kein Windhund ist, in Windeseile die Herzen vieler Schüler und Lehrer erobert hat!

 

Iffi - unser Schulhund!
Iffi eiskalt in Aktion
Iffi beißt nur bei ollen Latschen zu ...
... dafür dient sie aber auch als Kopfkissen für ihre große Freundin Aisha!

Nach oben

 

 

Auch unser Schulhund Iffi möchte allen Lesern dieser Seite frohe Weihnachten wünschen!

Unser Schulhund Iffi muss (leider) wegen einer Krankheit vorzeitig in die Ferien!

 

Leider muss unsere Schulhündin Iffi vorzeitig ihre Ferien antreten!

 

Durch eine recht schwere Krankheit, die noch nicht klar erkannt ist (Allergien oder Schilddrüse oder Diabetes ...), ist ihr ganzer Körper momentan durch Entzündungen geschwächt und Augen und Ohren eitern. Allerdings wird sie bereits ganz liebevoll in einer Tierklinik behandelt und sowie die Erreger bekannt sind bestimmt wieder geheilt und von ihren derzeitigen Qualen befreit werden.

 

Da die Behandlung aber viel Zeit in Anspruch nimmt, wird sie uns bis zum Ende dieses Schuljahres nicht mehr jeden Mittwoch im Unterricht begleiten können.

 

Natürlich wissen wir, wie traurig ihr darüber sein werdet, aber im neuen Schuljahr wird sie ganz bestimmt wieder froh und munter unseren Schulalltag durch ihre liebevoll-Lustige Art bereichern.

 

Bis dahin braucht sie natürlich viel Schlaf und ihre ganz liebe Freundin Aisha, die sie immer begleitet und sich um sie gekümmert - denn ihr wisst ja: “Geteiltes Leid ist halbes Leid!"

 

Und zum Überbrücken der “Iffi-freien”-Zeit gibt’s hier noch ein Video von den Iffi und Aisha, die sich glücklich schlafend in dem Bett ihrer “Rudelführer” ganz schnell erholen und wieder gesund werden! 

Leider muss unsere Schulhündin Iffi vorzeitig ihre Ferien antreten!

Durch eine recht schwere Krankheit, die noch nicht klar erkannt ist (Allergien oder Schilddrüse oder Diabetes ...) ist ihr ganzer Körper momentan durch Entzündungen geschwächt und Augen und Ohren eitern. Allerdings wird sie bereits ganz liebevoll in einer Tierklinik behandelt und sowie die Erreger bekannt sind bestimmt wieder geheilt und von ihren derzeitigen Qualen befreit werden.

Da die Behandlung aber viel Zeit in Anspruch nimmt, wird sie uns bis zum Ende dieses Schuljahres nicht mehr jeden Mittwoch im Unterricht begleiten können.

Natürlich wissen wir, wie traurig ihr darüber sein werdet, aber im neuen Schuljahr wird sie ganz bestimmt wieder froh und munter unseren Schulalltag durch ihre liebevoll-Lustige Art bereichern.

Bis dahin braucht sie natürlich viel Schlaf und ihre ganz liebe Freundin Aisha, die sie immer begleitet und sich um sie gekümmert - denn ihr wisst ja: “Geteiltes Leid ist halbes Leid!"

Und zum Überbrücken der “Iffi-freien”-Zeit gibt’s hier noch ein Video von den Iffi und Aisha, die sich glücklich schlafend in dem Bett ihrer “Rudelführer” ganz schnell erholen und wieder gesund werden!

 

 

 

 

  • Die DAZ berichtet über unsere neue Homepage!

 

 

 

 

  • Dezember 2014: Unser ganz großartiger Hausmeister geht in Rente. Wir sind ihm für alles, was er für unsere Schule getan hat, sehr, sehr dankbar!

 

Unsere Praktikantinnen!

Wir begrüßen an unserer Schule ganz herzlich auch unsere Praktikantinnen, die bis zum Dezember mit unserer Hilfe ihre eigenen Erfahrungen an unserer Schule sammeln können und hoffentlich nach dieser Zeit auch zu der Erkenntnis kommen, welche Herausforderung, aber auch welche Faszination darin liegt, Schülern unsere Schule bei der Suche nach ihrem eigenen Lebensweg unterstützen zu dürfen.

Mit nur einem Klick lernt ihr die drei Frauen hinter den Bildern hier kennen!

 

 

 

  • 11.11.2014 - So schön kann der Blick früh 7.00 Uhr von unserem Schulhof sein!

 

  • Es ist vollbracht - nun könnt ihr uns auch offiziell unter "Facebook" besuchen und die Nachrichten senden, welche euch auf den Nägeln brennen und die wir durch das Schließen unseres Gästebuchs ja leider nicht mehr hier veröffentlichen können!



  • Montag, 29. September 2014: Wir sind gezwungen, unser Gästebuch zu schließen!