Minetest - ein Lernspiel?

Sind Computerspiele für Grundschulkinder sinnvoll? Auf dieser Seite erfahren Sie anhand des Spiels Minetest, wie man ein Lernspiel erstellen kann.

1. Was ist Minetest?

Minetest ist ein freies Open-World-Spiel, welches auf allen gängigen Betriebssystemen funktinioniert. Es wird auch den sog. "Sandbox-Spielen" (deutsch: Sandkasten-Spielen) zugeordnet, wie z.B. Minecraft, da die zufällig generierten Welten aus kleineren Würfelblöcken bestehen und der/die SpielerIn, ähnlich wie bei einem Sandkasten, über seine/ihre Handlungen frei entscheiden kann. Es gibt also keine festgelegten Aufgaben, expliziten Ziele, Handlungsvorgaben, Quests etc. und die Karte ist unbegrenzt. Der/die SpielerIn kann verschiedene Rohstoffe abbauen, diese miteinander kombinieren (sog. Crafting) und die Welt nach seinem/ihrem Belieben gestalten.

unbegrenzte Welt
Würfelblöcke

2. Spielmodi

Überlebensmodus:

In diesem Modus versucht der/die SpielerIn so lange wie möglich zu überleben. Das aktuelle Leben wird auf einer Lebensanzeige bekannt gegeben. Schaden kann durch andere SpielerInnen, Monster, Fallschaden, Ertrinken im Wasser oder Verbrennen in Lava zugeführt werden. Wenn der/die SpielerIn stirbt, wird er/sie am Startpunkt respawnt (deutsch: wiederbelebt). Die Lebensanzeige kann durch das Aufnehmen von Nahrung erhöht werden.

Kreativmodus:

In diesem Modus kann der/die SpielerIn seinere Kreativität freien Lauf lassen. Er/sie verfügt über unendlich viele Ressourcen, die für verschiedene Bauten genutzt werden können. Der Kreativmodus ist für den Unterricht in der Grundschule relevanter, um ein Lernspiel zu erstellen.

Lebensanzeige im Überlebensmodus
Beispiel für kreative Umsetzung

3. Anwendung in der Grundschule

Minecraft bietet LehrerInnen verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Allerdings können hierbei keine feste Strukturen, wie z.B. bei Kahoot, ToonTastic oder LearningApps genutzt werden.

1. Möglichkeit

Die Lehrkraft erstellt verschiedene Aufgaben, die von den SchülerInnen nacheinander gelöst werden müssen, um ein bestimmtest Ziel zu erreichen, beispielsweise das Verlassen eines Raumes. Hierbei können verschiedenste Inhalte aus Unterrichtsfächern involviert werden. Anweisungen und Tipps  können auf Tafeln geschrieben werden, sodass das Spiel selbsterklärend wird.

Beispiel: Kettenaufgaben im Matheunterricht

Die Lehrkraft erstellt einen Gang mit 20 verschiedenen Räumen. Jeder Raum erhält eine eigene Nummer, welche die verschiedenen Ergebnisse darstellen. Der/die SpielerIn muss im ersten Raum starten und die erste Kettenaufgabe lösen. Das Ergebnis führt ihn/sie zum nächsten Raum, welcher sich allerdings nur öffnen läst, wenn eine bestimmte Handlung im vorherigen Raum vorgenommen wurde. Beipielsweise könnten drei Lösungen auf der Tafel vorgegeben werden, die mit einer bestimmten Hebelkonstellation kombiniert werden, welche zum Öffnen der nächsten Tür führt.

z.B. 25 : 5 + 7 = ?

  • a) 5    | 1 0 1 0 0
  • b) 10  | 0 0 1 1 0
  • c) 12  | 0 1 1 1 0

In diesem Fall ist Lösung c) 12 richtig. Die Tür 12 lässt sich allerdings nur öffnen, wenn im vorherigem Raum die Hebel nach dem Code bedient werden: 1. Hebel unten, 2. Hebel oben, 3. Hebel oben, 4. Hebel oben, 5. Hebel unten

2. Möglichkeit

Die Lehrkraft gibt eine freie Aufgabe vor, welche die SchülerInnen kreativ umsetzen müssen.

Beispiel: "Erstelle ein Bauwerk, welches in der Frontansicht achsensymmetrisch ist. Verwende für die Umsetzung verschiedene Rohstoffe."

 

Anweisungen und Tipps
Hebel oben
Haus mit achsensymmetrischer Front

4. Minetest Crafting

Hier finden Sie alle Crafting-Kombinationen, die in Minetest verwendet werden können und für Umsetzung eines Lernspieles notwenig sind.

5. Chancen und Grenzen für den Unterricht

Chancen:

  • leichte Bedienung für Grundschulkinder
  • bereitet den meisten Kindern viel Spaß
  • Abwechslung zum "normalen Unterricht"
  • digitale Medienkompetenz weiterentwickeln
  • räumliches Vorstellungsvermögen verbessern
  • kreatives Ausleben ("Erschaffe deine eigenen Vorstellungen")
  • eigene Ziele stecken und Aufgaben erfinden
  • animiert zu Tüfteleien im echten Leben (z.B. Lego)

Grenzen:

  • Aufwand-Nutzen für den Unterricht?
  • zeitintensive Beschäftigung mit Rohstoffkombinationen notwendig
  • lange Vorbereitungszeit für Erstellung eines qualitativ-hochwertigen Spiels
  • anhängig von digitalen Voraussetzungen der Schule

6. Download

Das Spiel kann hier kostenlos heruntergeladen werden.