Open Office Draw

Viele Lehrinnen und Lehrer stehen vor dem Problem, wie sie einfache Zeichnung, die besonders relevant für den Geometrieunterricht sind, schnell und anschaulich auf den Computer erstellen können. Besonders das Konstruieren von 3D-Darstellungen sehen viele Lehrkräfte als eine große Herausforderung an.

Open Office Draw ist ein Zeichenprogramm und gehört in das große Paket von Open Office. Speziell diese Software kann zum Erstellen von Grafiken und Illustrationen dienen. So können technische Zeichnungen oder speziell für den Grundschulbereich geometrische Formen in einfachen Schritten entstehen. Die technischen und clipartigen Zeichnungen können anschließend in Präsentationen von Open Office Impress oder Writer-Texten eingefügt werden.

Wie dieses kostenlose Zeichenprogramm aufgebaut ist und wie man mit dem Zeichen-Tool Zeichnungen anfertigen kann, soll auf dieser Seite genauer erläutert werden. Es werden aus diesem Grund nur auf die dafür relevanten Tools und Werkzeuge eingegangen.

Inhaltsverzeichnis

  • Startbildschirm
  • Symbolleisten
  • 3D-Darstellungen
  • Verwendungsmöglichkeiten der erstellten Zeichnungen
  • Weitere Hilfestellungen

Startbildschirm

Um Open Office Draw zu starten, kann man zunächst das OpenOffice-Startmenü öffnen und hier das Programmmodul Draw auswählen. Es öffnet sich anschließend eine Oberfläche, in dem eine erste Seite zum Zeichnen im Hauptfenster bereits zu sehen ist. In der normalen Ansicht ist dies ein weißes Blatt.

Startmenü von Open Office
Startbildschirm von Open Office Draw

TIPP: Wer auf den leeren Blatt für die Erstellung seiner Zeichnung Hilfslinien benötigt, kann sich diese einblenden lassen.

Symbolleisten

Im Anschluss sollen die Beudeutung und Funktionen der einzelnen Symbolleisten beschrieben werden.

1. Symbolleiste

Die linke obere Symbolleiste dient sowohl dem Speichern, Öffnen, Exportieren, Senden und Drucken von Dateien (bei Datei) als auch dem Einfügen von verschiedenen Elementen, wie Hilfslinien (bei Ansichten), Tabellen, verschiedene Formen, neue Folien, Diagramme, Audiodatein, Bilder, Kommentare etc (bei Einfügen).

Bei der Kategorie Format können die Sprache, als auch bestimmte Formatierungen vorgenommen werden. Zusätzlich können weitere Einstellungen in dem Punkt Extras hinzugefügt werden.

2. Symbolleiste

In der mittleren Symbolleiste existieren ebenfalls einige Schneelzugriffe. So können hier durch das Klicke auch die jeweiligen Symbole ebenfalls das Drucken und Speichern veranlasst werden, ebenso wie Diagramme eingefügt und die Rechtschreibung geprüft werden. Im unteren Teil stehen zusätzlichen noch mögliche Schriftarten und -größen zur Auswahl, für die ebenfalls unterschiedliche Farben ausgesucht werden können.

Speziell bei diesen Symbol werden andere Pakete von Open Office aufgezeigt, auf die man dann direkt zugreifen kann.

3. Symbolleiste

In der linken unteren Symbolleiste befinden sich die wichtigsten Werkezuge für das Zeichnen. Hier können die klassischen Zeichenformen wie Rechtecke, Kreise oder Pfeile ausgewählt werden.

Um die Form herum wird ein Rechteck mit Punkten gezogen. Die erstellte Form kann jetzt an die korrekte Stelle verschoben, vergrößert bzw. verkleinert oder auch verzerrt werden, indem man nur eine Seite vergrößert.

Jeder Form kann eine andere Farbe zugeordnet werden. Die Farben werden nun allerdings in der Symbolleiste oben ausgewählt, nachdem man die Form korrekt platziert hat. Um die Farbe zu ändern, muss die Form aber noch aktiviert sein, was man an den eingeblendeten Verschiebepunkten erkennen kann.

3D-Darstellungen

Wie bereits erwähnt, gehört das Konstruieren von 3D-Elementen in den Geometrieunterricht der Grundschule. Diese Darstellung ist besonders wichtig für die Erklärung von Körpern, wie Quarder, Würfel, Zylinder uws.

Wie man ein solches dreidimensonales Objekt erstellt, soll anhand eines Würfels veranschaulicht werden.

Ein Würfel besteht aus sechs Quadraten. Ein Quadrat besitzt vier gleich lange Seiten, auf die ebenfalls bei dem Zeichnen im Open Office Draw zu achten ist. Damit die Seiten gleich lang sind, ist es ratmsam, sich die Eigenschaften des gezeichneten Vierecks anzusehen. Diese werden auf der rechten Seite des Bildschirms angezeigt, indem man das Viereck kennzeichnet. Anschließend öffnet man die Kategorie Fläche und danach Position und Größe. In der Rubrik Breite und Höhe lassen sich dann die genauen Längen eintragen.

Im nächsten Schritt muss man in der 1. Symbolleiste auf die Kategorie Ändern gehen. Anschließend wählt man die Option umwandeln. Als nächsten Schritt gilt es zu entscheiden, in welche Form das Viereck umgewandelt werden soll. Hier muss die Option "in 3D" ausgewählt werden.

Es entsteht anschließend der dreidimensonale Körper. Wenn man diesen mit einem Doppelklick versieht, verfärben sich die grünen Markierungen rot. Dies bedeutet, dass man das Objekt drehen kann, um es aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten.

WICHTIG für die Erstellung eines Würfels ist, dass eine Korrektur seitens der Tiefe vorgenommen wird. Open Office Draw erstellt zunächst einen Quader. Um diesen in einen Würfel umzuwandeln, muss mit der rechten Maustaste auf den Quader geklickt werden und die Option 3D-Effekt gewählt werden.

Danach ist die gewünschte Länge in der Option Tiefe einzutragen (alle Seiten müssen bei einen Würfel gleich lang sein).

Des Weiteren werden einem hier verschiedene Möglichkeiten in Bezug auf den Lichteinfall geboten.

Die Farben des Würfels lässt sich, wie bereits beschrieben, wieder mit Hilfe der 2. Symbolleiste verändern.

HINWEIS:

Die Erstellung einer Kugel in Open Office Draw eine große Herausforderung dar, da es hier einer tiefgründigen Beschäftigung mit der Software bedarf. Es bietet sich aus diesem Grund an, dieses dreidimensonale Objekt mit dem Programm GeoGebra  zu entwerfen.

Verwendungsmöglichkeiten der erstellten Zeichnungen

Die selbsterstellten Zeichnungen können im Anschluss z. B. innerhalb von MS PowerPoint oder ActivInspire eingefügt werden. Zu wissen ist hierbei, dass die Zeichnung dann als Bild in das jeweilige Format eingefügt wird und somit keine Rotationen oder andere Veränderungen in dem Ausmaß mehr zur Verfügung stehen.

Weitere Hilfestellungen

Einen guten Überblick über die Möglichkeiten des kostenlosen Zeichenprogramms OpenOffice Draw gibt Ulrich Rapp auf seiner Homepage (nebst einigen Hinweisen, wie die Grafiken erstellt wurden). Dort finden sich auch einige Tipps zu Tastenkürzeln, mit denen häufige Bearbeitungsschritte schneller durchgeführt werden können. So kann man z.B. durch Drücken der Alt-Taste in OpenOffice Draw Figuren vom Mittelpunkt her aufziehen.