144. Grundschule Dresden 

Start

Schule

Termine

Schulleben

Verordnungen

Hort

Hort

     

    "Die größte Kunst ist, den Kleinen alles, was sie tun oder lernen sollen, zum Spiel und Zeitvertreib zu machen."

    (John Locke)

     

     

     

     

    Unser Hort, eine sozialpädagogische Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, betreut Kinder im Grundschulalter im Schulgebäude der 144. Grundschule. Wir erfüllen unseren Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag (vgl. § 22III SGB VIII) mit dem Ziel, Kindern durch aktive Beziehungsgestaltung einen Ort zu schaffen, an dem sie sich geborgen fühlen und durch Selbsttätigkeit sich entwickeln. Grundlage unseres Handelns bildet das Leitbild des Eigenbetriebes Kindertageseinrichtungen: „Wir verstehen Bildung und Erziehung als beziehungsgetragene Entwicklungsbegleitung hin zu demokratischen und selbstbestimmten Persönlichkeiten. [...] Wir sind davon überzeugt, dass Kinder im Spiel und durch eigenes Tun lernen und sich in Beziehungen entwickeln. Dabei unterstützen wir die Mädchen und Jungen und geben ihnen Raum und Zeit.“ („Unser Leitbild. Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen“; 1. Aufl. 2014, S. 6, 7).

    Kinder lernen die Welt zu verstehen, indem sie sich mit anderen austauschen und Bedeutungen untereinander aushandeln. Deshalb ist es uns besonders wichtig, eine sichere Bindung zu den Kindern und ein vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern aufzubauen. Dies sehen wir als Grundlage für alle weiteren Entwicklungs- und Lernprozesse. Gemeinsam wollen wir die Kinder in vertrauensvoller Umgebung zu selbständigem und sozialem Handeln anleiten und ihre Lernfreude fördern.

    Kinder sind von Geburt an kompetent handelnde Wesen, die sich selbst ein „Bild von der Welt machen“. Dazu bieten wir den Kindern einen sicheren Rückhalt, der es ihnen ermöglicht, sich forschend und entdeckend ihrer Umwelt zuzuwenden. Sie können durch eine anregende Lernumgebung eigene Vorstellungen und Ideen verfolgen und ausprobieren. Dabei achten wir darauf, jedes Kind als Individuum zu sehen und es mit den aktuellen Bedürfnissen und Entwicklungsbesonderheiten wahrzunehmen. Wir als Pädagogen stehen den Kindern als Bezugsperson, Beobachter, Förderer und Begleiter auf ihren Entdeckungen jederzeit zur Seite.

    In unserer Einrichtung sind wir bestrebt familienergänzend zu arbeiten. Hierbei ist es uns wichtig, die Familie in ihrem gesellschaftlichen Lebensumfeld mit all ihren Ressourcen und Individualitäten wahrzunehmen und sie aktiv in unsere Arbeit einzubeziehen.