Twine - Was soll das sein?

Geschichten erzählen mit Twine

Was genau ist Twine eigentlich? In diesem Beitrag soll diese Frage geklärt werden.

Allgemein gesagt: Twine ist ein Textadventure Lernspiel, mit dem interaktive Geschichten erstellt werden können. Diese erstellten Geschichten können dann durchgespielt werden.

Was ist Twine?

Mit Twine lassen sich interaktive Geschichten erzählen, die ganz einfach im Internet erstellt werden können.

Jeder kann mithilfe dieses Textadventures  individuelle Geschichten schreiben, bei denen der Leser verschiedene Pfade gehen kann. Das heißt also, dass der Leser beim Lesen der Geschichte selber entscheidet, wie die Geschichte weiter gehen soll.

Um dies für den Leser zu ermöglichen, ist es notwendig Verlinkungen innerhalb der Geschichte zu machen. Wie solche Verlinkungen funktionieren findest du im Abschnitt "Wie funktioniert Twine?".

 

Wie komme ich zu Twine?

Um mit Twine interaktive Geschichten erstellen zu können, ist es wichtig zu wissen, wie ich zu dem Programm gelange. Twine ist ein Computerprogramm, welches online im Internet zu finden ist. Klicke hier, um zu Twine zu gelangen!

Wenn du selber versuchen möchtest, Twine zu öffnen, dann schaue dir das Video rechts an und folge den angegebenen Schritten.

Wie funktioniert Twine?

Aber wie funktioniert Twine denn jetzt genau?

Um dies herasuzufinden, besuche bitte diese Seite.

Sie wird dir helfen, verschiedene Verlinkungen innerhalb einer Geschichte nachvollziehen zu könnne. Diese Anleitung wird dir helfen, deine eigene Geschichte mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten/ Pfade zu schreiben.

Auf dem Bild siehst du ein Beispiel, wie die Verlinkungen in einer Geschichte aussehen könnten.

Welche Chancen und Grenzen hat Twine?
Chancen Grenzen
 
  • Eintauchen in eine Fantasiewelt/ Durchleben eines Abenteuers
  • starke Identifikation mit dem literarischen Text (Gefühl, die Geschichte verändern zu können)
  • motivierender Umgang mit dem Lesen von Texten
  • stärkt sowohl die Schreib- als auch die Lesefähigkeit (besonders das genaue Lesen und Textverstehen)
 
 
  • Erstellen vonTwin-Geschichten nur in höheren Klassenstufen möglich (Komplexität)
  • sicherer Umgang mit dem Computerprogramm notwendig
  • Computer las technisches Hilfmittel immer notwendig
 

 

Jetzt bist du dran!
Beispiel Twine-Geschichte

Die folgende Twine-Geschichte ist ein Beispiel dafür, wie interaktive Geschichten auch im Unterricht angewendet werden können. Die Geschichte "Die Reise in die Vergangenheit" wurde für den Geschichtsunterricht in einer 5. Klasse erstellt.

Spiele diese exemplarische Geschichte einmal durch und mache dich mit dem Programm vertraut.

Hier gelangst du zur Geschichte!

Versuche nun eine kleine Geschichte mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten/ Pfade zu erstellen. Das Thema kannst du dabei frei wählen.

Hier kommst du zu Twine!