Friedrich-Wolf-Grundschule Langebrück 

Geschichte

Geschichte der Schule in Langebrück
1555 erste Erwähnung der Schule in der Chronik des Ortes
1755 1. Schulgebäude auf der Kirchstraße
1875 25. Mai - Grundsteinlegung für eine neue Schule auf der Kirchstraße (neben der Kirche)
1876 1. März -Einweihung dieser
1897 4. März -erneute Grundsteinlegung für ein zweites Schulgebäude (neben dem ersten Haus)
12. September - Einweihung
1963 Übergabe eines Schulgebäudes mit 4 Klassenzimmern (am Wiesenweg)
1972 29. August festliche Einweihung eines neuen Schulgebäudes auf der Friedrich-Wolf-Straße (Wiesenweg)
1974 erhält die Oberschule Langebrück den Ehrennamen
„Friedrich Wolf“
1974 der Speiseraum wurde übergeben (am Wiesenweg)
1987 Einweihung der neuen Turnhalle (am Wiesenweg)
1992 Teilung der Oberschule in Grund -und Mittelschule
2000 Juni - Beschluss des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, den Mittelschulstandort Langebrück wegen fehlender Zweizügigkeit auslaufen zu lassen gleichzeitig Beschluss für einen Schulersatzneubau der Grundschule
Juli - Abriss des kleinen Schulhauses und des Speiseraumes
17. November - Grundsteinlegung für den Schulersatzneubau der Friedrich- Wolf- GS
2001 21.Dezember Übergabe des Neubaus
2004 Seit August Doppelnutzung Schule- Hort
2017 Dez - Erweiterungsanbau von 2 Klassenräumen durch Mobile - Raumeinheiten