Schule Am Landgraben Dresden mit dem Förderschwerpunkt Lernen 

Aktuelles

Aktionstag: "Erlebnis Handwerk"

Zu Besuch bei der Handwerkskammer Dresden

Am 05.02.2024 besuchten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 die Handwerkskammer im Industriegelände. Zum „Erlebnis Handwerk“ nutzten wir die Gelegenheit mehrere Handwerksberufe kennenzulernen.

Ein Stuckateur gab uns einen Einblick in seinen Beruf. Bei den Elektrikern konnten wir eine Verteilerdose montieren, einen Schaltkreis bauen und mit einer VR Brille erlebten wir Tätigkeiten aus dem Arbeitsalltag. Praktisch ging es bei den Dachdeckern weiter, wo wir einmal Schieferplatten zurichteten. Beim Bäcker modellierten wir süße schöne Rosen aus Marzipan. Einen kreativen Stifthalter in Form eines Wohnmobils bearbeiteten wir bei den Tischlern mit Schleifpapier. Bei den Malern probierten wir uns in der Schablonentechnik und kombinierten an einem Monitor verschiedenste Gestaltungsmöglichkeiten für Innenräume. Beim Friseur glätteten und flochten wir Haare. Im Bereich Sanitär-Heizung-Klimatechnik verlegten wir eine Fußbodenheizung und installierten eine Mischbatterie und Waschbecken. Im Metallbau fertigten wir uns einen Schlüsselanhänger und bohrten dafür ein Loch an der Bohrmaschine. Auch haben wir Bauberufe kennengelernt und eine Mauer gebaut. Für den einen oder anderen war sicher im Bereich Robotik das Programmieren eines Roboters das Highlight.

 

Neben all dem Erleben, selbst Ausprobieren und aktiv sein, lernten wir auch in einem Bewerbungstraining kennen, worauf wir bei einem Vorstellungsgespräch achten sollten. Die Handwerkskammer gab uns außerdem noch Tipps für die Ausbildungsplatzsuche.

 

Es war ein langer Tag mit interessanten Einblicken in verschiedene Handwerksberufe, an dem wir viel ausprobieren könnten. Wir danken der Handwerkskammer Dresden dafür.

 

N. Bose, Berufseinstiegsbegleiterin

Nach oben

Landgrabenzauber 2023

Weihnachtsmarkt in der Schule

Auch in diesem Jahr haben wir uns Zeit genommen für unseren traditionellen Weihnachtsmarkt. Neben vielen Leckereien gab es tolle Bastelangebote. Selbstgemachtes und Selbstgebasteltes gehört einfach in die Weihnachtszeit. Besonderen Zuspruch fand unsere Waffelbäckerei, aber auch die Schulgeschichte mit unserer Schulfahne aus dem Jahr 1883 erfuhr reges Interesse.

Der Weihnachtsmann sorgte für gute Laune und machte viele Fotos mit unseren Kindern.

Wir bedanken uns bei all unseren Gästen, helfenden Eltern und den Spendern, welche unseren Landgrabenzauber auch in diesem Jahr unterstützt und möglich gemacht haben.

 

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern mit ihren Familien ein schöne Adventszeit und friedvolle Feiertage.

Das Team vom Landgraben mit F. Lauth

Nach oben

Wir essen gesund!

Projektwoche "Gesunde Ernährung" in der Primarstufe

Vom 20. bis 24.11.2023 beschäftigten sich die Kinder unserer Klassen 1 bis 4 mit dem Thema: "Gesunde Ernährung." Zwar ist das Thema mit dem täglichen "Brotdosencheck" oder dem Schulobst, welches unsere Schulsozialarbeiter vorbereiten, immer wieder präsent in den Klassen, doch das Wissen um gesunde Lebensmittel führt nicht immer dazu, diese auch zu probieren.

 

Dazu diente ein gemeinsames gesundes Frühstück als abschließender Höhepunkt der Woche, zu welchem jede Klasse einen kulinarischen Beitrag leistete. Ob Obstquark, Müsli oder frisch belegte Gemüsebrote - die Auswahl war groß und sehr schmackhaft. In Vorbereitung auf das gemeinsame Frühstück wurde auch gemeinsam eingekauft und die Lebensmittel gezielt im Einkaufsmarkt ausgesucht.

 

Besondere Freude bereitete unseren Kindern der Klasse 4 das Gestalten der bunten Gemüsegesichter auf den Broten. Toll, welche kreativen Ideen auf den Tellern umgesetzt wurden. Viel zu schade zum Essen, aber lecker!

 

Vielen Dank an das Team der Primarstufe für die tolle Vorbereitung. 

F. Lauth 

Nach oben

Unser Neubau geht voran

Richtfest der BALD

Am 21.11.2023 wurde auf der Baustelle gefeiert: Richtfest für die "BALD" - unserer Außenstelle, in welcher die Fächer Arbeitslehre, Arbeit und Beruf sowie Wirtschaft, Technik, Haushalt und Soziales zukünftig in modernen Werkstätten unterrichtet werden. Bei einem geführten Rundgang konnten wir einen Blick in die nun im Rohbau fertiggestellten Werkstattbereiche werfen und die großzügigen, hellen Flächen bestaunen. Endlich kann der Untericht in einem barrierefreien Gebäude stattfinden. 

 

Wir bedanken uns bei der Landeshauptstadt Dresden für die Bereitstellung des Grundstückes und die Finanzierung des Neubaues sowie insbesondere bei der STESAD GmbH Dresden für die hervorragende Projektleitung durch Frau Below und Herrn Labetzsch. Unser Dank gilt auch allen beteiligten Architekten, Ingenieuren und ausführenden Gewerken, welche unseren Traum wahr werden lassen.

 

Nach 10 Jahren vorbereitender Planung gemeinsam mit dem Amt für Schulen Dresden, immer wieder neuen Ideen zur Umnutzung von Bestandsgebäuden und alternativen Planungsentwürfen, sind wir nun glücklich über das Entstehen des neuen Hauses und können schon jetzt sagen, das Warten hat sich gelohnt. 

 

Vielen Dank an die STESAD GmbH Dresden für die Ausrichtung des sehr würdigen Richtfestes.

 

Das Team der "BALD" und der Schule "Am Landgraben" mit F. Lauth

Nach oben

Auszeichnung

Arbeitskreis Schule und Wirtschaft

 

Wir gratulieren unserem langjährigen Leiter der

Außenstelle "BALD" , Herrn Uwe Sieber, zur Auszeichnung des

Arbeitskreises Schule und Wirtschaft mit der silbernen Ehrennadel für sein Engagement in der beruflichen Orientierung für Jugendliche mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf.

 

Am 25.10.2023 überreichte Frau Tölle die Auszeichnung im Rahmen der Jahrestagung des Arbeitskreises.

 

Wir freuen uns mit!

 

Das Team vom "Landgraben" und F. Lauth 

Nach oben

Geschichte hinter der Schultür

Wir beschäftigen uns mit der Historie unserer Schule!

Früh übt sich, wenn es um das Erforschen historischer Orte geht. Das stellten auch die 5. Klassen unserer Schule unter Beweis. Im Geschichtsunterricht gingen die Schülerinnen und Schüler auf Entdeckungsreise in die lange Geschichte unserer Schule „Am Landgraben“. Am Ende der Unterrichtseinheit wurde durch die Klasse 5a ein Plakat mit vielen wissenswerten Informationen zur Schulgeschichte gestaltet.

Dass unsere Schule neben dem alltäglichen Lernort auch ein historischer Ort ist, zeigt die lange Geschichte der zwei hauptsächlichen Schulgebäude. Bis in das Jahr 1883 zieht sich die Historie der ersten Dobritzer Schule, wie die große Schulfahne mit ihrer Beschriftung eindrucksvoll zeigt. Das „kleine Haus“, in dem heute die Klassen unseres Grundschulbereiches lernen, wurde für weitere Klassen 1896 fertig gestellt. Unser markantes „großes Haus“ mit dem schon in der Ferne zu erkennenden Uhrturm wurde im Jahr 1908 eingeweiht. Damals stand es unweit des „kleinen Hauses“ noch ganz für sich allein, wie auch die Bilder auf dem Plakat der Schülerinnen und Schüler beweisen. Der Gebäudeflügel unseres „großen Hauses“ kam erst später dazu. -

 

Wie spannend, die Bilder mit dem heutigen Aussehen unserer Schule zu vergleichen! Auch ein neues „Gesicht“ im Zuge von umfassenden Sanierungsarbeiten 1995, ohne die Grundmauern unserer Schule zu verändern, tat ihr gut.

 

In diesem Sinne: Auf weitere gemeinsame Momente des Zusammenlebens und Lernens in unserer altehrwürdigen Schule „Am Landgraben“!

G. Zesewitz

Nach oben

Ein Klassenfrühstück einmal anders

Was der Deutschunterricht mit einem Frühstück zu tun hat

Im Deutschunterricht der 6. Klasse ging es in den letzten Wochen um Gesprächsregeln. Aber was haben Gesprächsregeln mit einem Frühstück zu tun?

 

Eigentlich ziemlich viel, wenn es nicht um das Frühstück in den eigenen vier Wänden geht.

 

Eine Vorlage im Sprachbuch zeigte uns, wie ein gutes Miteinander und klare Absprachen, tolle Vorhaben wahr werden lassen. Unter dem Einhalten von Gesprächsregeln konnten wir unsere Vorschläge unterbreiten und bald stand fest: wir gestalten ein leckeres, aber nicht unbedingt gesundes Frühstück. Nun ging es darum, einen Plan anzufertigen: wann wollen wir zusammen frühstücken, wer bringt was mit, wie soll der Tisch aussehen, welche Lebensmittel müssen unbedingt, welche können mitgebracht werden.

Beim miteinander Reden, mussten wir manchmal lachen, weil unsere Lehrerin die neusten Spezialitäten und Süßigkeiten nicht kannte. Pizza, Sushi und Döner in Gummibärenart waren aber schon etwas ganz Besonderes!

Am Donnerstag, den 28.09.23 war es endlich soweit. Alle Schüler hatten ihre vorab abgesprochenen Speisen und Getränke mitgebracht, Rafis Idee für Tischdecken und Servietten sowie Blumen kam bei allen gut an.

Nun bereitete jeder mit seiner Arbeitsgruppe etwas für den Frühstückstisch vor und nach einer Viertelstunde konnten wir an dem wunderschön gedeckten Tisch Platz nehmen. Alle waren begeistert. Zusammen hatten wir die leckerste Frühstückstafel aller Zeiten vorbereitet. Jetzt knurrte bei allen der Magen. Obwohl es der Wunsch war, ein „ungesundes“ Frühstück zu genießen, hatten sich Gurke, Weintrauben, Bananen und Äpfel auch auf dem Tisch ihren Platz erobert und wurde gerne verspeist.

Am Ende waren alle Kinder satt und zufrieden und das gemeinsame Aufräumen klappte wunderbar.

Alle waren sich einig – wir haben unser Klassenfrühstück super vorbereitet und weil alle sich an die Gesprächsregeln hielten, klappte es spitzenmäßig und der Deutschunterricht machte richtig Spaß!

A. Großmann

Nach oben

Neues von unseren Streitschlichtern

gibt es --> hier.

Der Schülerrat in Bautzen

Ein Wochenende mit vielen Erlebnissen und Bildung

Der neugewählte Schülerrat verbrachte das Wochenende vom 08. bis 10.09.23 in der Jugendherberge Bautzen.

Neben dem Kennenlernen und gemeinsamen Erlebnissen stand vor allem die Arbeit des Schülerrates auf dem Programm.

Begleitet wurden die 14 Schülerinnen und Schüler von Frau Hofmann, Frau Nitsch, Herrn Klarmann und Frau Krebs.

Zum Auftakt rätselten sich Mitglieder der Klassenstufen 4 bis 6 mit Frau Hofmann und Frau Krebs durch die Stadt Bautzen und ihrer spannenden Geschichte. Dabei gab es so manche Nuss zu knacken. Sogar das Hexenhäuschen konnte mit Hilfe der Stadthexe besichtigt werden.

Die größeren Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 7 bis 9 besuchten, gemeinsam mit Frau Nitsch und Herrn Klarmann, die STASI-Gedenkstätte Bautzen und erfuhren viel zum Leben in der Diktatur.

Am Samstag beschäftigte sich unser Schülerrat mit seinen Aufgaben. Alle lernten viel über die Mitwirkungsrechte an der Schule und die Aufgaben des Schülerrates in der Schulkonferenz kennen. Am praktischen Beispiel, zur Nutzung von Handys in der Schule, erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie langwierig und schwierig Entscheidungsprozesse sein können. Gestaltet wurde das Seminar durch zwei junge Expertinnen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung.

Am Lagerfeuer mit Knüppelkuchen und anschließender Nachtwanderung klang dieser Tag gemütlich aus.

Am Sonntag wurden erste Aufgaben für dieses Schuljahr besprochen. Nach einer Abschlussrunde ging es am Mittag für alle wieder nach Hause. 

 

Frau Krebs/ Leitung Schülerrat

Schulanfang

an der Schule "Am Landgraben"

Wir freuen uns über unsere 7 Schulanfänger und Schulanfängerinnen, mit welchen wir am Samstag mit einem bunten Programm in das neue Schuljahr gestartet sind.

 

Fast wäre es schief gegangen, denn es hatte sich jemand verspätet. "Lilabell" packte auf dem Weg etliche Dinge in ihren Ranzen, welche sie gefunden hatte. Glitzersteine funkeln eben auch so schön in der Sonne.

 

Zum Glück kam sie noch rechtzeitig und unsere Chorkinder konnten die Gegenstände gut gebrauchen für das erste Lied.

 

Neugier und Freude sind für das Lernen sehr wichtig. Wir wünschen allen unserer Schülerinnen und Schülern, dass sie auch in diesem Schuljahr ganz viel davon mitbringen und bei uns erleben können. 

 

Alle Lehrerinnen und Lehrer haben sich gut vorbereitet und freuen sich auf euch. 

Bis morgen - eure Frau Lauth 

Nach oben

Eine schöne Sommerfahrt geht zu Ende

Abschiednehmen in Rathewalde

Nun sind unsere Tage in Rathewalde vorbei. Wir schauen auf eine ereignisreiche Woche zurück und reisen mit einem Rucksack voller schöner Erinnerungen zurück nach Dresden.

 

Wir haben die Bastei in der Abendsonne besucht, den Amselgrund in der Nacht durchwandert und dabei hunderte Glühwürmchen beobachtet. Der Wald hat geleuchtet und wir konnten wirklich staunen! 

 

Mit einem Teil der Gruppe haben wir den Elberadweg auf zwei Rädern bis nach Wehlen erobert. 

 

Bei diesen heißen Temperaturen waren wir natürlich fast jeden Tag im Freibad. Auch die Festung Königstein haben wir besucht. 

 

Beim Bogenschießen in Lohmen erzielte Michelle einen tollen zweiten Platz und freute sich über eine Silbermedaille! Im Kletterwald Königstein ging es hoch hinaus und einige von uns konnten dabei ihre Höhenangst besiegen. 

 

Wir paddelten auf der Elbe und kraxelten am Kletterfelsen. Heute heißt es Abschiednehmen und DANKE sagen. 

Viele Grüße von  Alina, Luisa, Miley, Lionel, Nicklas, Michelle, Samira und Frau Nitsch 

Nach oben

Auf Sommerfahrt in der Sächsischen Schweiz

Insgesamt 25 Kinder der Schule „Am Landgraben“ und den Förderzentren „A.S. Makarenko“ sowie „Am Leutewitzer Park“ Dresden sind seit Mitte der letzten Schulwoche für neun Tage in der Sächsischen Schweiz unterwegs. Ermöglicht wird dies mit Unterstützung des Fördervereins unserer Außenstelle "BALD" sowie dem Bundesverband "LERNEN FÖRDERN"

 

Wir haben bereits unsere Unterkunft in Rathewalde bezogen, den Amselgrund in Rathen erkundet, die Freibad-Rutsche erobert und sind mit dem Rad bis nach Pirna gefahren. 

 

Am vergangenen Freitag sind wir anlässlich der Zeugnisausgabe zum Permahof Hohburkersdorf gewandert und haben eine große Runde mit den Alpakas Charlie, Frodo, Al und Emil gedreht. Wir haben ein richtiges Talent mit den Tieren umzugehen. Leider steht dies nicht auf unseren Zeugnissen. Zur Feier des Tages gab es auch noch selbstgemachte Pizza aus dem Steinofen.

 

Wir werden sicher in den kommenden Tagen noch weiter berichten! 

Viele Grüße an alle unsere Klassenkameraden und tolle Sommerferien wünschen:

Alina, Luisa und Miley aus Klasse 4a, Nicklas und Lionel aus Klasse 5, Michelle aus Klasse 6 und Samira aus Klasse 8 mit 

Hannah Nitsch, Schulsozialarbeiterin

Nach oben

Brotzeit im Schuljahr 2023 / 2024

 

 

Auch in diesem Schuljahr bekommen unsere Schüler und Schülerinnen ein kostenloses Frühstück angeboten. Jeden Morgen erwartet unsere Schüler und Schülerinnen ein reichhaltiges Frühstücksbuffet. Dies wird durch das Projekt Brotzeit e.V. ermöglicht. Herzlichen Dank an die Frauen und Männer, welche sich ehrenamtlich engagieren, um für unsere Schüler und Schülerinnen das tägliche Frühstück vorzubereiten.

Förderverein der Schule "Am Landgraben" e.V.

Informationen dazu und warum wir Eltern und Lehrende als aktive Mitglieder brauchen

 

--> hier.

EU-Schulprogramm für Obst und Gemüse

Unsere Schule "Am Landgraben" Dresden mit dem Förderschwerpunkt Lernen
nimmt am 'EU-Schulprogramm' für Obst und Gemüse mit finanzieller Unterstützung der Europäischen Union teil. 

Wir bedanken uns bei Gut Pesterwitz für die Versorgung auch im neuen Schuljahr 2023 / 2024 mit frischem Obst und Gemüse.