Beratungslehrerinnen

Beratung für Alle an der 68. Oberschule

Die Beratungslehrerinnen stehen allen an der Schule beteiligten Personen zur Seite, die mit einer Situation nicht zurechtkommen und Unterstützung suchen.

Grundprinzip der Beratung

Die Beratungslehrerinnen sind bei der individuellen Beratung zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Die Person, die eine Beratung sucht, kommt freiwillig und möchte eine Lösung finden.

Die Beratungslehrerinnen setzen sich zur Aufgabe, Schüler, Eltern und Lehrer bei all diesen Problemen nicht allein zu lassen, aber nur wer seine Probleme anspricht, kann sie auch lösen!

Die Aufgaben der Beratungslehrerinnen an unserer Schule

Die Aufgabenbereiche sind vielfältig und beinhalten die Beratung von Schülern und Eltern über:

  • Bildungsangebote
  • Schullaufbahn (Bildungsgänge, Wiederholung von Klassenstufen, Wechsel an andere Schulformen)
  • berufliche Bildungswege einschließlich der Berufswahlvorbereitung
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • spezifische Möglichkeiten der Begabungsförderung
  • Hilfe bei Mobbing
  • Gewaltprävention
  • Ereignisbewältigung
  • Kontaktvermittlung (Schulpsychologie, außerschulische Beratungsstellen)
  • Fragen der Gesundheitsförderung
  • Suchtprävention
  • Essstörungen

Wir sind die Beratungslehrerinnen der 68. Oberschule

Frau Zielke

  • seit 2012 an der 68. Oberschule
  • unterrichtet die Fächer Geographie, Ethik und Mathematik
  • Klassenlehrerin der Klasse 7a

Frau Lück

  • seit 2017 an der 68. Oberschule
  • unterrichtet die Fächer Deutsch, Geschichte, ev. Religion
  • Klassenlehrerin der Klasse 6a

Wir sind im Raum 117 zu finden. Sprechzeiten nach Absprache.

Per E-Mail kann man ebenfalls mit uns Kontakt aufnehmen unter: beratungslehrer@68-os.lernsax.de.