Weihnachtskonzert 2019

"Alle Jahre wieder"

… so dachten sich bestimmt die vielen Besucher der Robert-Härtwig-Schule, die am 13. Dezember 2019 den Weg zum Weihnachtskonzert in die prächtig geschmückte Aula gefunden hatten. Doch anders als in den vergangenen Auflagen dieser vorweihnachtlichen Tradition war es nichts mit „am Anfang nur zuhören“. Das Publikum begann in diesem Jahr. Das gemeinsame Abschlusslied wurde 2019 zum Auftaktsong der kurzweiligen Stunde weihnachtlicher Klänge. Auch die Schulband startete ihren ersten Auftritt a capella. Im Anschluss zeigte Jan-Christoph Tietze bei seiner Rezitation viel  schauspielerisches Talent. Hannah Lempe eröffnete den ersten Teil ihres Medleys an der Orgel mit „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“. Dabei wurde die Aula in stimmungsvolles Licht getaucht, so dass die Zuhörer ganz dem Klang der Orgel lauschen konnten. Mit „Jingle bells“ gesungen von der Schulband waren dann die Besucher wieder aktiv bei der Sache. Ein rhythmisches Klatschen und vielstimmiges Mitsingen war zu vernehmen. Lukas Gebhardt ließ danach auf seiner Trompete zwei Weihnachtslieder erklingen. Viele Zuschauer staunten dabei über die Professionalität des jungen Künstlers. Ebenfalls von hohem Können geprägt war die Rezitation im Duett von Alexis Stephan und Alena Bäger. Die beiden Mädchen glänzten mit absoluter Textsicherheit. Bevor die Orgel zum zweiten Mal erklang, spielten Arne Busch und Jannis Bahr auf ihren Akustikgitarren weihnachtliche Melodien. Zum Abschluss zeigte dann die Schulband mit mehreren ganz unterschiedlichen Weihnachtssongs ihr vielfältiges Können und wurde natürlich nicht ohne Zugabe aus dem Saal gelassen.

Einen herzlichen Dank an alle Beteiligten vor und hinter den Kulissen. Ein großes Dankeschön geht natürlich auch an alle Besucher des Weihnachtskonzertes. Wir wünschen Ihnen eine besinnliche Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes Jahr 2020.

[Text, Bilder: G. Münz]

 
 
 

Nach oben