GeoGebra

Diese Webseite gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die digitale Mathematikwerkzeug GeoGebra.

Was ist GeoGebra?

GeoGebra ist eine dynamische Mathematik-Software, welche vielfältig von SchülerInnen und LehrerInnen verwendet werden kann. Die Software verbindet Geometrie, Algebra und Tabellen dynamisch miteinander. GeoGebra verfügt über verschiedene Ansichten, welche einem ermöglichen, mathematische Objekte sowohl in der grafischen als auch in der algebraischen Perspektive zu betrachten. Dabei sind die verschiedenen Darstellungen der Objekte miteinander dynamisch verbunden. Geometrische Objekte können somit nicht nur gezeichnet werden, sondern durch Eingaben und Manipulation der Gleichungen verändert werden. Beispielsweise kann in der Tabellen-Ansicht, in der Grafik-Ansicht oder durch das Computeralgebrasystem (CAS) eine solche Manipulation bzw. Darstellungsänderung erfolgen.

 

Startansicht GeoGebra

Welche Einsatzmöglichkeiten bietet GeoGebra?

GeoGebra ist im Unterricht vielfältig einsetzbar. GeoGebra kann als interaktives Tafelbild im Unterricht oder auch als interaktives Arbeitsblatt zum selbständigen Üben verwendet werden.

Die Interaktivität der Software kann durch den Einsatz von Schieberegler, Kontrollkästchen und Perspektivwechsel erhöht werden.

für die Geometrie

  • als Zeichenwerkzeug (Konstruktionen nach Euklid möglich)
  • zur Darstellung von Zusammenhängen zwischen Flächen und Körpern
  • Animationen mit Hilfe von Schiebereglern erstellbar
  • mehr Einsatzmöglichkeiten für den Geometrieunterricht finden Sie bei GeoGebra – Geometrie 

für die Algebra

  • analytische Geometrie, z.B. Herleitung einer Parameter - Gleichungen
  • Vektordarstellungen
  • uvm.

weitere Einsatzmöglichkeiten

 

Mehr zu GeoGebra finden Sie auf der Webseite.

Das GeoGebra Handbuch hilft Ihnen bei spezielleren Fragen zur Benutzung der Software.

Beispiele für die Schule

Beispiel 1: Aktivität zum selbständigen Üben, welche Zusammenhänge zwischen Vierecken veranschaulicht. Durch die eingebauten Schieberegler können die SchülerInnen selbständig die Zusammenhänge und Eigenschaften erkennen.

 

Beispiel 2: Aktivität zum selbständigen Üben, welche den Kindern den Zusammenhang eines Würfels und seines Würfelnetzes veranschaulichen soll.

Beispiel 1
Beispiel 2

Chancen und Grenzen

Chancen:

  • Dynamik ermöglicht besser mathematische Zusammenhänge zu verstehen (z.B. zwischen 2D und 3D), insbesondere auch zwischen den verschiedenen mathematischen Teilgebieten
  • Bei vorhandener technischer Ausstattung (z.B. Tablets) ist selbständiges Üben möglich
  • Sehr vielfältig einsetzbar
  • Großer Materialpool

Grenzen:

  • Ersetzt nicht händisches Zeichnen
  • Aufwendige Vorbereitung
  • Nur einsetzbar, wenn technische Ausstattung vorhanden
  • Viele Funktionen nicht in der Grundschule notwendig --> wird schnell unübersichtlich

Lizenz