Kahoot

Auf dieser Seite bekommt ihr die LerningApp „Kahoot!“ erklärt, was das ist und welche Vor- und Nachteile es mit sich bringt. Viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!

1. Was ist Kahoot?

Kahoot ist eine Lernplattform, die SchülerInnen spielerisches Lernen ermöglichen soll. Damit ist sie eine Möglichkeit interaktive Medien in den Unterricht einzubinden. Dafür muss die Lehrperson verschiedene Spiele erstellen. Somit ist es möglich, den Wissensstand von den SchülerInnen zu einem bestimmten Thema in einem Quiz abzufragen und auch direkt eine Auswertung zu bekommen.

Den Link zur Website gibt’s hier. 

Des Weiteren gibt es Kahoot auch als App

2. Wie funktioniert Kahoot?

Um Kahoot nutzen zu können, muss sich die Lehrperson einmalig auf der Website anmelden. Danach erhält sie Zugriff auf verschiedene Feature und kann somit ein Spiel erstellen. Dafür gibt es verschiedene Items. Nach Erstellen des Spiels, wird der Lehrperson ein Zahlencode angezeigt. In der Schule kann sie diesen Code mit den Schülerinnen und Schülern teilen. Die Schülerinnen und Schülern müssen nun auf einem technischen Endgerät ebenfalls die Website von Kahoot öffnen und dort den Zahlencode eingeben. Automatisch werden sie zum Spiel weitergeleitet und können dort ihren Namen eingeben. Nun führen alle Kinder gleichzeitig das Spiel durch. Am Ende gibt es eine kleine Auswertung, die zeigt, wie die Schülerinnen und Schüler im Vergleich zu ihren Mitschülerinnen und -schülern abgeschnitten haben.

Falls dir diese Informationen nicht reichen und du dir gerne eine genauere Funktionsweise wünschst, dann schaue dir dieses YouTube-Video an.

3. Welche Items gibt es?

Man unterscheidet zum einem zwischen dem klassischen Modus und einem Team-Modus, bei welchem mehrere Schülerinnen und Schüler sich absprechen und gemeinsam entscheiden müssen.

Des Weiteren gibt es verschiedene Fragetypen. Diese sind

  • Quiz-Fragen
  • Ja/Nein-Fragen
  • offene Frage
  • Puzzle
  • Umfragen
  • Folien, bei denen die Schülerinnen und Schüler sich zunächst noch informieren können
  • Rätsel-Fragen, bei denen die Schülerinnen und Schüler eine Reihenfolge der Antworten festlegen müssen
Ja/Nein-Frage
Offene Frage
Puzzle
Quizfrage
Umfrage

4. Vor- und Nachteile

Der Vorteil dieses Lernspiels ist, dass es jeder nutzen kann, denn die Anmeldung auf der Website ist kostenlos. Des Weiteren ist die Bedienung sehr leicht, da alles gut erklärt ist und das Layout bereits fertig ist und man lediglich den Inhalt einfügen muss.

Allerdings muss sich die Lehrkraft selbst die Zeit nehmen, das Spiel erst zu erstellen, bevor es genutzt werden kann. Und das wohl größte Problem derzeit ist, dass nicht jede Schule die Möglichkeit hat, jeder Schülerin und jedem Schüler einer Klasse ein technisches Gerät zur Verfügung zu stellen. Dafür bietet sich aber die Gelegenheit des Team-Modus, sodass mehrere Kinder zusammenarbeiten können.

5. Anwendung in der Grundschule

Diese Anwendung eignet sich vor allem in der Grundschule, da die Schülerinnen und Schüler gerne spielen und zum Lernen motiviert werden müssen. Dies klappt mit dieser lernplattform super, da die Kinder praktisch unbewusst nebenbei lernen können.

Vor allem zur Festigung von gelerntem Wissen und Regeln bietet sich als Inhalt des Spiels an. Auch den trockenen Matheunterricht kann man so besser gestalten. So könnte man beispielsweise eine Rechenquiz erstellen, bei dem die Kinder, die richtige Lösung einer Rechnung finden müssen.

Quizfrage
Ja/Nein-Frage
Quizfrage

6. Fazit

Alles in allem bietet Kahoot! viele Vor-, aber auch einige Nachteile. Manchen von euch könnte das Erstellen eines eigenen Kahoots Schwierigkeiten bereiten, aber das probiert ihr am besten selbst aus. Viel Spaß!